Ausgekugelte Schulter bei Schalke-Fußballer Papadopoulos

+
Kyriakos Papadopoulos.

GELSENKIRCHEN - Kyriakos Papadopoulos vom Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 hat sich beim Training am Mittwoch die Schulter ausgekugelt. Nachdem die Schulter des Griechen von den Schalke-Medizinern umgehend wieder eingerenkt wurde, soll eine weitere Untersuchung Aufschluss darüber ergeben, ob und wie lange der Innenverteidiger möglicherweise ausfallen wird.

Erfreulich war für Schalke-Trainer Jens Keller hingegen die Rückkehr von Jan Kirchhoff auf den Platz. Die Leihgabe von Meister Bayern München hatte sich Anfang Januar einen Syndesmosebandriss zugezogen. Kirchhoff konnte nun erstmals wieder das komplette Trainingsprogramm absolvieren.

Während Kirchhoff in den verbleibenden drei Saisonspielen vermutlich aber nicht mehr eingesetzt werden wird, hoffen die Königsblauen auf die Genesung Jefferson Farfans bis zum Spiel am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) gegen Borussia Mönchengladbach. Wegen einer allergischen Reaktion auf ein Schmerzmittel konnte der Peruaner bis einschließlich Mittwoch noch nicht mit seinem Team trainieren. - dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare