1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Wäre mit ihm alles anders gewesen? Schalke 04 führte Gespräche mit Christian Streich

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Der FC Schalke 04 führte Gespräche mit Christian Streich. Diese waren weit fortgeschritten. Dennoch kämpfte der Trainer des SC Freiburg hart mit seinem Gewissen.

Hamm - Was wäre gewesen, wenn? Wer auf die eine oder andere wichtige Entscheidung im Leben zurückblickt, der zeichnet oftmals etwaige mögliche Szenarien nach. So möglicherweise auch die Fans von Zweitligist FC Schalke 04. Denn vor einigen Jahren führte der Gelsenkirchener Traditionsklub Gespräche mit einem Bundesligatrainer, der heute für das Gegenteil von S04 steht: Konstanz.

VereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
Gründung4. Mai 1904, Gelsenkirchen
Mitglieder160.023 (1. September 2019)

Schalke 04: Wäre mit Christian Streich als Trainer alles anders gewesen?

Denn: Vor einigen Jahren führte Schalke 04 Gespräche mit Trainer Christian Streich. Das schreibt Volker Struth in seinem Buch Meine Spielzüge. Der Star-Berater, der unter anderem Spieler wie Toni Kroos (Real Madrid) und Dayot Upamecano (FC Bayern) vertritt, sprach mit dem damaligen Schalker Vorstand Horst Heldt (2011-2016) und arrangierte anschließend ein Treffen.

Um welchen Zeitpunkt in der jüngeren Schalker Vereinshistorie es genau geht, ist nicht überliefert. Ein Rückblick auf die Amtszeit von Horst Heldt lässt nur Vermutungen zu. Denn unter dem heute 51-Jährigen waren mit Ralf Rangnick, Seppo Eichkorn, Huub Stevens, Jens Keller, Roberto di Matteo und André Breitenreiter sechs Trainer für Schalke 04 im Einsatz.

Schalke 04: Christian Streich war Trainer-Kandidat unter Horst Heldt

„Ein paar Tage später empfing Horst Heldt in einem Hotel in Baden-Baden Christian Streich zu einem informellen Austausch“, schreibt Volker Struth in seinem Buch. Die Gespräche zwischen Schalke 04 und Christian Streich schienen gut zu verlaufen. Anschließend telefonierte der Berater mehrfach mit seinem Klienten bezüglich der Bereitschaft eines Wechsels zu Schalke 04.

FC Schalke 04 - SC Freiburg
Schalke 04: Wäre mit Christian Streich als Trainer alles anders gewesen? © Rolf Vennenbernd

Und Christian Streich? Der war sichtlich angetan von dem damaligen Konzept bei Schalke 04 - und kämpfte hart mit seinem Gewissen. „Herr Struth, ich kann das nicht machen! Ich liege nachts wach, ich kann nicht mehr schlafen wegen der Grübelei! Aber ich kann den SC nicht verlassen, ich kann die Leute hier im Verein doch nicht alleinlassen“, soll Christian Streich damals zu Volker Struth gesagt haben.

Schalke 04: Christian Streich liebäugelte mit Wechsel nach Gelsenkirchen

„Wenn ich‘s doch nicht entscheiden kann! Es wäre schon reizvoll – aber ich kann hier nicht weg“, so Christian Streich weiter. Dass der Trainer sich damals gegen einen Wechsel zu Schalke 04 und für einen Verbleib im Breisgau entschieden hat, ist heute klar. Mittlerweile ist Christian Streich seit 26 Jahren beim SC Freiburg, seit zehn Jahren gar tätig als Cheftrainer des Bundesligisten.

Mit dem SC Freiburg steht Christian Streich nun einige Jahre später in der Saison 2021/22 nach neun Spieltagen auf dem dritten Tabellenplatz hinter dem FC Bayern und Borussia Dortmund. Schalke 04, im DFB-Pokal gefordert gegen 1860 München, stieg in die 2. Liga ab und ist nach vier Siegen in Folge auf einem guten Weg, zumindest im Aufstiegskampf eine Rolle zu spielen. Am vergangenen Wochenende feierte S04 einen 3:0-Erfolg gegen Dynamo Dresden und steht aktuell auf Tabellenplatz drei.

Auch interessant

Kommentare