Schalke 04

Tönnies will Heidel wohl "Fußball-Experten" zur Seite stellen

+
Schalkes Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies (links) will Sportvorstand Christian Heidel wohl einen "Fußball-Experten" zur Seite stellen.

Manager Christian Heidel bewies in dieser Amtszeit auf Schalke bislang kein allzu gutes Händchen bei Transfers. Der Aufsichtsrat will darauf wohl nun reagieren.

Gelsenkirchen - Die bisherige Transferbilanz von Schalkes Sportvorstand Christian Heidel, seit Sommer 2016 bei den Gelsenkirchenern im Amt, fällt bislang eher durchwachsen auf.

Wie es besser funktionieren kann, verdeutlichte zuletzt das Revierderby gegen den ungeliebten Revier-Nachbarn Borussia Dortmund (1:2): Während beim BVB die Sommer-Einkäufe bestens funktionieren, ist das bei den Königsblauen nicht der Fall.

Offenbar will Clemens Tönnies nun genau darauf reagieren. Wie die Bild berichtet, plant der Aufsichtsratsboss mit dem gesamtem Gremium, Heidel einen Fußball-Experten an die Seite zu stellen - weil sie, so schreibt es das Blatt, immer mehr an der fachlichen Kompetenz des 55-Jährigen zweifeln.

Tedesco vermisst Tempo-Spieler

Allerdings stehe demnach noch nicht fest, wie genau diese Konstellation auf Schalke aussehen soll. Diskutiert würde das "Modell Matthias Sammer", der beim BVB als externer Berater fungiert. Oder aber es kommt ein interner Kader-Planer, der dafür sorgt, dass Cheftrainer Domenico Tedesco die richtigen Spieler bekommt. Der Aufsichtsrat wünsche sich wohl vor allem beim Scouting und Transfer-Abwägungen mehr fußballerischen Sachverstand.

Hellhörig machte am Samstag nach der-Niederlage im Revierderby gegen den BVB ein Satz von Tedesco. Auf die Frage, warum er nach der Verletzung von Guido Burgstaller ausgerechnet Linksverteidiger Hamza Mendyl als zweiten Stürmer neben Weston McKennie - von Hause aus Mittelfeldspieler - brachte, erklärte Schalkes Chefcoach: "Hamza ist der schnellste Spieler in der Truppe, davon haben wir leider nicht viele."

Heißt im Umkehrschluss eigentlich so viel wie: Der 33-Jährige wünscht sich mehr solcher Fußballer, um die Spiele anders anzugehen.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.