Transfermarkt

Schalke sucht Ersatz für verletzten Danny Latza: Klares Profil definiert

Schalke muss Wochen oder gar Monate auf den verletzten Danny Latza verzichten. S04 sucht deshalb Ersatz. Für den Transfer gibt es ein klar definiertes Profil.

Hamm - Der Start in die 2. Liga hätte für den FC Schalke 04 kaum schlechter laufen können. Nicht nur, dass der S04-Kader von Cheftrainer Dimitrios Grammozis mit einer Pleite in die neue Saison gestartet ist. Die Niederlage gegen den Hamburger SV mussten die Schalker auch aus personeller Sicht teuer bezahlen. (Schalker Transfer-News auf wa.de im Überblick)

VereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
Gründung4. Mai 1904
OrtGelsenkirchen

Schalke sucht Ersatz für verletzten Danny Latza: Klares Profil für Transfer definiert

Denn Neuzugang und Kapitän Danny Latza hat sich verletzt. Das einstige Gelsenkirchener Eigengewächs habe sich nach Angaben des Vereins eine Außenbandverletzung im rechten Knie zugezogen und werde mehrere Monate fehlen. Klar ist: Schalke sucht nun Ersatz für den 31-Jährigen. Das war schon aus der ersten Reaktion von Dimitrios Grammozis zu entnehmen: „Wenn ein Latza im Mittelfeld wegbricht, fehlt uns ein Stratege. Wir haben keinen Kader, in dem 20 Spieler top sind.“

Doch ist ein weiterer Transfer als Ersatz für Danny Latza für Schalke wirtschaftlich überhaupt möglich? Nach Informationen der Bild ja. Möglich mache dies die Tatsache, dass S04 Nassim Boujellab an den FC Ingolstadt verliehen hat. Der Klub spare dadurch „ein erstklassiges Gehalt“ ein.

Ersatz für verletzten Danny Latza: Schalke sucht aktuell unzufriedenen Profi

Auch das Profil des Ersatzes für den verletzten Danny Latza sei klar. Dem Bericht zufolge hält Sportdirektor Rouven Schröder (45) nach einen wechselwilligen Profi Ausschau, der bei seinem aktuellen Verein unzufrieden ist. Und zwar so schnell wie möglich. Ein vertragsloser Spieler ohne Klub soll es dagegen nicht werden. Konkrete Kandidaten für den angestrebten Transfer wurden in diesem Zusammenhang bislang nicht genannt.

Auf der anderen Seite könnten auch noch einige Spieler die Königsblauen verlassen. Mit Levent Mercan steht offenbar ein weiteres Schalker Talent vor dem Absprung. Dagegen ist Ozan Kabak zurück auf Schalke. Ein Transfer hat sich zunächst wohl erneut zerschlagen.

Rubriklistenbild: © Karsten Rabas/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare