2. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Schalke kassiert zweite Pleite im zweiten Liga-Spiel

+
Naldo (l.) und Schalke 04 rennen gegen Hertha BSC einem Rückstand hinterher.

FC Schalke 04 kassiert gegen Hertha BSC die zweite Niederlage im zweiten Saisonspiel. Caligiuri vergibt einen Elfer, Konoplyanka sieht Rot. Der Ticker zum Nachlesen.

FC Schalke 04 – Hertha BSC 0:2 (0:1)

FC Schalke 04: Fährmann - McKennie, Naldo, Sane - Caligiuri, Rudy (51. Serdar), Bentaleb, Baba - Embolo (57. Burgstaller), Uth, Konoplyanka

Hertha BSC: Jarstein - Stark, Rekik (6. Dilrosun), Torunarigha - Lazaro, Maier, Grujic, Mittelstädt - Duda, Kalou (90.+4 Jastrzembski) - Ibisevic (67. Lustenberger)

Tore: 0:1 Duda (15.), 0:2 Duda (90.+6)

Gelbe Karten: Uth / Jarstein

Schiedsrichter: Sascha Stegemann

Bes. Vorkommnisse: Caligiuri vergibt Handelfmeter (13.), Rote Karte für Konoplyanka (90.+5)

Live-Ticker aktualisieren

FC Schalke 04 – Hertha BSC: Live-Ticker

Abpfiff! Schalke kassiert die zweite Pleite im zweiten Liga-Spiel - und das nicht unverdient. Erst in der Schlussphase versuchte es Königsblau mit der Brechstange, vorher fehlten Ideen, Inspiration und Kreativität. Auf Tedesco und Königsblau wartet viel Arbeit.

90.+6 Minute: Tor für die Hertha! Duda verwandelt den Freistoß aus 16 Metern direkt ins linke Eck.

90.+5 Minute: Hertha kontert, Jastrzembski eilt davon. Konoplyanka zieht den Berliner vor dem Strafraum am Trikot. Taktisches Foul. Letzter Mann. Stegemann zieht Rot. Harte Entscheidung, aber vertretbar.

90.+4 Minute: Hertha wechselt noch einmal und nimmt Zeit von der Uhr. Jastrzembski kommt für Kalou.

90.+4 Minute: Grujic bereinigt die Situation nach der Ecke.

90.+3 Minute: Uth aus der Drehung - wieder ist Jarstein zur Stelle. Ecke. Fährmann kommt mit vor.

90.+3 Minute: Naldo verlängert einen langen Ball auf Burgstaller. Jarstein pariert.

90.+2 Minute: Jarstein fasst nach der Ecke sicher zu.

90.+1 Minute: Harit legt ab für Bentaleb. Der zieht drauf. Burgstaller fängt ab. Hertha klärt zur Ecke.

90. Minute: Vier Minuten gibt es obendrauf. Ist Schalke noch mit der Brechstange erfolgreich?

90. Minute: Die Ecke von Konoplyanka findet keinen königsblauen Abnehmer.

89. Minute: Harit auf Uth. Der Stürmer spielt sich frei, dreht sich, schießt - abgefälscht. Vorbei. Ecke.

87. Minute: Hertha kontert. Kalou steht beim Zuspiel von Maier im Abseits.

87. Minute: Wenig überraschend versucht es Königsblaun vermehrt lang und hoch. Naldo bleibt direkt vorne.

86. Minute: Flanke Konoplyanka - Naldo kommt nicht richtig heran. Kommt auch nicht allzu oft vor.

85. Minute: Durcheinander im Berliner Strafraum. Caligiuri zieht ab - abgefälscht. Nachschuss Harit - drüber.

82. Minute: Schalke spielt sich eine Möglichkeit heraus - aber Uth steht im Abseits.

81. Minute: Uth holt sich für ein taktisches Foul die Gelbe Karte ab

79. Minute: Dilrosun versucht es aus halbrechter Position - zu unplatziert.

78. Minute: Mit der Herausnahme von Baba setzt Tedesco hinten wieder auf die Dreierkette.

76. Minute: Zumindest auf dem Papier. Viel bringt Königsblau nach vorne hin weiterhin nicht zustande. So gut es die Hertha defensiv auch macht.

73. Minute: Harit ersetzt Baba. Es wird offensiver.

71. Minute: Harit macht sich für seine Einwechslung bereit.

71. Minute: Schalke ist stets bemüht. Aber das war schon im Zeugnis in der Schule nicht der netteste Satz. Es läuft weiterhin herzlich wenig zusammen.

67. Minute: Berlin wechselt: Ibisevic geht, Lustenberger kommt.

67. Minute: Duda verlagert auf Kalou. Der flankt von rechts, Ibisevic verpasst.

66. Minute: Bei den Schalkern häufen sich die Ungenauigkeiten. So wird das nichts.

65. Minute: Kalou flankt - zu ungenau.

64. Minute: Schalke auf dem Weg zum Konter. Aber Duda stoppt Konoplyanka.

63. Minute: Offiziell sind 60.181 Zuschauer in der Arena.

60. Minute: Die Berliner reagieren nur noch - und kontern. Ibisevic kann den Ball aber nicht verwerten.

58. Minute: Mittlerweile hat Schalke 56 Prozent Ballbesitz - Tendenz steigend.

57. Minute: Nächster Schichtwechsel: Burgstaller ersetzt Embolo.

57. Minute: Schalke nimmt mehr und mehr das Heft in die Hand. Es fehlt jedoch eine klare Struktur.

56. Minute: Ein Freistoß von Caligiuri aus dem Halbfeld bringt keine Gefahr.

55. Minute: Kalou liegt im Berliner Strafraum und lässt sich lange behandeln. Den Schalke-Fans gefällt das nicht.

53. Minute: Die Schalker erhöhen den Offensivdrang. Eine andere Wahl haben sie auch nicht, wollen sie den Fehlstart hier noch verhindern.

51. Minute: Tedesco wechselt: Rudy hat Feierabend, Serdar kommt. Für den Ex-Bayer ein recht undankbarer Start nach so wenigen Tagen im Training mit seinen neuen Kollegen.

51. Minute: Und wieder lässt sich Jarstein auffällig viel Zeit. Das ist auch Stegemann zu viel: Der Referee zeigt ihm Gelb.

49. Minute: Die Schalker pfeifen. Herthas Keeper Jarstein spielt beim Abstoß schon jetzt auf Zeit.

48. Minute: So richtiger Spielfluss kommt derzeit auf beiden Seiten nicht zustande.

46. Minute: Weiter geht's. Ohne personellen Veränderungen.

Halbzeit! Mit einigen Pfiffen geht es in die Pause - und die sind nicht unangebracht. Schalke startete solide, kam nach dem vergebenen Elfer und dem danach folgenden Rückstand völlig aus dem Tritt. Der Auftritt erinnerte mehr und mehr an dem vor einer Woche in Wolfsburg: Den Königsblauen fehlten die Ideen, das Mittelfeld zu überspielen und offensiv für Gefahr zu sorgen. Und auch die Zweikampfquote von 43 Prozent ist mehr als nur ausbaufähig. Rudy will der Denker und Lenker auf dem Platz sein, doch nach so wenigen Tagen wohl schlichtweg zu viel verlangt.

45. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt.

42. Minute: Embolo muss kurz behandelt werden.

41. Minute: Bentaleb spielt einen guten Pass in den Lauf von Embolo. Der kommt nach einem Kontakt mit Mittelstädt zu Fall. Die Schalker protestieren, Stegemann lässt weiter laufen. Die Zeitlupe zeigt: Den Ball trifft der Berliner nicht wirklich. Video-Referee Thomsen schaltet sich nicht ein. Mindestens knifflig.

39. Minute: Die Königsblauen finden weiterhin nicht so richtig ins Spiel.

38. Minute: Der zweite Ball nach einer Schalker Ecke landet bei Baba. Aus 20 Metern wittert er seine Chance und hämmert drauf - abgeblockt.

37. Minute: Mittlerweile hat Tedesco etwas umgestellt und McKennie ins Mittelfeld beordert. Schalke spielt nun Viererkette mit Baba auf der linken und Caligiuri auf der rechten Seite.

35. Minute: Was für eine Fehlerkette. McKennie verschätzt sich im Mittelfeld, dann auch noch Sane nach einem Missverständnis mit Baba - und plötzlich eilt Kalou Richtung Tor, das er nur knapp verfehlt.

33. Minute: Guter Pass in den Rückraum von Konoplyanka - eigentlich. Wenn da ein Schalker gestanden hätte...

31. Minute: Schalke ist um den Ausgleich bemüht. Aber die Hertha lässt wenig zu. Die Aufgabe lautet: Das Berliner Mittelfeld zu überbrücken. 

29. Minute: Gleiche Variante noch einmal. Diesmal klärt ein Herthaner Abwehrspieler.

28. Minute: Caligiuri bringt die Ecke an den langen Pfosten. Embolo köpft, Jarstein rettet. Wieder Ecke.

28. Minute: Das war knapp. Konoplyanka zieht von links nach innen, zieht ab - abgefälscht am langen Pfosten vorbei.

28. Minute: Die Reservisten beenden das Aufwärmen.

26. Minute: Da sieht Rudy aber nicht gut aus. Mit einem einfachen Ball kommt er nicht an Duda vorbei. Der Ex-Bayer will seinen Fehler wiedergutmachen - und beschert Hertha so einen Freistoß 30 Meter vor dem Schalker Tor.

25. Minute: Und wie macht sich Rudy? Der dirigiert viel im Zentrum. Gestikuliert. Gibt Anweisungen. Aber bislang ohne den gewünschten Erfolg für S04.

23. Minute: Der vergebene Elfer und der Rückstand unmittelbar danach hat den Schalkern nicht gut getan. Die Königsblauen müssen sich schütteln und weitermachen. Nach vorne geht aktuell nicht sonderlich viel.

22. Minute: Tedesco schickt seine Einwechselspieler bereits zum Aufwärmen.

19. Minute: Uth aus halbrechter Position zu lasch und zu unplatziert.

17. Minute: Die Königsblauen hatte hier gar nicht so schlecht begonnen, im entscheidenden Moment aber gepennt.

15. Minute: Tor für die Hertha! Das ist dann mal eine schnelle Antwort. Berlin kombiniert sich nach vorn. Nach Flanke von links von Dilrosun, der McKennie ausschaltet, vollstreckt Duda zur Berliner Führung.

13. Minute: Caligiuri scheitert an Jarstein. Berlins Keeper ahnt die linke Ecke des Schalkers.

13. Minute: Stegemann schaut sich eine Szene nach der Ecke auf dem Monitor an: Nach Video-Beweis entscheidet er auf Elfmeter. Handspiel von Grujic bei der Szene davor.

12. Minute: Eine Ecke von Caligiuri an den kurzen Pfosten bringt keinen Ertrag.

9. Minute: Lazaro jagt die Kugel aus 20 Metern knapp über das Schalker Tor.  

7. Minute: Dilrosun tanzt McKennie auf. Die Flanke des Berliners entschärft Naldo jedoch souverän.

6. Minute: Und da ist der angedeutete Berliner Wechsel: Dilrosun ersetzt Rekik.

5. Minute: Rekik muss behandelt werden, er hatte sich kurz zuvor im Rasen vertreten. Er kann wohl nicht weiter machen. Dilrosun macht sich bereit.

4. Minute: Nach Flanke von Baba köpft Caligiuri neben den langen Pfosten.

3. Minute: Zum ersten Mal der Hauch von Gefahr. Caligiuri bringt einen Freistoß aus dem Halbfeld ins Zentrum. Embolo köpft - zu hoch.  

Anpfiff! Schiedsrichter Stegemann gibt die Partie frei, Hertha hat Anstoß.

+++ Die beiden ersten Saisonaufgaben gewann Hertha jeweils mit einem Tor Differenz.

+++ Die Berliner verloren derweil nur drei der letzten acht Gastspiele.  Ihre 18 Ligatreffer in diesem Kalenderjahr erzielten ausschließlich Offensivspieler.

+++ Von den jüngsten fünf Ligapartien gewann der Vizemeister nur zwei.

+++ In keinem ihrer 19 Pflichtspiele des Jahres 2018 erzielten die Königsblauen mehr als zwei Treffer.

+++ In der vergangenen Saison lagen sie in der Foul-Rangliste sowohl aktiv als auch passiv auf Rang eins.

+++ In den bis dato letzten sieben Liga-Heimspielen holten die Schalker 19 von 21 möglichen Punkten und kassierten dabei nur zwei Gegentore.

+++ In den vergangenen sechs Heimspielen gegen Hertha führten die Platzherren zur Pause jeweils 1:0. Auch die letzten drei Duelle gewannen sie ohne Gegentor.

+++ In 25 von 34 Auftritten auf Schalke, wo sie ihren Vereinsrekord von sechs Platzverweisen verzeichneten, blieben die Gäste ohne Torerfolg.

+++ Zehn Heimsiege in Folge feierten die Königsblauen gegen die Berliner, die in ihren letzten elf Gastspielen dort insgesamt nur einen Treffer erzielten.

+++ Und so beginnt die Hertha: Jarstein - Stark, Rekik, Torunarigha - Lazaro, Maier, Grujic, Mittelstädt - Duda, Kalou - Ibisevic.

+++ Auf der Schalker Bank sitzen Nübel, Serdar, Burgstaller, Skrzybski, Teuchert, Harit und Schöpf.

+++ Wir tippen auf Dreierkette. Schauen wir mal.

+++ So spielt Schalke: Fährmann - McKennie, Naldo, Sane - Caligiuri, Rudy, Bentaleb, Baba - Embolo, Uth, Konoplyanka

+++ Die Aufstellung ist da. Wie erwartet kommt Sebastian Rudy direkt zu seinem Debüt für Schalke 04 - und spielt neben Nabil Bentaleb. In der Offensive rücken Yevhen Konoplyanka und Breel Embolo für Guido Burgstaller und Amine Harit ins Team.

+++ Guten Tag und herzlich willkommen. Die Königsblauen feiern ihren Heimspielauftakt in der Bundesliga-Saison 2018/19 gegen Hertha BSC. Wir berichten für Sie hier an dieser Stelle im Live-Ticker. Anstoß ist um 18 Uhr.

FC Schalke 04 – Hertha BSC: Vorbericht

"Schalke will unbedingt gewinnen - im ersten Spiel hat das nicht geklappt. Aber wir wollen auch siegen: Wir wollen mutig und frech sein. Davie Selke will dabei sein und sagt, er ist fit. Aber wir wollen kein Risiko gehen, deswegen wird er noch nicht mitkommen", sagt Pal Dardai, Trainer von Hertha BSC, vor der Partie seiner Mannschaft in der Schalker Arena.

Sein Gegenüber, S04-Coach Domenico Tedesco, will mit Spielfreude dagegenhalten: "Wir freuen uns tierisch auf unser erstes Heimspiel. Mit Hertha BSC erwartet uns eine starke Mannschaft. Aber wir sind vorbereitet und haben richtig Lust auf das Spiel."

Dabei haben sich die Berliner aber schon eine Serie aufgebaut: Hertha BSC startete durch das 1:0 gegen den 1. FC Nürnberg zum vierten Mal in Folge mit einem Sieg in eine Bundesliga-Saison – eine solche Serie war den Berlinern zuvor noch nie gelungen.

Aber: In diesem Jahrtausend feierte Schalke gegen keinen anderen Klub so viele Siege wie gegen Hertha – 20 Stück! Vor allem die Heimspiele waren für die Königsblauen zuletzt ein Freudenfest: Schalke gewann die letzten zehn Bundesliga-Heimspiele gegen Hertha und blieb dabei neunmal ohne Gegentreffer.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare