1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

DFB-Sportgericht legt Strafe für Konoplyanka fest

Erstellt:

Von: Marvin K. Hoffmann

Kommentare

Yevhen Konoplyanka wird dem FC Schalke 04 ein Spiel fehlen.
Yevhen Konoplyanka wird dem FC Schalke 04 ein Spiel fehlen. © dpa

Yevhen Konoplyanka hat im Heimspiel gegen Herthe BSC die Rote Karte gesehen – jetzt steht fest, wie lange der Schalker gesperrt ist und dem S04 fehlen wird.

Gelsenkirchen - Yevhen Konoplyanka, Stürmer des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, hat bei der 0:2-Heimniederlage gegen Hertha BSC in der Nachspielzeit die Rote Karte gesehen. Das DFB-Sportgericht hat den Ukrainer nun für ein Spiel gesperrt.

"Ich bin froh, dass der Ball reinging. Sonst wäre das eine Doppelbestrafung und Kono (Yevhen Konoplyanka, Anm. d. Red.) wird nur für ein Spiel gesperrt", sagte Schalke-Manager Christian Heidel nach dem Treffer von Ondrej Duda per direktem Freistoß (90.+5), dem die Notbremse von Konoplyanka an Berlins Dennis Jastrzembski vorausgegangen war.

"Dass der verhängte Freistoß zum Torerfolg für die Berliner führte, wirkte sich nach der ständigen Rechtssprechung der DFB-Rechtsinstanzen mildernd auf das Urteil aus", teilt der FC schalke 04 auf seiner Seite mit.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Auch interessant

Kommentare