22. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Lange dezimierte Schalker nur Remis gegen Freiburg

+
Schalkes Suat Serdar flog nach 42 Minuten mit Rot vom Platz.

Schalke müht sich gegen Freiburg in langer Unterzahl zur Nullnummer. Serdar flog früh vom Platz. Der Ticker zum Nachlesen.

FC Schalke 04 - SC Freiburg 0:0 (0:0)

FC Schalke 04: Fährmann - McKennie, Sané, Nastasic, Oczipka - Mascarell, Serdar - Harit (66. Bentaleb), Uth, Matondo (88. Bruma) - Kutucu (83. Burgstaller)

SC Freiburg: Schwolow - Kübler, Lienhart, Heintz (46. Waldschmidt), Günter - Frantz, Abrashi, Haberer (88. Niederlechner), Grifo - Petersen, Höler (46. Gondorf)

Schiedsrichter: Frank Willenborg

Tore: -

Gelbe Karten: - // Abrashi (31.), Heintz (79.)

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Schalkes Suat Serdar (42./grobes Foulspiel); Gelb-Rote Karte gegen Günter nach wiederholtem Foulspiel (90.+2)

FC Schalke 04 - SC Freiburg: Ticker zum Nachlesen

Zum Spielbericht

Abpfiff! Lange in Unterzahl müssen die Königsblauen mit dem Remis zufrieden sein. Freiburg hatte die besseren und klareren Torchancen gegen einen ideenlosen Vizemeister. Zwar wachten die Hausherren in den Schlussminuten noch einmal auf, ein Dreier wäre aber durchaus schmeichelhaft gewesen.

Schalke trennt sich unentschieden vom SC Freiburg

90.+4 Minute: Letzte Chance. Langer Ball von Fährmann. Der findet aber keinen Abnehmer.

90.+3 Minute: Schalke macht noch einmal Druck. Eckball. Nastasic schraubt sich nach oben, köpft allerdings neben das Tor.

90.+2 Minute: Platzverweis. Günter muss per Ampelkarte runter.

90.+1 Minute: Eckball für Schalke. Oczipka Ecke ist zu unplatziert.

90. Minute: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

88. Minute: Und auch Schalke wechselt: Bruma ersetzt Matondo.

88. Minute:  Letzter Wechsel bei Freiburg: Niederlechner kommt für Haberer ins Spiel.

87. Minute: Gelb für Günter, der unfair gegen McKennie ins Kopfballduell geht.

83. Minute: Kutucu verlässt den Platz, wird von Burgstaller ersetzt. Comeback! Es ist sein erster Einsatz seit dem 8. Dezember vergangenen Jahres beim Derby gegen den BVB.

82. Minute: Hinweis aus Köln. Willenborg schaut sich das ganze noch einmal an - und nimmt die Entscheidung zurück. Kein Elfmeter! Richtige Entscheidung.

81. Minute: Elfmeter für Freiburg. Gelb für Mascarell. Der Spanier wird aus kürzester Distanz im Strafraum mit angelegtem Arm angeschossen

79. Minute: Gelbe Karte für Heintz nach Foul an Uth.

77. Minute: Und dennoch kommen sie zur Wohl besten Chance des Spiels: Oczipka schlägt einen Freistoß aus dem Halbfeld zu McKennie. Dessen Kopfball bleibt am Freiburger Verteidiger hängen. Auch sein Nachschuss wird vor der Linie geblockt.

76. Minute:  Die Schlussviertelstunde ist angebrochen. Die Königsblauen können mit einem Remis zurzeit zufrieden sein. nach vorne geht kaum etwas, in der Defensive haben sie kaum Zugriff auf stärker werdende Freiburger.

74. Minute:  Uth spielt in den Lauf des durchgestarteten Matondo, der prompt aus der Drehung abzieht. Der Ball segelt über Schwolow ins Toraus.

71: Minute:  Riesenchance für den SC! Nach einer kurz ausgeführten Ecke flankt Waldschmidt auf Lienhart, der das Spielgerät aus drei Metern über den Schalker Kasten köpft. 

70. Minute: Die Freiburger nehmen das Heft des Handelns jetzt in die Hand. Ecke Nummer neun für die Gäste.

67. Minute: Die Hausherren haben Probleme. Nastasic blockt in letzter Sekunde Gondorfs Abschluss aus 18 Metern Torentfernung.

66. Minute: Schalke wechselt: Bentaleb kommt für Harit ins Spiel.

63. Minute: Schalke schwimmt: Petersen testet Fährmann, der seinen strammen Schuss abwehrt. McKennie blockt Haberers Nachschuss, ehe Fährmann erneut zur Stelle ist und Versuch Nummer drei von Gondorf zur Ecke pariert.

61. Minute: Sané klärt genau in die Füße von Gondorf, der Waldschmidt auf links freispielt. Knapp vorbei.

59. Minute: Haberer kommt im rechten Strafraum freistehend an den Ball, steht aber im Abseits.

57. Minute: Nastasic nimmt sich der Sache an und haut das Leder in die Mauer. Schwach getreten.

56. Minute: Kutucu wird nach Zuspiel von Matondo an der Strafraumkante gefoult. Freistoß aus 19 Metern Torentfernung.

55. Minute. Die Gäste trauen sich in Überzahl mehr zu, stehen deutlich höher im Vergleich zum ersten Durchgang.

53. Minute: Tedesco hat umgestellt. Matondo bekleidet jetzt den rechten Flügel. Oczipka rückt auf links weiter vor.

48. Minute: Uth kommt erneut im Sechzehner zu Fall. Willenborg zeigt sofort an: weiterspielen.

46. Minute: Der Ball rollt wieder. Die Freiburger haben gewechselt: Gondorf kommt für Höler in die Partie. Waldtschmidt ersetzt Heintz.

Halbzeit! Schalke ist bemüht und die deutlich aktivere Mannschaft gegenüber tief stehenden Freiburgern. Was fehlt sind klare Torchancen und ein Plan für die Offensive. Einfacher wird der Platzverweis von Serdar die Aufgabe für Tedescos Elf nicht machen. 

45. Minute: Es wird eine Minute nachgespielt.

42. Minute: Platzverweis für Serdar. Serdar kommt auf Höhe des Mittelkreises mit gestrecktem Bein deutlich zu spät gegen Frantz. Die Rote Karte geht in Ordnung, trifft Serdar doch nur seinen Gegenspieler.

41. Minute.  Die Schlussphase des ersten Durchgangs ist angebrochen. Die Königsblauen haben deutlich mehr vom Spiel, sind durchaus bemüht. Letztlich fehlt die Präzision im letzten Angriffsdrittel.

39 Minute: Uth wird im Strafraum flach freigespielt und kommt zu Fall. Willenborg entscheidet auf Abstoß, sehr zum Ärger vom Schalker Stürmer, der vehement protestiert.

38. Minute:  Wieder findet ein Diagonalball Harit auf der rechten Seite. Der Marokkaner bleibt zunächst hängen, flankt dann doch in die Mitte. Zu lang.

32. Minute:  Nach dem ausgeführten Freistoß gelangt der Ball an den angelegten Arm von Freiburgs Kübler. Willenborg bekommt ein Zeichen aus Köln - kein Handspiel.

Knifflige Entscheidung. Küblers Arm war angelegt, zudem sieht er den Ball erst spät. Tendenz: richtige Entscheidung des Unparteiischen.

31. Minute: Die erste gelbe Karte des Spiels: Abrashi kommt gegen Harit zu spät, der folgerichtig für seine Grätsche eine Verwarnung erhält.

29. Minute: McKennie wird per Diagonalball von Mascarell auf die Reise geschickt, legt quer auf Harit, der den mitgelaufenen Serdar bedient. Sein Abschluss geht ebenfalls über den Querbalken.

28. Minute:  Sané fasst sich ein Herz gegen tief gestaffelte Freiburger und hält drauf. Keine Gefahr für das Freiburger Tor.

25. Minute: Nastasic bekommt im Zentrum etwas mehr Platz, sein Heber in den Sechzehner findet allerdings keinen Abnehmer. Abstoß.

20. Minute: Nach missglücktem Schwolow-Befreiungsschlag kommt Harit ganz frei an den Ball und visiert aus gut 30 Metern das leere Tor an. Sein Abschluss missglückt, landet in den Füßen vom Freiburger Verteidiger Heintz.

15. Minute: Kutucu wird nach Pass von Harit am rechten Strafraumrand freigespielt. Der 18-Jährige probiert's einfach mal. Weit links vorbei.

13. Minute: Die Schalker greifen ihren Gegner früh an, diese hingegen setzen auf schnelles Umschaltspiel. Bislang ohne Erfolg.

9. Minute:  Vielversprechende Freistoßposition, nachdem Harit unfair gelegt wurde. Der Gefoulte tritt selbst an, jagt den Ball aber weit über das Tor. Da war mehr drin.

7. Minute: Die Hausherren übernehmen, wie erwartet, die Spielkontrolle und setzen sich in der Freiburger Hälfte fest.

5. Minute: Erster Eckball der Partie für Freiburg von der linken Seite. Die Königsblauen können klären und starten über Matondo den Gegenstoß. Einwurf.

1. Minute: Ballgewinn der Schalker in der eigenen Hälfte, Uth kommt 25 Meter vor dem Freiburger Kasten an den Ball und testet Keeper Schwolow, der den Ball wegfaustet.

Anpfiff: Schiedsrichter Frank Willenborg pfeift die Partie pünktlich an.

+++ Trainer Domenico Tedesco am Sky-Mikrofon: "Heute steht ein Bundesliga-Spiel an und wir haben große Lust, die Ergebnisse der Vorwochen zu verändern. Wir sind voller Tatendrang."

+++ In der Rückrunde erzielte Freiburg bislang zwar acht Tore, die meisten der Klubs aus der unteren Tabellenhälfte, und in jedem Spiel einen Jokertreffer, verbuchte aber nur zwei Zähler - in den letzten beiden Runden durch Tore in den letzten fünf Minuten.

+++ Die Breisgauer erzielten in den vergangenen fünf Duellen mit Schalke vier Treffer - alle durch Florian Niederlechner, der beim 2:2 in Stuttgart auch ihr bislang letztes Auswärtstor schoss.

+++ Ihre sechs Saison-Niederlagen zu Hause werden nur von Hannover (sieben) übertroffen, und von den jüngsten vier Heimspielen verloren die Schalker drei mit jeweils zwei Gegentoren.

+++ In den bis dato letzten sieben Duellen, von denen sie nur zwei gewannen, schossen die Schalker kein Tor vor der Pause.

+++ Die Schwarzwälder verbuchten seither nur noch zwei Punkte und einen Treffer bei S04, holten gegen die Königsblauen aber sowohl insgesamt als auch auswärts ihre meisten Bundesliga-Zähler.

++ 239 Bundesliga-Spiele absolvierte ihr Rekordtrainer Huub Stevens bei den Schalkern, das letzte am 15. Dezember 2012. Nach der 1:3-Niederlage gegen Freiburg musste der "Knurrer aus Kerkrade" seinen Stuhl räumen.

+++ Und so beginnt der SC Freiburg: Schwolow - Kübler, Lienhart, Heintz, Günter - Frantz, Abrashi, Haberer, Grifo - Petersen, Holer.

+++ Schalkes Ersatzbank: Langer, Bentaleb, Konoplyanka, Rudy, Burgstaller, Teuchert und Bruma.

+++ So könnte das Ganze taktisch aussehen: Fährmann - McKennie, Sané, Nastasic, Oczipka - Mascarell, Serdar - Harit, Uth, Matondo - Kutucu.

+++ Es deutet darauf hin, dass McKennie den Rechtsverteidiger-Posten von Caligiuri übernimmt.

+++ Fünf Änderungen hat Schalkes Trainer Tedesco in seiner Startelf vorgenommen im Vergleich zum 1:3 vor eine Woche beim FC Bayern. Nastasic, Mascarell, Harit, Matondo und Uth ersetzen Bruma, den gesperrten Caligiuri, Rudy, Bentaleb und Konoplyanka.

+++ Schon vor dem Anpfiff muss Schalke den ersten Ausfall auf der Bank hinnehmen: Sportvorstand Christian Heidel muss wegen eines Infekts "mit fast 40 Grad Fieber heute das Bett hüten" und könnte deshalb nicht in der Arena sein, teilt der Klub mit.

+++ Ausgerechnet Daniel Caligiuri fehlt: Der 31-Jährige sitzt im Heimspiel gegen seinen Ex-Klub aus dem Breisgau seine Gelb-Sperre ab.

+++ Hallo und willkommen. Schalke 04 will nach zwei verlorenen Partien wieder punkten. Ob es gegen den SC Freiburg gelingt? Hier im Live-Ticker gibt es die Antwort.

FC Schalke 04 - SC Freiburg: Vorbericht

Nach den ersten zwei Partien der Rückrunde hatte Schalke 04 vier Punkte auf der Haben-Seite. Nach vier Begegnungen waren es allerdings immer noch vier. Daher ist die Marschroute für das Heimspiel am Samstag gegen den SC Freiburg klar: "Wir müssen punkten", sagt Cheftrainer Domenico Tedesco.

Wie in jedem Match müsse seine Truppe dafür "alles reinhauen". Erst recht gegen die Breisgauer, denn: "Die Freiburger bringen extrem viel Mentalität auf den Platz. Sie haben viele gute Charaktere, die sich zerreißen."

Das Hinspiel entschied der SC mit 1:0 für sich. Um eine ähnliche Ausbeute nun auf Schalke zu erreichen, müsse sein Team "geduldig arbeiten, das ist die Basis, und jedem Spieler so viel Selbstvertrauen geben, dass er auf dem Platz die richtigen Lösungen findet", sagt Freiburgs Coach Christian Streich: "Hoffen wir, dass sich das am Samstag zeigt."

Anstoß auf Schalke ist am Samstag um 15.30 Uhr, wir berichten an dieser Stelle im Live-Ticker.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare