1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Schalke: Abwehrspieler fällt wochenlang nach bitterer Diagnose aus - schon wieder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Großert

Kommentare

Schalke 04 muss in den nächsten Wochen verletzungsbedingt auf einen Defensivspieler verzichten. Dabei war er gerade erst wieder in den Kader zurückgekehrt.

Gelsenkirchen - Fast vier Monate lang war Salif Sané zum Zuschauen verdammt. Eine hartnäckige Knieverletzung plagte den Senegalesen und machte Einsätze für den FC Schalke 04 unmöglich. Zuletzt hatte der 31-Jährige sich gerade wieder an die Mannschaft herangekämpft, doch nun folgte der nächste Rückschlag: Der Innenverteidiger hat sich schon wieder verletzt.

NameSalif Sané
Geboren25. August 1990, Lormont, Frankreich
Aktuelle TeamsFC Schalke 04, Senegalesische Fußballnationalmannschaft

Schalke 04: Salif Sané erneut verletzt - mehrere Wochen Pause

Beim vorerst letzten Bundesligaspiel der Schalker im Mai gegen den 1. FC Köln stand Salif Sané zum bislang letzten Mal in der Startaufstellung von Trainer Dimitrios Grammozis. Im Sommer-Trainingslager im österreichischen Mittersill wirkte der 1,96 Meter große Abwehrspieler zwar wieder im Mannschaftstraining mit, doch sein lädiertes Knie erwies sich als nicht stabil genug für dauerhafte Belastungen. Im Heimspiel gegen den SV Darmstadt stand Sané zuletzt erstmals wieder im S04-Kader - und wurde für die Schlussoffensive bei der 2:4-Pleite gegen Grammozis‘ Ex-Klub als Stoßstürmer eingewechselt.

Es sah danach aus, dass der Schalke-Trainer bald wieder fest auf den Senegalesen zurückgreifen könnte. Doch das hat sich vorerst erledigt: Wie Grammozis auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei Werder Bremen (Samstag, 20.30 Uhr) bekannt gab, hat sich Salif Sané im Training erneut verletzt. Konkret habe der 31-Jährige sich eine muskuläre Verletzung im hinteren Oberschenkel zugezogen.

Schalke 04: Salif Sané verletzt - muskuläre Verletzung im Oberschenkel

Damit wurde der Innenverteidiger auf seinem Weg zurück in die Mannschaft jäh ausgebremst. Der Trainer sprach von etwa drei Wochen, die Sané nun erneut ausfallen werde. Demnach käme der Senegalese höchstens noch für die Spiele gegen Nürnberg (10. Dezember) und beim Hamburger SV (18. Dezember) infrage. „Das ist natürlich sehr, sehr schade, weil er jetzt auch wieder im Kommen war“, sagte Grammozis.

Ob Schalke 04 im Winter auf dem Transfermarkt noch einmal nachlegt, ist unklar. Der Schuh drückt eigentlich in anderen Mannschaftsteilen. Auf den Außenbahnen besteht ebenso personeller Nachholbedarf wie auch im Sturmzentrum. Ein aktueller Topstürmer schwärmt von S04 - und könnte sich einen Wechsel durchaus vorstellen nach Gelsenkirchen.

Auch interessant

Kommentare