Im Trainingslager in Benidorm

Ticker: Schalke und Genk trennen sich 2:2 - Sané muss verletzt runter

+
Yevhen Konoplyanka bereitete das 2:2 durch Schöpf vor.

Schalke 04 hat sich im einzigen Testspiel der Wintervorbereitung 2:2 (1:2) vom belgischen Tabellenführer KRC Genk getrennt. Der Ticker zum Nachlesen.

FC Schalke 04 - KRC Genk 2:2 (1:2)

FC Schalke 04: Fährmann (46. Nübel) - Caligiuri (84. Goller), Sané (88. Riether), Nastasic, Oczipka - Stambouli, Rudy (67. Mascarell) - Schöpf (80. Fontein), Konoplyanka (62. Kutucu) - Skrzybski (67. Wright), Uth (46. McKennie)

Tore: 0:1 (17.) Dewaest, 1:1 (19.) Uth, 1:2 (30.) Trossard, 2:2 (57.) Schöpf

Gelbe Karten: Stambouli / -

Hier geht es zum Spielbericht

Der Ticker zum Nachlesen

ABPFIFF! Schalke trennt sich im einzigen Testspiel der Wintervorbereitung mit 2:2 vom belgischen Tabellenführer KRC Genk. Nach durchwachsener erster Hälfte steigerte sich die Tedesco-Truppe im zweiten Durchgang deutlich und kam durch Schöpf zum verdienten Ausgleich. Nach vielen Wechseln flachte das Spiel aber deutlich ab, sodass in der Schlussphase kaum noch sehenswerte Aktionen zustande kam. Allerdings musste Schalkes Abwehrchef Salif Sané mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden. Sollte der Sengalese länger ausfallen, hätten die Königsblauen mit Matija Nastasic nur noch einen gelernten Innenverteidiger im Kader.

2:2 im Test: Die Bilder vom Schalker Remis gegen Genk

90. Minute: Schalke kommt noch einmal über die linke Seite nach vorne. Wright schließt ab, doch Genk kann in höchster Not klären.

88. Minute: Das sieht nicht gut aus: Sané hat sich offenbar am rechten Oberschenkel verletzt. Er wird noch auf dem Platz bandagiert und dann gegen Riether ausgewechselt.

87. Minute: Fast die erneute Führung für Genk: Ndongola lässt am Strafraum Sané aussteigen und zieht ab, der Ball zischt aber über die Latte.

84. Minute: Tedesco bringt einen weiteren jungen Spieler: Goller ersetzt Caligiuri.

83. Minute: Beiden Mannschaften merkt man nun die intensiven Trainingseinheiten der vergangenen Tage an. Derzeit schieben die Schalker sich den Ball gemächlich hin uns her, ohne dabei in gefährliche Räume zu kommen.

81. Minute: Kutucu schickt Caligiuri auf rechts in den Strafraum, aber die Abwehr der Belgier kann klären.

80. Minute: Schalke wechselt noch einmal und bringt ein neues Gesicht: Fontein, der eigentlich in der zweiten Mannschaft spielt, kommt für Schöpf.

79. Minute: Nach den zahlreichen Wechseln auf beiden Seiten ist der Spielfluss etwas verloren gegangen.

77. Minute: Nübel hatte im Gegensatz zu Fährmann bisher noch nichts zu tun und konnte sich daher noch nicht auszeichnen.

75. Minute: Zum ersten Mal in Halbzeit zwei taucht Genk nun vor dem Schalker Tor auf, doch die S04-Defensive klärt souverän

74. Minute: Tedesco hat nun auf Dreierkette (Stambouli - Sané - Nastasic) umgestellt. Davor spielen Mascarell und McKennie im zentralen Mittelfeld.

71. Minute: Von den in der ersten Halbzeit noch quirlig auftretenden Belgiern kommt im zweiten Durchgang offensiv gar nicht mehr - und das nicht erst seit dem großen Wechselspiel vor knapp zehn Minuten.

69. Minute: McKennie setzt mit einem langen Ball Schöpf auf rechts in Szene, der Österreicher stand aber im Abseits.

67. Minute: Tedesco tauscht noch einmal das Personal: Wright und Mascarell ersetzen Skrzybski und Rudy.

62. Minute: Wechsel auf beiden Seiten: Während bei Schalke Kutucu für Konoplyanka in die Partie kommt, tauschen die Belgier die gesamte Mannschaft aus und bringen zehn Neue.

61. Minute: Der Auftritt der Schalker ist in der zweiten Halbzeit deutlich besser. Die Königsblauen spielen mutig nach vorne, sind aber auch sehr konzentriert im Spiel gegen den Ball.

57. Minute: TOOOOR FÜR SCHALKE! Die Schalker belohnen sich für eine sehr gute Phase in den letzten Minuten. Schöpf verwandelt eine Konoplyanka-Flanke per Drop-Kick zum 2:2.

55. Minute: Gute Szene von Oczipka: Der Linksverteidiger zieht auf der Grundlinie von links in den Strafraum und schließt am Ende aus spitzem Winkel selbst ab, aber Genk kann erneut klären. Nach der folgenden Ecke kommt Sané zum Kopfball, der ist aber kein Problem für Jackers.

53. Minute: Die Knappen versuchen, in der zweiten Hälfte das Spiel an sich zu reißen. Noch fehlen aber weiterhin die richtig guten Offensivaktionen.

50. Minute: Nach einer Schalker Ecke wird es brenzlig im Strafraum der Belgier, doch am Ende packt Jackers sicher zu.

48. Minute: Schalke kommt über links in den gegnerischen Strafraum, dort wird es aber zu eng, sodass Skrzybski auf McKennie ablegt, dessen Schuss zunächst geblockt und dann geklärt wird.

46. Minute: Anpriff zur zweiten Hälfte. Weiter geht's. Schalke hat zweimal gewechselt: McKennie und Nübel kommen für Uth und Fährmann ins Spiel. Schalke spielt jetzt im 4-3-3.

HALBZEIT! Der Schiedsrichter pfeift relativ pünktlich zum Pausentee, Schalke liegt nach der ersten Hälfte mit 1:2 zurück. Optisch war das Tedesco-Team phasenweise überlegen, doch vorne fehlte wie so oft in der Hinrunde die Durchschlagskraft.

45. Minute: Gegenstoß der Schalker über die linke Seite. Wiederum versucht Konoplyanka, den Ball in den Strafraum zu bringen, doch Genk klärt wiederum zur Ecke.

43. Minute: Stambouli sieht wegen Meckerns die erste gelbe Karte der Partie.

42. Minute: Bei Ballbesitz der Belgier laufen die Königsblauen den Gegner früh an und setzen ihn so unter Druck. Letztendlich fehlt aber der Zugriff.

38. Minute: Wenn die Knappen angreifen, dann über links: Diesmal zieht Konoplyanka in den Sechzehner, doch seine Hereingabe klärt Genk zur Ecke. Die bringt aber nichts ein.

36. Minute: Nach einem Ballverlust der Schalker in der gegnerischen Hälfte spielen die Belgier lang nach vorne, wo Samatta Nastasic entwischt, doch Fährmann hat aufgepasst und kann vor dem Stürmer klären.

34. Minute: Wieder ein Angriff der Schalker über die linke Seite, Skrzybskis Schuss aus spitzem Winkel ist aber kein Problem für Jackers.

32. Minute: Direkt im Anschluss tauchen die Belgier wieder im Schalker Strafraum auf, doch am Ende schießt Trossard über den Kasten.

30. Minute: Tor für Genk! Was für ein Traumtor! Trossard zieht von links in die Mitte und schlenzt den Ball in den rechten Torwinkel. Keine Chance für Fährmann.

26. Minute: Nächste Chance für Schalke: Konoplyanka zieht von links in die Mitte und zieht ab, Jackers kann parieren.

23. Minute: Man erkennt, dass die Schalker bemüht sind, Fußball zu spielen. Immer wieder sind im Mittelfeld Kurzpass-Staffetten zu sehen.

19. Minute: Tooooooor für Schalke! Postwendend sorgt Uth für den Ausgleich. Nach einem Freistoß von Caligiuri drückt er die Kugel am langen Pfosten über die Linie.

17. Minute: Tor für Genk! Nach einer Malinovskyi-Ecke trifft Dewaest zur Führung.

14. Minute: Guter Angriff der Schalker über die linke Seite, Uth schließt am Ende ab, aber Jackers kann zur Ecke klären.

12. Minute: Fährmann schenkt den Belgiern fast den Führungstreffer. Im Dribbling vertändelt er den Ball, sodass Gano direkt abziehen kann. Nastasic hat aber aufgepasst und klärt vor der Linie.

10. Minute: Die Schalker sind in der Anfangsphase die etwas mutigere Mannschaft, richtig gute Chancen sind aber noch nicht rausgesprungen.

7. Minute: Erster Abschluss von Genk, Fährmann klärt den Schuss von Trossard aber zur Ecke.

6. Minute: Die Königsblauen spielen in einem 4-4-2-System, wobei Mark Uth sich aus der Doppel-Spitze mit Steven Skzrybski immer wieder etwas zurückfallen lässt.

5. Minute: Angriff der Knappen über links, am Ende wird die Hereingabe von Konoplyanka geblockt.

1. Minute: Schalke spielt gleich nach vorne und kommt durch Caligiuri zum ersten Abschluss, der Torwart der Belgier packt aber sicher zu.

Anpfiff!

+++ Schalke spielt ganz in königsblau, die Belgier laufen ganz in weiß auf.

+++ Gleich geht es los, die Mannschaften betreten den Rasen.

+++ Vor Ort werden die Knappen erneut von zahlreichen mitgereisten Fans unterstützt.

+++ Die Partie gegen Genk ist für die Schalker enorm wichtig, denn es ist das einzige Testspiel vor dem Rückrundenstart am 19. Januar gegen Wolfsburg.

+++ Bevor es gleich losgeht, wird der Rasen noch einmal bewässert.

+++ Das Warmup läuft.

+++ Insgesamt stehen Tedesco 18 Feldspieler zur Verfügung. Nicht dabei sind Mendyl, Embolo, Burgstaller und Serdar. Bentaleb war bereits zum Wochenbeginn abgereist.

+++ Das ist das Aufgebot des aktuellen belgischen Tabellenführers aus Genk:

+++ Trainer Tedesco schickt seine derzeit beste Elf ins Rennen. Zur Einwechslung bereit stehen die beiden Keeper Nübel und Langer sowie McKennie, Fontein, Mascarell, Kutucu, Riether, Teuchert, Goller und Wright.

+++ Das ist Schalkes Startelf: Fährmann - Caligiuri, Sané, Nastasic, Oczipka - Stambouli, Rudy - Schöpf, Konoplyanka - Skrzybski, Uth

+++ Für Schalke ist der Freitag der achte Tag im Vorbereitungscamp an der Costa Blanca, am Samstag fliegen die Königsblauen zurück nach Deutschland.

+++ Hallo und willkommen. Das Trainingslager von Schalke 04 im spanischen Benidorm neigt sich dem Ende. Zum Abschluss steht ein Testspiel gegen den KRC Genk, seines Zeichens Tabellenführer in Belgien, an. Anstoß ist um 15.30 Uhr.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Galerie

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare