Schalke 04

Das sagt Raman zu seinem Fehlschuss in Oberhausen

Benito Raman gab beim Schalke Testspielsieg in Oberhausen sein Debüt und fiel mit einem krassen Fehlschuss auf. Das sagt er dazu.

Oberhausen - Es hätte nahezu ein Einstand nach Maß werden können für Benito Raman. Der Neuzugang, für zwölf Millionen aus Düsseldorf gekommen, stand beim 3:1-Sieg im ersten Testspiel des FC Schalke 04 bei Regionalligist RW Oberhausen in der Startelf, stand im ersten Abschnitt auf dem Platz.

Beinahe hätte der 24-Jährige sein Debüt im königsblauen Dress mit einem Treffer gekrönt. Doch der Belgier brachte es zustande, auf gut sechs Metern zentraler Position am leeren Tor vorbeizuschießen.

Hohn und Spott ließen in den sozialen Netzwerken nicht lange auf sich warten, schnell war der Vergleich zu Erfolgslos-Stürmer Franco Di Santo gezogen, der ebenfalls die Rückennummer 9 hatte. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

"Es war nicht ganz einfach. Ich bin erst wenige Tage hier und habe eineinhalb Monate keinen Fußball gespielt", sagte er nach der Partie. "Es war noch etwas holprig, das hat man auf dem Platz auch gesehen. "Es war ein bisschen schwierig, ich bin erst seit ein paar Tagen hier. Besser so etwas passiert mir jetzt in der Vorbereitung als später in der Saison."

Wenig später äußerte sich Raman auch via Instagram - und bezog sich mit seinen Aussagen auch auf seinen Fehlschuss. "Wir arbeiten weiter, und aus Fehlern lernt man", schrieb er. "Wir haben immer noch vier bis fünf Wochen Vorbereitung."

Rabbi Matondo (15.) und Ahmed Kutucu (46. und 88.) erzielten die Tore beim Testspielsieg in Oberhausen für die Gelsenkirchener. Christian März verkürzte zwischenzeitlich für den Viertligisten (77.).

WA

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Lesen Sie auch:

Trainingslager, Tests und mehr: Schalkes Sommer-Fahrplan

Fährmann wechselt zu Norwich City – dafür hat Schalke 04 aber schon einen Ersatz

Transfer-Ticker FC Schalke 04: News und Wechsel-Gerüchte rund um den S04

Rubriklistenbild: © Schalke 04

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare