Medizincheck läuft beim S04 bereits

Manuel Baum schwärmt: Neuer Rechtsverteidiger bereits auf Schalke

Rechtsverteidiger Kilian Barnsley (r.) im Trikot von RB Salzburg, der nun zum FC Schalke 04 wechselt.
+
Kilian Ludewig (r.) soll beim FC Schalke 04 die Rechtsverteidiger-Position besetzen, er war von RB Salzburg an den FC Barnsley ausgeliehen.

Der FC Schalke 04 ist auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger fündig geworden. Trainer Manuel Baum schwärmte bereits vorab vom Neuzugang.

Gelsenkirchen – Am letzten Tag des Transferfensters hat der FC Schalke 04 noch einmal zugeschlagen und verpflichtet einen neuen Rechtsverteidiger. Nach dem Abgang von Sebastian Rudy, der sowieso nur aushilfsweise auf der Position zum Einsatz kam, holt der S04 nun einen Spieler, der sich auf der rechten Außenbahn wohl fühlt, wie RUHR24.de* berichtet.

Bei dem neuen Spieler handelt es sich um Kilian Ludewig (20), der bislang von RB Salzburg an den FC Barnsley ausgeliehen war. S04-Trainer Manuel Baum schwärmte bereits von dem neuen Rechtsverteidiger*. Denn in der Vergangenheit trainierte der neue Schalke-Coach bereits den Verteidiger. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare