Teilruptur des Innenbandes

Caligiuri verletzt: Spielt er nie wieder für Schalke? - Schneider hofft auf Vertragsverlängerung

+
Daniel Caligiuris Vertrag bei Schalke 04 läuft im Sommer aus.

Daniel Caligiuri ist verletzt und fehlt Schalke wochenlang. Sein Vertrag läuft im Sommer aus. Sportchef Jochen Schneider hofft auf eine Verlängerung.

  • Daniel Caligiuri verletzte sich im Schalker Pokal-Duell mit Hertha BSC.
  • Der Mittelfeldspieler fehlt mindestens acht Wochen. Sein Vertrag läuft im Sommer aus.  
  • Schalkes Sportchef Jochen Schneider hofft einen Caligiuri-Verbleib.

Update vom 15. Februar, 12.45 Uhr: Daniel Caligiuri gehört seit seinem Wechsel im Sommer 2016/17 vom VfL Wolfsburg zum festen Bestandteil bei Schalke 04. Im kommenden Sommer läuft sein Vertrag bei den Knappen aus. Aufgrund seiner im Pokal gegen Hertha BSC zugezogenen Knieverletzung droht dem 32-jährigen Deutsch-Italiener ein stiller Abgang aus Gelsenkirchen.

Geht es allerdings nach Schalkes Sportchef Jochen Schneider, soll Caligiuri seinen Vertrag so bald wie möglich verlängern. "Die Leistung ist immer das entscheidende Kriterium. Daniel ist auch in schwierigen Phasen vorangegangen. Deswegen hoffen wir, dass er hierbleiben wird", sagte Schneider der WAZ.

Dann aber zu stark reduzierten Konditionen (siehe Update vom 12. Februar, 8.20 Uhr). Nun liegt es an Daniel Caligiuri, ob er seine aktive Fußballer-Karriere bei Schalke 04 langsam ausklingen lassen möchte, oder er sich noch einmal der Herausforderung bei einem anderen Verein stellt - womöglich im Ausland.

Daniel Caligiuri verletzt: Spielt er nie wieder für Schalke?

Update vom 12. Februar, 8.20 Uhr: Teilruptur des Innenbandes! Aufgrund dieser Verletzung wird Daniel Caligiuri dem FC Schalke 04 mindestens acht Wochen fehlen, heißt es. Ist es direkt für den 32-Jährigen sogar das (ziemlich unschöne) Ende auf Schalke?

Das spekuliert die Bild - wohl nicht zu Unrecht, denn: Der Vertrag des Mittelfeldspielers bei den Königsblauen läuft mit dem Ende der laufenden Saison aus. Und die Verantwortlichen des Klubs zögern wohl, sind nicht vollends überzeugt.

Dem Bericht zufolge wollen Sportvorstand Jochen Schneider und Cheftrainer David Wagner lieber auf junge, entwicklungsfähige Spieler setzen, sie zu Stars machen und - wenn es denn so kommen müsste - gewinnbringend weiterverkaufen, damit Geld in die klammen Schalker Kassen kommt.

Zwar hätten die Schalke Caligiuri laut Bild eine Vertragsverlängerung angeboten, aber zu deutlich reduzierten Konditionen: Statt bislang 2,7 soll der Deutsch-Italiener dann nur noch 1,8 Millionen Euro verdienen - also ein Drittel weniger.

Fraglich, ob sich Caligiuri damit zufrieden geben würde, zumal er bei einem ablösefreien Wechsel noch Handgeld kassieren könnte. Es deutet wohl immer mehr auf ein Schalke-Abschied hin.

Schalke wochenlang ohne Caligiuri - Diagnose steht fest

Update vom 5. Februar, 15.55 Uhr: Schalkes Daniel Caligiuri hat sich im Pokal-Duell mit Hertha BSC eine Teilruptur des Innenbandes zugezogen, wie der Klub ab Mittwochnachmittag bekanntgab. Die Königsblauen rechnen damit, dass Caligiuri voraussichtlich acht Wochen ausfallen wird.

Der 32-Jährige hatte sich nach einem Zweikampf mit Berlins Maximilian Mittelstädt verletzt.

Update vom 5. Februar, 11.35: Davon war auszugehen! Schalkes Trainer David Wagner rechnet mit einem längeren Ausfall von Daniel Caligiuri. "Leider hat er sich schwerwiegend am Knie verletzt, eine Innenbandverletzung. Er wird sicher längerfristig ausfallen", sagte der Coach der Königsblauen nach dem 3:2-Pokalsieg nach Verlängerung (2:2, 0:2) im Achtelfinale gegen Hertha BSC. Eine weitere Untersuchung am Mittwoch soll das genaue Ausmaß der Verletzung aufzeigen.

Caligiuri hatte in der 76. Minute den 1:2-Anschlusstreffer für Schalke erzielt, musste kurz vor Ende der regulären Spielzeit aber ausgewechselt werden und konnte in der Verlängerung nicht mehr weiterspielen.

Schalkes Daniel Caligirui verletzte sich gegen Hertha BSC am Knie.

Update vom 5. Februar, 0.31 Uhr: Daniel Caligiuri könnte Schalke 04 einige Zeit fehlen. Der Mittelfeldspieler verließ die Arena nach dem Pokal-Sieg auf Krücken, wie Sky berichtet. Eine MRT-Untersuchung am Mittwoch soll weitere Aufschlüsse über die Knie-Verletzung geben.

Schock für Schalke! Caligiuri am Knie verletzt

Gelsenkirchen - Auch das noch! Für Daniel Caligiuri (32) war das Achtelfinale im DFB-Pokal gegen Hertha BSC vorzeitig beendet. Schalkes Mittelfeldspieler beendete die Partie gegen die Berliner vorzeitig aufgrund einer Verletzung.

Schalke dreht Spiel und ringt Klinsmanns Hertha im Pokal nieder

Schalke musste wegen des ausgeschöpften Wechsel-Kontingents zunächst mit zehn Feldspielern weiterspielen. Erst in der Verlängerung durfte Trainer David Wagner, der anschließend die Rote Karte sah, erneut tauschen. Der Coach brachte Juan Miranda mit Beginn der ersten Hälfte der Verlängerung.

Caligiuri verletzt sich am Knie: Schalke vorübergehend in Unterzahl

Caligiuri war in der 87. Minute unglücklich zu Boden gegangen und hielt sich direkt das Knie. Der Mittelfeldspieler versuchte es zwar dann noch einmal, verließ dann aber zwei Minuten später von Betreuern gestützt humpelnd das Feld in der Schalker Arena, sodass die Knappen die letzten Minuten der regulären Spielzeit im Pokal-Match mit Hertha BSC in Unterzahl überstehen mussten.

Bitter ist für Schalke, dass auch der etatmäßige Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny verletzt ist und vorerst ausfällt.

Nach dem Spiel erhob Hertha BSC schwere Vorwürfe gegen Schalkes Fans: Sie sollen Jordan Torunarigha rassistisch beleidigt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare