Mögliche S04-Startelf

Schalke: Aufstellung, Verletzungsupdate und PK-Stimmen zum Spiel gegen Ingolstadt

FC Schalke 04 gegen FC Ingolstadt: Stimmen der Pressekonferenz vor dem Spiel. Aufstellung, Verletzungsupdate und mehr Zuschauer im Stadion in Gelsenkirchen.

Hamm - Der FC Schalke 04 freut sich in den kommenden Wochen auf eine beinahe ausverkaufte Veltins Arena. Aufgrund der neuen Corona-Verordnung dürfen künftig bis zu 54.000 Zuschauer Heimspiele von Königsblau in Gelsenkirchen im Stadion erleben. Möglich wäre das - zumindest in der Theorie - bereits gegen den FC Ingolstadt am Sonntag (13.30 Uhr/live im TV und Livestream). Wir haben die Stimmen der PK am Freitag bezüglich Aufstellung, Personal und Gegner zusammengefasst.

FußballvereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
Gründung4. Mai 1904, Gelsenkirchen
Mitglieder160.023 (1. September 2019)

Schalke: Aufstellung mit Simon Terodde - PK-Stimmen zum Spiel gegen Ingolstadt

Schalkes Trainer Dimitrios Grammozis über den zuletzt angeschlagenen Simon Terodde: „Es sieht eigentlich recht positiv aus. Er hat ja einen Schlag in die Wade abbekommen gegen Hansa Rostock. Das hat ihm ein bisschen Probleme bereitet. Er hat vorgestern anstatt der zwei nur eine Einheit mitgemacht. Die hat er aber mit einer hundertprozentigen Intensität durchgezogen. Dennoch haben wir ihn nicht beide Einheiten mitmachen lassen, um Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen. Das war der Grund. Ich gehe davon aus, dass er heute wieder ganz normal einsteigen wird.“

Dimitrios Grammozis über Dries Wouters: „Er hat sich leider vorgestern beim zweiten Training verletzt. Er ist umgeknickt und hat dabei im Sprunggelenk in der Außenseite eine Bandverletzung erlitten. Die Kapsel ist auch ein bisschen verletzt worden. Dadurch ist der Knöchel ein bisschen angeschwollen. Der Doc meinte aber, dass es nicht so eine Problematik darstellt, als wäre das Band gerissen. Ich glaube aber nicht, dass es jetzt für den Spieltag reichen wird.“

Schalke: PK-Stimmen von Dimitrios Grammozis - Entwarnung bei Danny Latza

Dimitrios Grammozis über Danny Latza: „Wir mussten ihn ein bisschen rausnehmen, weil er muskulär ein bisschen reagiert hat aufgrund der Belastung im Training. Das ist aber nichts Großes. Er ist immer noch im Zeitplan, so wie wir es auch ursprünglich gedacht hatten. Das kommt vor, wenn er einige Zeit raus war und jetzt wieder an die Intensität herangeführt werden muss.“

Dimitrios Grammozis über einen Ersatz im Mittelfeldzentrum: „Mit Ko Itakura haben wir jemanden, der diese Position spielen kann. Zudem ist Florian Flick eine Option.“

Schalke: Dimitrios Grammozis wünscht sich Variabilität bei Torschützen

Dimitrios Grammozis über Marc Rzatkowski: „Marc Rzatkowski hat 45 Minuten in der U23 gespielt. Er war danach ziemlich erschöpft, da er sechs, sieben Monate kein Spiel absolviert hat. Er hat sich schnell regeneriert und hat gut trainiert. Wir warten das Abschlusstraining ab und sprechen dann noch einmal. Er ist auf jeden Fall eine Option für den Kader.“

Dimitrios Grammozis über die Schalker Offensive: „Ich hoffe natürlich, was ich schon öfters betont habe, dass sich auch andere Spieler in die Torschützenliste eintragen. Weil natürlich klar ist: Wenn wir erfolgreich sein wollen in dieser Saison, dann wird nur ein Simon Terodde nicht ausreichen. Wir brauchen da auch eine Breite, was die Torschützen angeht. Darum spielen wir dieses System. Weil ich davon überzeugt bin, dass die Dreierkette nicht nur sinnvoll ist, um Stabilität zu haben, sondern man auch in der Offensive immer zwei Stürmer in der Box hat. Vier bis fünf Spieler würde ich mir schon immer in der Box wünschen.“

Schalke: Voraussichtliche Aufstellung gegen Ingolstadt mit Simon Terodde

Fraisl - Kaminski, Becker, Thiaw - Aydin, Itakura, Ouwejan - Zalazar, Drexler - Terodde, Bülter

Rubriklistenbild: © Marcel Kusch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare