21. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Schalke kassiert Last-Minute-Pleite

+
Yevhen Konoplyanka brachte Schalke gegen Werder Bremen in Führung.

Schalke 04 verliert das Heimspiel gegen Werder Bremen. Der Ticker zum Nachlesen.

FC Schalke 04 - Werder Bremen 1:2 (1:0)

FC Schalke 04: Fährmann - Kehrer, Naldo, Nastasic - Caligiuri, Meyer, Bentaleb (46. Goretzka), Oczipka - Harit, Di Santo (65. Di Santo), Konoplyanka (70. Pjaca)

Werder Bremen: Pavlenka - Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Augustinsson - Delaney, M. Eggestein - Rashica (56. Johannsson), Gondorf (71. Junuzovic) - M. Kruse, Belfodil (90.+4 Langkamp)

Schiedsrichter: Guido Winkmann

Gelbe Karten: Nastasic, Kehrer / Delaney

Tore: 1:0 Konoplyanka (24.), 1:1 Kruse (79.), 1:2 Junuzovic (90.+3)

Bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Nastasic (78./wiederholtes Foulspiel)

FC Schalke 04 - Werder Bremen: Der Ticker zum Nachlesen

Für Schalke geht es schon am Mittwoch weiter - dann im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen den VfL Wolfsburg. Wir berichten im Live-Ticker.

SCHLUSS! Schalke lässt hier drei Punkte liegen. Der Platzverweis gegen Nastasic war sicher der Knackpunkt. Aber Königsblau hätte hier schon viel früher für klare Verhältnisse sorgen können, ließ aber einmal mehr reihenweise Chancen liegen. Damit rutscht Schalke auf Rang 4, liegt punktgleich (je 34) hinter dem BVB. Zum Spielbericht.

Schalke verliert in letzter Minute gegen Werder: Bilder

90.+4 Minute: Langkamp kommt für Belfodil.

90.+3 Minute: Tor für Werder. Harit spielt einen Fehlpass, für den Schalke teuer bezahlt. Werder kontert. Kehrer hechelt Eggestein hinterher, Fährmann ist noch dran, aber der Ball rutscht durch. Junuzovic eilt, wieder ist Kehrer zu spät.

90. Minute: Drei Minuten gibt es obendrauf.

90. Minute: Bremen hat hier in Überzahl mehr vom Spie. Schalke lauert auf Werderaner Fehler.

88. Minute: Eggestein legt per Hacke ab für Johannsson. Schuss - vorbei.

87. Minute: Der Freistoß bringt Werder nichts ein. Offensivfoul. Tedesco hat sich derweil seiner Jacke entledigt.

86. Minute: 22 Meter vor dem Tor. Rempler von Kehrer gegen Eggestein und Gelb. Puh.

84. Minute: Pfosten! Das gibt es doch nicht. Pjaca schlenzt den Ball sehenswert, aber eben ans Alu. Hier ist was los...

83. Minute: Das Stadion ist außer sic. Delaney foult Harit im Stadion. Kein Elfer. War wohl auch zu wenig.

79. Minute: Tor für Werder. Junuzovic bringt den Freistoß aus 22 Metern aufs Tor. Fährmann lässt ihn unglücklich nach vorne Abpraller. Kruse ist da und staubt ab.

78. Minute: Puh! Gelb-Rot für Nastasic. Er hält Belfodil fest.

76. Minute: Schalke lässt hier nach hinten weiterhin nichts anbrennen und ist bemüht, auf 2:0 zu stellen.

74. Minute: Pjaca marschiert, lässt Veljkovic aussteigen. Dooch der Bremer schafft es noch, den Schalker beim Schuss zu bedrängen.

71. Minute: Auch Bremen wechselt. Junuzovic ersetzt Gondorf.

70. Minute: Letzter Wechsel bei Schalke. Konoplyanka darf Feierabend machen. Für ihn kommt Pjaca.

69. Minute: Konoplyanka zieht nach innen. Schuss - zu unplatziert.

68. Minute: Schalke kontert. Caligiuri auf Harit, der passt zurück in den Rückraum auf Caligiuri, der aus 20 Metern über das Tor schießt.

67. Minute: Fährmann lässt eine Flanke von Belfodil nach vorne abprallen, seine Kollegen klären.  

67. Minute: In den letzten Tagen wurde viel über Naldo gesprochen, Schalkes aktuell zweitbestem Schützen. Gegen jeden Bundesliga-Klub hat er bereits getroffen. Außer.... richtig: Werder. 

66. Minute: Ein Freistoß aus dem Halbfeld von Kruse bereiter Fährmann keinerlei Probleme.

65. Minute: Burgstaller kommt für Di Santo in die Partie.

64. Minute: Bremen wird aktiver, Schalke zieht sich minimal zurück. Aber die Königsbauen lassen hinten nichts zu.

63. Minute: 11:2 (!) führt Schalke bei den Torschüssen. Der Ertrag ist wohl ausbaufähig.

62. Minute: Bei Schalke macht sich Burgstaller bereit.

61. Minute: Bei Schalke ist deutlich mehr Dynamik und Tempo im Spiel. Aber sicher: Werder muss hier auch etwas mehr Risiko gehen.  

60. Minute: Konoplyanka lässt Johannsson alt aussehen. Seine Flanke an den kurzen Pfosten ist aber zu harmlos. Pavlenka packt zu.

57. Minute: Di Santo hat elf Meter vor dem Tor eigentlich nur noch Pavlenka vor sich. Wo er den Ball hin schießt, bleibt wohl sein Geheimnis. Aber um den Argentinier in Schutz zu nehmen: Er wurde leicht bedrängt und traf daher nicht richtig.

56. Minute: Werder wechselt. Johannsson kommt für Rashica.

55. Minute: Nach der Ecke landet der zweite Ball bei Konoplyanka -drüber.

54. Minute: Jetzt geht hier die Post ab. Ecke Oczipka, Kopfball Naldo, Veljkovic klärt zur nächsten Ecke.  

54. Minute: Di Santo kommt über links, zieht nach innen, hält aus spitzem Winkel drauf - Pavlenka klärt zur Ecke.

53. Minute: Und gleich die nächste Chance hinterher. Meyer aus 22 Metern, Pavlenka ist zur Stelle.

53. Minute: Dieser Junge ist einfach eine Granate. Harit setzt sich gegen zwei durch, sein Abschluss aus 18 Metern ist dagegen zu unplatziert.

52. Minute: Harit schickt Goretzka, der hält aus sechs Metern halblinker Position drauf. Pavlenka ist da - aber der Schalker stand ohnehin im Abseits.

50. Minute: Ecke Caligiuri, Kopfball - natürlich - Naldo. Aber der Brasilianer wird bedrängt und bringt die Kugel nicht platziert aufs Tor.

49. Minute: Naldo luchst seinem Kumpel Kruse den Ball ab, anschließend wird Harit aber am Sechzehner ausgebremst.

46. Minute: Bei der Verkündung seiner Einwechslung gibt es wieder Pfiffe für Goretzka.

46. Minute: Tedesco hat gewechselt und bringt Goretzka für Bentaleb. Der Algerier hat sich eher wneiger nicht gerade empfohlen.

46. Minute: Weiter geht's.

Halbzeit! Schalke führt sicherlich etwas glücklich, weil der Schuss von Konoplyanka durchaus haltbar war für Pavlenka. Somit ist der Bremer Rückstand durchaus selbstverschuldet, aber danach fragt sicher kein Schalker. Ansonsten ist die Partie recht ereignisarm. Beide Teams machen ihre taktischen Hausaufgaben gut. Bremen wurde nach dem Rückstand aktiver - auch mit königsblauer Hilfe -, ist vorne aber zu harmlos.

43. Minute: Klasse Spielzug der Schalker, eingeleitet von Harit. Aber am Ende der Kette bleibt Oczipka hängen.

41. Minute: Der Ansatz ist gut, aber Harit flankt den Ball von rechts dorthin, wo niemand steht.

41. Minute: Konoplyanka kommt mit Tempo. verstolpert dann aber ein wenig den Kuzpass auf Harit.

38. Minute: Schalke lässt sich zu sehr in die eigene Hälfte drängen. Es gibt mehrere Beispiele dafür, dass das nicht immer der beste Weg ist für Königsblau.

37. Minute: Gebre Selassie köpft den Ball nach einem Freistoß von Kruse am Tor vorbei.

36. Minute: Mutig, wie Caligiuri den Ball im eigenen Strafraum gegen Beldodil retten will. Aber er klärt die Situation.

34. Minute: Konoplyanka setzt sich stark gegen Gondorf durch. Aber seine Flanke findet keinen Abnehmer.

33. Minute: Werder hat aktuell eine kleine Drangphase. Ohne dabei gefährlich zum Abschluss zu kommen.  

31. Minute: Fährmann fängt einen Freistoß problemlos ab.

28. Minute: Delaney zieht ein taktisches Foul gegen den davoneilenden Harit und sieht zu Recht Gelb.

24. Minute: TOOOOOOR FÜR SCHALKE! Und was für eins. Konoplyanka zieht von links nach innen und hält aus 22 Metern einfach mal drauf. Eigentlich gar kein soooo guter Schuss. Aber Pavlenka wehrt ihn so halbherzig mit der Faust ab, dass der Ball im Tor landet.

24. Minute: Es hallt Pfiffe aus der Nordkurve. Bremen hat gerade eine ziemlich aktive Phase.

23. Minute: Es war übrigens die fünfte Gelbe für Nastasic. Damit fehlt er kommende Woche im Auswärtsspiel beim FC Bayern.

22. Minute: Nastasic holt sich die Gelbe Karte ab. Für ein Foul gegen Kruse. Und wohl auch, weil er sich beschwert, dass Winkmann es überhaupt gepfiffen hat.

21. Minute: Gut gedacht war er ja, der Pass von Caligiuri auf Harit. Er war aber ein Tick zu steil.

17. Minute: Während die Partie derzeit eher wenig bis gar keine spielerischen Höhepunkte, feiert die Nordkurve den 1. FC Nürnberg, mit dem eine Fan-Partnerschaft besteht. "Der FCN steigt wieder auf", hallt es aus dem Schalker Block. Nette Geste.

14. Minute: Konoplyanka setzt sich stark durch, seine Flanke kann Di Santo aber nicht verwerten. Der Argentinier wird gedoppelt.

13. Minute: Fährmann wütet, weil Bremen sich locker in den Strafraum kombinieren konnte. Am Ende gibt es Abstoß für Schalke - aber dem Kapitän geht es eben ums Prinzip.  

11. Minute: Harit legt von der Grundlinie ab für Caligiuri. Der wiederum flankt an den langen Pfosten. Kopfball Konoplyanka - daneben.

10. Minute: Rashica versucht es aus gut 25 Metern. Der Schuss wird leicht abgefälscht, ist dennoch kein Problem für Fährmann.

10. Minute: Die erste Ecke des Spiels geht an Werder. Kruse tritt sie, Naldo klärt.

8. Minute: Schalke kommt in den ersten Minuten auf 59 Prozent Ballbesitz. Aber die Königsblauen schaffen es nur selten ins letzte Drittel.

6. Minute: Guter Ball auf Di Santo, aber der Ex-Bremer steht im Abseits.

4. Minute: Bremen arbeitet gut gegen den Ball, steht dabei kompakt. Da kommt eine Aufgabe auf die Königsblauen zu.

3. Minute: Schalke kontert, Harit verlagert gut auf die linke Seite. Von dort schlägt Oczipka eine Flanke, die beim Gegner landet.

3. Minute: Werder setzt die Schalker früh unter Druck.

Anpfiff! Referee Winkmann gibt die Partie frei, Bremen hat Anstoß.

+++ Während die Bremer in dieser Saison schon viermal 0:0 spielten, registrierten die Schalker das letzte torlose Remis am 19. Oktober 2016 in Dortmund.

+++ Die seit fünf Runden sieglosen Werderaner verloren ihre letzten beiden Gastspiele und punkteten in den fünf Auswärtspartien mit Trainer Florian Kohfeldt lediglich beim 2:1-Sieg in Dortmund am 9. Dezember.

+++ In den Spielen der Schalker, die mit 71 die wenigsten gegnerischen Eckbälle zuließen, wurden mit 630 die meisten Fouls gepfiffen.

+++ Der neue brasilianische Bundesliga-Rekordspieler Naldo erzielte in den letzten acht Runden vier Treffer.

+++ Die Schalker sind seit dem 0:3 gegen den FC Bayern München vom 19. September in acht Pflicht-Heimspielen ungeschlagen und erzielten dabei immer das 1:0. Von den letzten 14 Ligapartien verloren sie nur das in Leipzig (1:3 zum Rückrundenstart).

+++ In 31 der bisherigen Bundesligatreffen gingen die Teams mit einem 0:0 in die Pause und in zwölf der letzten 19 mit einem Remis.

+++ Von den jüngsten 15 Duellen gewannen die Hanseaten nur zwei, aber zehn die Schalker, die gegen Werder mit 131 ihre zweitmeisten Bundesligazähler holten.

+++ Wie heute Tabellen-16. waren die Bremer, als sie am 24. Januar 2016 den einzigen Sieg aus den letzten sieben Gastspielen bei den Knappen einfuhren.

+++ Und so beginnt Bremen: Pavlenka - Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Augustinsson - Delaney, M. Eggestein - Rashica, Gondorf - M. Kruse, Belfodil

+++ Damit steht Teuchert erstmals seit seinem Wechsel zu den Königsblauen im Kader.

+++ Die Schalker Ersatzbank: Nübel, Goretzka, Stambouli, Burgstaller, Pjaca, Teuchert und Embolo.

+++ So beginnt Schalke: Fährmann - Kehrer, Naldo, Nastasic - Caligiuri, Meyer, Bentaleb, Oczipka - Harit, Di Santo, Konoplyanka

+++ Die Aufstellungen sind da. Schalkes Trainer Domenico Tedesco ändert seine Startelf im Vergleich zum 2:0 in Stuttgart auf einer Position. Nabil Bentaleb rückt für Leon Goretzka in die Startelf.

+++ Hallo und willkommen zu unserem Live-Ticker. Schalke 04 empfängt Werder Bremen - wir sind für Sie am Ball.

FC Schalke 04 - Werder Bremen: Vorbericht

Manchmal wiederholt sich Geschichte bekanntlich. Der 2:1-Sieg gegen Werder Bremen in der Hinrunde war für Schalke 04 der zweite Bundesliga-Sieg in Serie - was zuvor sechs Monate lang nicht gelungen war.

Nun, vor dem zweiten Aufeinandertreffen in dieser Saison am Samstag in der Schalker Arena (15.30 Uhr), peilen die Königsblauen ähnliches an: Eine Woche nach dem 2:0-Erfolg beim VfB Stuttgart soll der zweite Dreier in Folge her.

Doch die Knappen wissen, dass das gegen den Tabellen-16. keine einfache Aufgabe wird. "Wir dürfen Werder nicht unterschätzen, warnt Naldo vor dem Aufeinandertreffen mit seinem Ex-Klub. Trainer Domenico Tedesco ergänzt: . "Werder macht es in den vergangenen Wochen allgemein sehr gut. Zuletzt haben sie zwar 0:0 zu Hause gegen Hertha BSC gespielt. Aber da hätten sie mit ein bisschen mehr Glück gewinnen können. Torchancen hatten die Bremer genügend."

Das wissen sie auch, weshalb Werder die Aufgabe auf Schalke mit viel Selbstbewusstsein angeht: "Wir haben versucht, uns klare Ideen zurechtzulegen, wie wir dieses Spiel gewinnen können. Denn das ist unser Ziel auf Schalke", sagt Bremens Coach Florian Kohfeldt.

Anstoß ist am Samstag um 15.30 Uhr, wir berichten an dieser Stelle im Live-Ticker.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare