34. Spieltag

Ticker: Torloses Schalke-Remis zum Abschluss gegen Stuttgart

+
Schalkes Boujellab im Luftkampf mit Gentner

Letzter Spieltag in der Bundesliga: Schalke 04 bekam es in der Arena gegen den VfB Stuttgart zu tun und enttäuschte auf ganzer Linie. Der Ticker zum Nachlesen.

FC Schalke 04 - VfB Stuttgart 0:0 (0:0)

FC Schalke 04: Nübel - McKennie, Stambouli, Timotheou - Caligiuri (88. Riether), Rudy, Oczipka - Boujellab, Serdar (80. Konoplyanka) - Embolo (62. Matondo), Burgstaller

VfB Stuttgart: Zieler - Pavard , Baumgartl , Badstuber , Sosa - Gentner (46. Castro), Aogo - Esswein, Didavi (46. Akolo), Insua - Gomez (69. Gonzalez)

Schiedsrichter: Robert Schröder

Tore: -

Gelbe Karten: - // Castro

Zuschauer: 61.676

Live-Ticker aktualisieren

+++ Seine abschließenden Worte: "Ich wünsche Ihnen einen schönen Urlaub. Ich hoffe, dass ich hier nie wieder sitzen muss."

+++ Der Knurrer weiter: "Die Zeit war dennoch schön. Es hat viel Kraft gekostet, aber es hat Spaß gemacht mit den Jungs. Die Erholung beginnt sofort für mich. Keine Tagungen, keine Termine. Erst einmal runter kommen. Meine Enkelkinder warten auf mich"

+++ Stevens: "Wir müssen ab der kommenden Saison David Wagner da helfen, wo wir helfen können. Er ist noch jung und ich glaube, dass er die Unterstützung nötig haben wird. Nicht nur von mir, sondern von allen andren auch. Auch von den Spielern."

+++ Willig: "Mir ist bewusst, dass das Spiel heute kein Leckerbissen war."

+++ Stevens: "Wir können es besser. Das haben wir heute nicht getan und das ist sehr enttäuschend für unsere Fans. An dieser Stelle möchte ich mich bei den Fans und beim Trainerteam bedanken. Aber auch bei den Leuten, die nicht immer im Vordergrund stehen. Danke für die Arbeit, die sie geleistet haben."

+++ VfB-Trainer Willig: Huub Stevens ist der Retter. Ich hoffe, er gibt mir nachher noch einen Tipp, wie man so etwas schafft. Für mich ist er ein sehr großes Vorbild"

+++ Während die Schalker Profis eine Ehrenrunde drehen, wird das Rettergespann Stevens/Büskens lautstark gefeiert und verabschiedet. Schöne Szenen zum Abschied einer unterirdischen Saison, die ein glückliches Ende genommen hat.

+++ Die Schalker begeben sich ein letztes Mal in Richtung Nordkurve. Laute "Derbysieger, Derbysieger" und "Sascha Riether" -Rufe sind zu entnehmen. Verhaltener Applaus und leise Pfiffe ebenso.

+++ Das Geschehen auf dem Feld wurde mit laufender Spieldauer zur Nebensache. Kein Wunder, war das Gezeigte doch nicht ihren Eintrittspreis wert. Dennoch feierte der Schalker Anhang 90 Minuten lang, wenngleich eher sich selber als ihre Mannschaft. Das Highlight: Die Einwechslung Riethers.

Schalkes Fans feiern Stevens nach Nullnummer gegen VfB

Abpfiff. Schluss, Aus, Ende. Die Bundesliga-Saison 2018/19 ist offiziell vorbei.

90. Minute: Konoplyanka zieht von links hinein und hält drauf. Kein Problem für Zieler.

88. Minute: Es ist soweit. Nübel haut den ball ins Aus, damit Riether nun endlich den Rasen betreten darf. Caligiuri klatscht herzlich mit ihm ab.

85. Minute: Stevens winkt Riether zur Bank. Der 36-Jährige bekommt seine letzten Minuten vom Knurrer geschenkt.

84. Minute: Akolo im Fallen an der Sechzehnerkante. Nübel hat ihn im Nachfassen.

82. Minute: Gute Freistoßposition für die Gäste. Castro nimmt sich der Sache an und haut links am Kasten von Nübel vorbei.

80. Minute: Serdar macht Platz für den Ukrainer.

79. Minute: Stevens reagiert und wechselt. Es wird allerdings Konoplyanka kommen.

77. Minute: Zurück auf die Ränge: Die Einwechslung von Sascha Riether wird lautstark gefordert. "Wir wollen den Riether sehen" hallt es durch das Stadion.

76. Minute: Und auf dem Feld? Da probiert es der VfB per kurz ausgeführter Freistoßvariante auf Pavard. Nett anzusehen, aber kein Problem für Nübel, der den Vollspannschuss locker pariert.

75. Minute: Mittlerweile werden erste Sprechchöre angestimmt. Erster Adressat: Huub Stevens.

74. Minute: Der eingewechselte Matondo beweist seine feine Technik im Stuttgarter Strafraum, aber auch er bleibt hängen.

69. Minute: Der VfB wechselt: Gomez raus, Gonzalez rein.

66. Minute: Kurze Behandlungs- und Trinkpause. Pavard liegt am Boden und muss behandelt werden.

65. Minute: Gute Schussgelegenheit für Boujellab, doch der Youngster verzieht völlig überhastet.

64: Minute: Castro sieht die erste Verwarnung des Spiels.

63. Minute: Die Partie ist weiterhin schwach, die Fans besingen dennoch lautstark die Arena und genießen die letzten Bundesliga-Minuten dieser Saison.

62. Minute: Schichtwechsel: Embolo verabschiedet sich in die Sommerpause.

61. Minute: Die Schalker Bank bereitet den ersten Wechsel vor: Matondo wird kommen.

56. Minute: Schalker Konterchance über Boujellab. Castro stellt fair seinen Körper dazwischen und erobert seinen Stuttgartern den Ball zurück.

54. Minute: 2:1 Bayern. Das Geschehen auf dem Rasen in Gelsenkirchen gerät mehr und mehr zur Nebensache. Auch, weil weiterhin nicht viel passiert. Schalke bemüht, aber ohne Durchschlagskraft.

52. Minute: Diesmal lautstarker Jubel aus der Gäste-Kurve. Frankfurt hat in München ausgeglichen. Anscheinend drücken die Stuttgarter Anhänger dem BVB die Daumen. Provokation oder vielleicht doch Sympathie?

50. Minute: Vier-Gegen-Vier in der Stuttgarter Hälfte, doch Embolo lässt den Ball ins Nichts laufen.

49. Minute: Endlich Mal mehr Platz für den S04. Serdar hat das Auge für den freistehenden Oczipka und bedient ihn per Diagonalball. Ecke Schalke.

47. Minute: Schalkes Mittelfeldmotor erobert im Zentrum die Kugel und leitet weiter auf Embolo. Der Schweizer bleibt letztlich an der Stuttgarter Viererkette hängen.

Weiter geht's.

+++ Die Teams sind zurück auf dem Rasen. Stuttgart wechselt doppelt. Castro für Gentner und Akolo für Didavi.

+++ Wie anfangs erwähnt geht es für beide Mannschaften um nichts mehr in diesem Duell. Und das merkt man - leider. Es ist bislang ein äußerst schwaches Bundesligaspiel, in dem die Gäste durch Gomez und Aogo die besseren Chancen zur Führung hatten.

Halbzeit. Schröder pfeift pünktlich ab.

43. Minute: Die beste Schalker Chance bislang! Oczipka nimmt auf links Fahrt auf und flankt ins Zentrum. Von einem Stuttgarter Fuß abgefälscht landet das Spielgerät bei Burgstaller am zweiten Pfosten, der das lange Eck anvisiert, aber knapp vorbei zielt.

41. Minute: Der Ball landet bei Zieler, der per Faustabwehr zur Stelle ist.

40. Minute: Erste Pfiffe im Schalker Rund, nachdem sich in den vergangenen Minuten beide Teams eine Auszeit gegönnt hatten. Vielleicht jetzt Mal: Freistoß aus dem Halbfeld für S04.

34. Minute: Der aufmerksame Stambouli bügelt für Mitspieler Serdar aus, dem im Zentrum unglücklich der Ball versprungen war. Nicht viel los auf dem Feld. Es riecht nach torlosem Remis zur Halbzeitpause.

28. Minute: Auf der anderen Seite hat Burgstaller die erste wirkliche Möglichkeit für Königsblau per Kopf. Knapp rechts vorbei.

27. Minute: Wieder Latte. Diesmal hält Gomez seine Fußspitze hin, nachdem Didavi aus dem rechten Halbfeld wuchtig draufhält. Wieder glück für Schalke.

23. Minute: Kapitän Stambouli bekommt erste Anweisungen von Stevens an der Seitenlinie. Offensichtlich ist der S04-Coach nicht ganz zufrieden.

22. Minute: Baumgartl holt den enteilten Embolo von den Beinen. Robert Schröder lässt die mögliche Karte erst einmal in der Bursttasche.

19. Minute: Wieder Esswein, diesmal passt Timotheou auf. Schalke verliert nach und nach die Kontrolle über das Spiel. Stuttgart drängt auf die Führung.

16. Minute: Bei der nachfolgenden Ecke steigt Aogo am höchsten und köpft gegen den Querbalken. Den Nachschuss verwandelt Gomez aus fünf Meter Torentfernung. Der Treffer zählt nicht, der Stuttgarter Stürmer stand im Abseits. Weiterhin torlos.

15. Minute: Fernschuss Esswein, Nübel mit Problemen, der den Ball ins Toraus prallen lässt.

13. Minute: Bei all der Freundschaftlichkeit des Duells: Es wird deutlich, dass hier der Liga-15. auf den 16. trifft. Viele Fehlpässe und unnötige Ballverluste, wenig Zug nach vorne.

11. Minute: Erster Eckball des Spiels für den VfB. Die Schalker können klären und leiten den direkten Gegenangriff ein. Dieser bringt nichts ein.

9. Minute: Auf der Gegenseite probiert es eben jener Boujellab aus der Distanz. Knapp rechts vorbei.

7. Minute: Foul von Boujellab an Gentner. Der folgende Freistoß landet über Didavi bei Sosa, der die Kugel knapp über die Latte hämmert. Glück für Schalke.

5. Minute: Lauter Torschrei in der Veltins Arena. Der FC Bayern München erzielt gegen Frankfurt das 1:0 und sorgt für Ekstase auf den Rängen.

4. Minute: Insua flankt von links an den zweiten Pfosten auf Esswein. Die Fahne geht hoch, Abseits.

1. Minute: Erster Vorstoß der Hausherren. Embolo bleibt hängen, Zieler nimmt die Kugel locker auf.

Los geht's. Das letzte Spiel, zumindest für den S04, läuft. Für den VfB Stuttgart ist es die Generalprobe vor den anstehenden Relegationsspielen.

+++ Die Teams betreten den Rasen. Für beide geht es im nichts mehr, der Stimmung tut dies dennoch keinen Abbruch.

+++ Sascha Riether und Jeffrey Bruma wurden soeben unter großem Applaus verabschiedet. Riether nimmt heute zunächst auf der Bank Platz und könnte im Laufe des Spiels zu einem letzten Einsatz in königsblau kommen.

+++ Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider hofft auf einen Verbleib seines früheren Vereins VfB Stuttgart in der Fußball-Bundesliga. Er drücke dem VfB für die Relegation die Daumen, sagte der 48-Jährige vor dem letzten Bundesliga-Spieltag mit dem Heimspiel der Schalker gegen die Schwaben der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten: "Der VfB gehört in die Bundesliga - ohne Wenn und Aber". Er wolle sich das Heimspiel in der Relegation am 23. Mai auch im Stadion anschauen.

+++ Huub Stevens, Trainer der Königsblauen: "Wir haben keine gute Saison gespielt und wollen unseren Fans noch einmal etwas bieten. Im Derby haben wir sicherlich ein kleines Pflaster auf die Wunden legen können. Aber die Heimspiele waren nicht wirklich gut. Da haben wir noch etwas gutzumachen."

+++ Schalkes Reservebank: Langer - Konoplyanka, Matondo, Riether, Teuchert, Harit, Wiemann

+++ Bereits vor dem Anpfiff gibt es einen Wechsel auf der Position des Schiedsrichters: Bibiana Steinhaus ist krank und wird durch Robert Schröder ersetzt.

+++ Weiterhin nicht dabei ist Innenverteidiger Salif Sané, der war unter der Woche wieder ins Training eingestiegen war, seine muskulären Probleme allerdings offensichtlich nicht gänzlich auskuriert.

+++ George Timotheou aus der königsblauen U23 rückt für den angeschlagenen Matija Nastasic (muskuläre Probleme) in die Startelf. Suat Serdar kehrt nach grippalem Infekt zurück und ersetzt den verletzten Omar Mascarell (Ödem am Fuß).

+++ Trainer Huub Stevens nimmt somit zwei Änderungen im Vergleich zum 1:1 in Leverkusen am vergangenen Wochenende vor. 

+++ Die Aufstellung der Hausherren ist da: Nübel - McKennie, Stambouli, Timotheou - Caligiuri, Rudy, Oczipka - Boujellab, Serdar - Embolo, Burgstaller

+++ Schalke und der Heim-Fluch: Zuletzt gelang den Knappen zum Rückrunden-Auftakt gegen den VfL Wolfsburg (2:1) ein Sieg in der eigenen Arena.

+++ Stuttgart steht vor dem Saisonabschluss auf Schalke als Tabellen-16. fest und kann nicht mehr direkt absteigen. Gegner in der Relegation ist entweder Union Berlin oder der SC Paderborn.

+++ VfB-Coach Willig sagt mit Blick auf die Aufgabe auf Schalke: "Wir haben in einer Woche ein Finale vor der Brust. Die Dinge, die wir da brauchen, wollen wir auf Schalke auch auf den Platz bekommen. Themen wie Ballbesitz, Aktivität und Konterabsicherung werden in der Relegation und daher auch am Samstag wichtig sein."

+++ Unter Interimscoach Nico Willig holte der VfB zwei Siege aus drei Spielen. Diesen positiven Trend wollen die Schwaben nun in die Relegationswoche mitnehmen.

+++ Bibiana Steinhaus leitet das Duell zwischen Schalke und dem VfB. Alexander Sather und Thomas Stein assistieren der Schiedsrichterin an der Seitenlinie. Robert Schröder ist als Vierter Offizieller im Einsatz. Die Video-Assistenten sind Timo Gerach und Robert Kempter.

+++ Hallo und willkommen zu unserem Live-Ticker. Schalke 04 hat am letzten Spieltag den VfB Stuttgart zu Gast, der als Tabellen-16. in die Relegation darf.

FC Schalke 04 - VfB Stuttgart: Fakten

+++ Vedad Ibisevic brachte die Schalker mit seinem Doppelpack zum 2:1 am 11. Mai 2013 ins Zittern um den vierten Tabellenplatz. Das war der einzige Stuttgarter Sieg in den jüngsten acht Auftritten in Gelsenkirchen. Zudem erbeuteten sie in den letzten sieben Duellen nur einen Zähler.

+++ Die Schalker verbuchten gegen den VfB die Vereinsrekorde von 95 Heimpunkten sowie 90 Heimtoren und blieben zuletzt im September 2003 zu Hause ohne Torerfolg.

+++ In den vergangenen vier Duellen erzielten sie je ein Kopfballtor.

+++ Schalkes Trainer Huub Stevens übernahm die Stuttgarter 2014 gleich zweimal (im März als Vorletzter, im November als Schlusslicht) und rettete sie jeweils vor dem Abstieg. Das gelang ihm jetzt auch mit Schalke, obwohl er in vier Heimspielen insgesamt nur einen Punkt holte.

+++ Schalke verlor aber nur eine der vergangenen fünf Partien (2:5 gegen Hoffenheim am 20. April).

+++ Der VfB unterlag in den vergangenen letzten vier Auswärtspartien mit mindestens drei und insgesamt 15 Gegentoren, feierte aber mit Trainer Nico Willig zwei Zu-Null-Siege. Anastasios Donis war an drei der letzten fünf Stuttgarter Treffer beteiligt.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare