Schalke 04

Top-Mannschaft? "Wir sind noch nicht fertig"

+
Naldo (r.) ist mit Schalke 04 in der Tabelle wieder auf Tuchfühlung zu den großen Klubs wie dem FC Bayern.

Schalke 04 hat es erst einmal wieder in die Top vier der Liga geschafft. Aber inwieweit sind die Königsblauen auch auf dem Platz eine Top-Mannschaft?

Gelsenkirchen - Allein der Vergleich mit dem Vorjahr zeigt, dass Schalke 04 einen großen Schritt nach vorne gemacht hat. Zum gleichen Zeitpunkt der vergangenen Saison hechelten die Königsblauen dem damaligen Spitzenreiter RB Leipzig bereits 13 Punkte hinterher. Jetzt sind die Sachsen nach elf Spieltagen nur zwei Zähler entfernt, Tabellenführer FC Bayern hat sechs Punkte mehr auf dem Konto als der Viertplatzierte aus Gelsenkirchen.

Schalke ist zurück im Kreis der Top-Mannschaften. Aber sind die Knappen auch eine? „Wir haben einen sehr guten Kader, und die Jungs sind hochmotiviert“, sagt Naldo. Aber das allein ist noch kein Merkmal dafür. Dazu gehören auch Souveränität, Spielkontrolle und über weite Strecken Dominanz.

Gerade in diesen Aspekten müssen die Schalker noch einige Schritte gehen. Das wissen sie auch. „Wir haben gezeigt, dass wir besser geworden sind“, meint Naldo: „Aber wir dürfen nicht zufrieden sein.“

Entwicklung mit Dellen

Denn den Nachweis über eine längere Konstanz in den Leistungen sind die Königsblauen noch schuldig. Gegen Hertha BSC und Mainz 05 (jeweils 2:0) bewiesen sie zwar, dass sie eine Partie auch kontrollieren können. Aber in der zweiten Halbzeit gegen Wolfsburg (1:1) sowie zuletzt auswärts beim SC Freiburg (1:0) war davon wieder weniger zu sehen. In puncto Ballbesitz etwa kommen die Spitzen-Klubs der Liga wie der FC Bayern oder Borussia Dortmund auf durchschnittlich 62 Prozent, Leipzig schafft es auf 54,3, bei den Königsblauen sind es aktuell 48,5.

„Es ist eine Entwicklung zu sehen, das ist das Schöne“, sagt Sportdirektor Axel Schuster: „Diese Entwicklung wird aber auch wieder Dellen haben.“ Diese haben Schalke zwar (noch) nicht groß zurückgeworfen. Aber das Team muss auch weiterhin die richtigen Schlüsse daraus ziehen. So gebe es in der Vorwärtsbewegung „auf jeden Fall“ noch Verbesserungsbedarf, um den Status einer Top-Mannschaft zu erreichen, sagt Naldo. „Wir können zum Beispiel unsere Konter besser ausspielen.“

"Ganz, ganz langer Weg"

Was wiederum zu einer höheren Torschuss-Quote führen würde. Derzeit bringt es das Team von Trainer Domenico Tedesco im Schnitt auf zwölf pro Partie – deutlich weniger als die Münchner (19,1) oder der BVB (17,2). Auch die Tor-Ausbeute von derzeit 14 Treffern spricht auf dem ersten Blick nicht gerade für eine Top-Mannschaft.

Nicht umsonst spricht Tedesco von einem „ganz, ganz langen Weg“, den Schalke noch vor sich habe. Auch dorthin, eine echte Top-Mannschaft zu sein. Der nächste Step sei, dass die Königsblauen auch in Partien, auf die sie nicht direkt Zugriff bekommen, es „hinkriegen, dass wir trotzdem Druck drauf kriegen. Dann situativ draufpressen, dass wir vielleicht auch mal tiefer stehen und das Ganze flexibler gestalten. Das sind alles die nächsten Entwicklungs-Steps, die wir jetzt angehen müssen.“ Oder wie es Naldo sagt: „Wir sind noch nicht fertig.“

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare