1. Runde

Schalke bekommt Heimrecht im DFB-Pokal gegen Schweinfurt

Schalke startet in Gelsenkirchen in die neue Saison. Die Königsblauen bekommen für die 1. Runde im DFB-Pokal das Heimrecht des 1. FC Schweinfurt. Das steckt dahinter.

  • Der FC Schalke 04 trifft in der 1. Runde des DFB-Pokals auf den 1. FC Schweinfurt.
  • Die Partie am Sonntag findet in Gelsenkirchen statt.
  • Der bayerische Regionalligist gibt das Heimrecht ab.

Schweinfurt - Der FC Schalke 04 darf sein Spiel in der 1. Runde des DFB-Pokals gegen den bayerischen Regionalligisten 1. FC Schweinfurt 05 daheim in Gelsenkirchen ausgetragen. Schweinfurts Geschäftsführer Markus Wolf bestätigte auf Anfrage der dpa, dass die Unterfranken ihr Heimrecht an die Königsblauen abgeben.

Ein Grund dafür: Wegen der Anti-Corona-Maßnahmen in Bayern hätte die Partie, die für den S04-Kader eine Woche nach dem letzten Testspiel der Vorbereitung gegen den VfL Bochum der Pflichtspiel-Auftakt in die neue Saison ist, am Sonntag (15.30 Uhr) in Schweinfurt ohne Zuschauer stattfinden müssen.

Schalke 04 hat im DFB-Pokal-Spiel gegen den 1. FC Schweinfurt das Heimrecht bekommen.

Schalke bekommt Heimrecht im DFB-Pokal gegen Schweinfurt - Unklarheiten bei Tickets

Allerdings wären im Revier laut der noch bis zum 15. September in NRW gültigen Coronavirus-Schutzverordnung auch nur maximal 300 Zuschauer möglich.

Schalke wollte sich am Montag über das Prozedere - etwa einer möglichen Ticketverteilung - für die die Erstrunden-Partie noch nicht äußern.

Zuvor hatten bereits andere unterklassige Vereine ihr Heimrecht abgegeben, etwa der 1. FC Düren, der auf den FC Bayern trifft und in der auf 15. Oktober verlegten Partie nun in München gastiert. Finanziell sind Geisterspiele für die gastgebenden Teams derzeit ein Verlustgeschäft, das vor allem Amateurklubs oft hart trifft. (dpa/WA)

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare