15. Bundesliga-Spieltag

Schalkes Aufstellung gegen Hoffenheim: Kolasinac in der Startelf - S04 erneut mit Hoppe

Schalkes Aufstellung gegen Hoffenheim. Sead Kolasinac steht sicher in der Startelf - aber wo? Die mögliche historische S04-Startelf am 15. Spieltag.

Update, 14.36 Uhr: Sead Kolasinac ersetzt Bastian Oczipka auf der linken Abwehrseite. Zudem rückt Timo Becker in die Schalker Startelf und ersetzt Omar Mascarell, der es nicht in den heutigen S04-Kader geschafft hat. Der Spanier ist angeschlagen.

Update, 14.34 Uhr: Folgende S04-Spieler nehmen zunächst auf der Bank Platz: Rönnow, Mendyl, Raman, Kutucu, Oczipka, Thiaw, Mercan, Bozdogan.

Update vom 9. Januar, 14.30 Uhr: Die offizielle Aufstellung von Schalke 04 ist da: Fährmann - Becker, Kabak, Nastasic, Kolasinac - Schöpf, Serdar, Stambouli - Harit, Uth - Hoppe.

Schalkes Aufstellung heute gegen Hoffenheim: Sead Kolasinac in Startelf

[Erstmeldung] Gelsenkirchen - Was macht dem FC Schalke 04 derzeit Hoffnung, damit das Leiden endlich ein Ende findet? Nicht viel, lautet bei vielen S04-Fans wohl die nüchterne Antwort. Einzig und allein der Name Sead Kolasinac lässt derzeit ein leichtes Lächeln über die Lippen huschen. Denn der könnte erstmals seit seinem Weggang zum FC Arsenal wieder in der Aufstellung des FC Schalke 04 stehen.

VereinFC Schalke 04
CheftrainerChristian Gross
StadionVeltins Arena (Gelsenkirchen)
Plätze62.271

Schalkes Aufstellung heute gegen Hoffenheim: Sead Kolasinac in Startelf

Die Frage, ob das Schalker Eigengewächs in der Startelf gegen die TSG Hoffenheim stehen wird, stellt sich kaum. Viel zu gut war der Eindruck, den der 27-Jährige seit seiner Rückkehr bei seinem Trainer hinterlassen hat. Viel zu sehr benötigt der schwache Schalker Kader eine Persönlichkeit wie Sead Kolasinac in den eigenen Reihen, die vorangeht. Besonders dann, wenn es mal nicht so läuft. Wie eben seit fast einem Jahr.

„Er bringt seine Persönlichkeit ein, spricht viel mit jedem. Er hat einen großen Erfahrungsschatz. Er ist gewohnt, mit Drucksituationen umzugehen“, lobte Schalkes Cheftrainer Christian Gross seinen neuen Hoffnungsträger Sead Kolasinac. Aber wo wird er spielen? Diese Frage ließ Christian Gross mehr oder minder offen. Zumal einer wie Sead Kolasinac wohl überall auf dem Feld zu gebrauchen wäre.

Schalke-Aufstellung gegen Hoffenheim: Christian Gross plant mit Sead Kolasinac auf der Außenbahn

„Ich habe schon mit dem Gedanken gespielt, ihn im defensiven Mittelfeld einzusetzen“, sagte Schalkes Trainer Christian Gross. Der 66-Jährige fügte aber zugleich an, Sead Kolasinac sei einer für die Außenbahn in der Aufstellung. Eben dort, wo er beim FC Arsenal zuletzt zum Einsatz kam. Und eben dort, wo Schalke 04 den größten personellen Nachholbedarf hat.

Sead Kolasinac bei seiner Vorstellung auf Schalke.

Zumal Steven Skrzybski gegen die TSG Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr/live im TV und Stream) verletzt ausfallen wird. Rabbi Matondo wechselte erst kürzlich nach England. Ebenso fraglich für die Aufstellung von Schalke 04 sind Salif Sané und Omar Mascarell. Sicher ausfallen wird Nassim Boujellab wegen einer Entzündung im Kiefer. Benito Raman hingegen steht wieder zur Verfügung.

Gut für Schalke, zumal das Duell gegen die TSG Hoffenheim historisch werden könnte. Gewinnt Königsblau nicht, ziehen die Knappen mit dem Uralt-Rekord von Tasmania Berlin gleich - und die Schalker Startelf würde in die Geschichtsbücher der Bundesliga niedergeschrieben werden.

Schalke-Aufstellung gegen Hoffenheim: So könnte die S04-Startelf mit Sead Kolasinac aussehen

Ralf Fährmann - Benjamin Stambouli, Ozan Kabak, Matija Nastasic, Bastian Oczipka - Alessandro Schöpf, Suat Serdar, Amine Harit, Sead Kolasinac - Mark Uth - Benito Raman

Rubriklistenbild: © Martin Meissner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare