Ex-Trainer

FC Schalke und Domenico Tedesco hat nicht gepasst – nun sollen die Gründe klar sein

FC Schalke und Domenico Tedesco hat nicht gepasst – nun sollen die Gründe klar sein
+
Domenico Tedesco ist auf Schalke gescheitert. Seine Zeit wird noch kommen.

Domenico Tedesco ist beim FC Schalke 04 gescheitert, wurde beurlaubt. Viel Zeit zum Nachdenken für den Ex-Trainer der Knappen.

Gelsenkirchen – Domenico Tedesco steht noch beim FC Schalke 04 bis 2022 unter Vertrag, aber nicht an der Seitenlinie. Der Trainer wurde beurlaubt. Und die Gründe sollen jetzt klar sein.

Wie wa.de* berichtet, hat Tedesco auf Schalke einen entscheidenden Fehler gemacht. Dadurch blieb der Erfolg in der vergangenen Saison aus. Andererseits wird man auch kein Welttrainer über Nacht, wie Jürgen Klopp unter Beweis gestellt hat, schreibt wa.de*.

Dafür kehrt der Erfolg aber offenbar unter Neu-Coach David Wagner in dieser Spielzeit zurück beim FC Schalke. Der ehemalige Problem-Profi Amine Harit etwa blüht zur Zeit auf und sorgt für viel Freude in der Arena, wie wa.de* ebenfalls berichtet. Für weniger Freude dürfte hingen das Vorhaben der Schalker sorgen, in Zukunft Parkgebühren zu kassieren bei Heimspielen. maho

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare