Der S04 plant Veränderungen

Fan-Herzen schlagen schon höher: Wie der FC Schalke 04 sein Scouting umstellen will

Peter Knäbel blickt nach unten.
+
Peter Knäbel ist eigentlich Technischer Direktor der Knappenschmiede des FC Schalke 04. Jetzt soll er dabei mithelfen, das Scouting-System des S04 umzustellen und die Saison 2021/22 zu planen.

Kreative Ideen fehlten dem FC Schalke 04 bei vergangenen Transfer-Entscheidungen komplett. Jetzt will der S04 sein Scouting komplett umstellen und dabei aus guten Erfahrungen schöpfen.

Gelsenkirchen – Dem FC Schalke 04 mangelte es zuletzt an kreativen Transfer-Lösungen. Im Winter kamen lediglich drei Leihspieler, viel Perspektive bietet das nicht. Jedoch muss der S04 auch aufpassen, nicht den Abstieg in die zweite Liga antreten zu müssen, wie RUHR24.de* berichtet.

Sportvorstand Jochen Schneider wird dann definitiv nicht mehr dabei sein. Sein Aus zum Saisonende ist besiegelt. Doch zuvor verrät er noch, wie der FC Schalke 04 sein Scouting umstellen wird, man ein Fan-Herz dürfte höher schlagen*. Denn die Königsblauen wollen sich dabei an erfolgreiche Zeiten in der Vergangenheit orientieren. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare