4. Spieltag in der Champions League

Ticker: Achtelfinale in Sicht - Schalke siegt gegen Galatasaray

+
Guido Burgstaller erzielte das 1:0 für den FC Schalke.

Der FC Schalke 04 hat Galatasaray Istanbul mit 2:0 besiegt. Damit sind die Gelsenkirchener so gut wie sicher im Achtelfinale. Unser Live-Ticker zum Nachlesen.

FC Schalke 04 - Galatasaray Istanbul 2:0 (1:0)

FC Schalke 04: Nübel - Stambouli, Sane, Nastasic - Caligiuri, Rudy (75. Serdar), Schöpf - Uth (63. Bentaleb), Harit (56. McKennie) - Embolo, Burgstaller

Galatasaray Istanbul: Muslera - Linnes, Kabak, Aziz, Mariano - Badou, Donk - Rodrigues (63. Inan), Belhanda, Onyekuru - Gümüs (72. Celik)

Schiedsrichter: William Collum (Schottland)

Tore: 1:0 Burgstaller (4.), 2:0 Uth (57.)

Gelbe Karten: Rudy, Nastasic - Donk, Aziz, Celik

 

Der Live-Ticker zum Nachlesen

Knappen triumphieren über Galatasaray

+++ Das war hochverdient! Der FC Schalke siegt mit 2:0 gegen Istanbul, das nur 60 Minuten ein gleichwertiger Gegner war. Die Türken waren nach dem 2:0-Treffer von Mark Uth völlig ideenlos. Da der FC Porto parallel gegen Lokomotive Moskau gewonnen hat, sind die Portugiesen und die Schalker auf dem besten Weg Richtung Achtelfinale. Die Gelsenkirchener stehen nun vier Punkte vor Istanbul.

Zum Spielbericht

++++ Schlusspfiff!

88. Minute: Galatasaray lässt den Ball rollen, aber nach vorne geht wirklich gar nichts. Ganz schwache zweite Hälfte der Türken.

86. Minute: Embolo stochert nach einer Freistoßflanke noch einmal einen Ball Richtung Tor. Zum Eckball abgewehrt.

84. Minute: Celik holt sich die nächste Gelbe Karte ab. Die Luft ist hier völlig raus.

82. Minute: Aziz grätscht Embolo nahe des Mittelkreises

um. Aziz sieht gelb, Embolo muss behandelt werden. geht aber weiter.

79. Minute: Kurios! Erster Eckball für Schalke in diesem Spiel. Aber Bentaleb mit einer ganz schwachen Hereingabe.

76. Minute: Letzter Schalker Wechsel: Suat Serdar kommt für Sebastian Rudy.

74. Minute: Schalke wartet auf Konter. Immer wieder kommen die Gelsenkirchener zu Ballgewinnen in der Zentrale. Aber nach vorne raus ist das dann noch zu unkonzentriert.

70. Minute: Die türkischen Fans werden deutlich ruhiger. Passt zum Spiel ihrer Mannschaft. Gala hat den Faden völlig verloren.

68. Minute: Die Wechsel von Tedesco zeigen Wirkung. Mit McKennie und Bentaleb ist die Mitte dicht. Die Schalker stehen den Istanbulern eng auf den Füßen.

66. Minute: Seit dem 2:0 für Schalke geht bei Gala nix mehr. Die Türken wirken gerade nicht so als könnten sie das hier noch drehen.

64. Minute: Caligiuri zieht aus 20 Metern ab. Das war optimistisch. Der Ball geht weit drüber.

62. Minute: Mark Uth liegt am Boden und muss behandelt werden. Nabil Bentaleb kommt für ihn ins Spiel.

60. Minute: Nach 60 Minuten die Schalker Dreierkette mit einer unglaublichen Bilanz. Stambouli, Sane und Nastasic jeweils mit 100 Prozent gewonnenen Zweikämpfen. Respekt!

58. Minute: Wie leicht ging das denn? Uth schickt Burgstaller über den rechten Flügel. Der Österreicher marschiert bis zur Grundlinie und spielt einen präzisen Pass zurück zu Uth in die Mitte. Der Schalker steht so allein, dass er den Ball sogar in aller Ruhe annehmen kann und vollendet aus 12 Metern zum 2:0.

57. Minute: TOOOR für den FC Schalke. Mark Uth!

56. Minute: McKennie kommt für Harit. Domenico Tedesco will offenbar das Zentrum dicht machen.

53. Minute: Embolo ist plötzlich frei durch. Ein Istanbuler Abwehrbein ist dazwischen und stoppt den Schweizer.

51. Minute: Viel Aufregung und dann ein ganz schwacher Freistoß. Rodrigues schießt unplatziert in die Schalker Mauer.

50. Minute: Gefährliche Freistoßchance für Gala. 17 Meter recht zentral vor dem Schalker Tor.

46. Minute: Weiter geht's!

+++ HALBZEIT! Der FC Schalke führt hochverdient mit 1:0 gegen Galatasaray Istanbul. Burgstaller traf glücklich früh nach einem Fehler von Gala-Torwart Muslera. Doch diese Führung verdiente sich Schalke anschließend. Die Gelsenkirchener mit vielen Chancen zum 2:0.

42. Minute: Das ist heute die vielleicht beste Schalker Saisonleistung. Viel Tempo, schöner Kombinationsfußball - aber noch ein Tor zu wenig.

39. Minute: Riesen-Chance für Sebastian Rudy! Sein Schuss aus 18 Metern geht an den Pfosten. Caligiuri kommt den Abspraller und spielt auf Burgstaller. Seinen Schuss kann Muslera parieren.

38. Minute: Die Schalker nehmen gerade ein wenig Tempo heraus und bauen gemächlich auf.

34. Minute: Sane köpft nach einem Stambouli-Freistoß drei Meter am Tor vorbei. Die Freistoß-Flanke war aber auch verdammt lange unterwegs.

32. Minute: Freistoß aus dem linken Halbfeld. Rudy aber ganz schwach hinter das Tor getreten.

27. Minute: Es geht wirklich rauf und runter. Schalke fordert Elfmeter und im Gegenzug kontert sich Istanbul fast zum 1:1. Belhanda auf Rodrigues und der Mann von den Kap Verden mit einem Drop-Kick am Tor vorbei.

24. Minute: Ein wirklich unterhaltsamer Kick! Istanbul hat sich nach dem frühen Rückstand wieder gefangen.

23. Minute: Nübel muss abtauchen. Gümüs zieht aus 18 Metern ab. Aber weder besonders druckvoll noch besonders platziert.

21. Minute: Dicke Chance zum 2:0. Harit aus sieben Metern in Rücklage über die Latte. Da muss er nach Embolo-Vorlage viel mehr raus machen!

19. Minute: Linnes prallt mit Embolo zusammen. Der Gala-Verteidiger muss behandelt werden, steht aber schnell wieder.

16. Minute: Zwischenstand aus Portugal: Der FC Porto führt im Parallelspiel 1:0 gegen Lokomotive Moskau.

14. Minute: Alexander Nübel muss aus dem Sechszehner herausgesprintet kommen. Da fängt der Schalker Torwart einen Istanbuler Konter mutig ab. Onyekuru war da auf und davon.

12. Minute: Wieder Burgstaller! Der Stürmer tankt sich bis zur Grundlinie und spielt schön zurück auf Caligiuri. Doch der bekommt 13 Meter vor dem Tor nicht richtig angenommen. Der Pass ging wohl auf den falschen Fuß.

10. Minute: Der war knapp! Mark Uth auf dem Weg nach vorne, doch sein Ball auf Embolo und Burgstaller kommt nicht an.

7. Eine frühe Führung! So ein Gefühl hatten die Schalker lang nicht mehr.

5. Minute: Und plötzlich sind die türkischen Fans, die hier gerade ihre Mannschaft noch frenetisch gefeiert haben, ganz still. Istanbuls Torwart schenkt den Schalkern mit einem Riesenbock das 1:0. Muslera will einen Ball aufnehmen, rutscht aus dem Strafraum und muss den Ball fallen lassen. Burgstaller ist aufmerksam und zieht aus ganz spitzem Winkel trocken ab.

4. Minute: Tooor für den FC Schalke! Guido Burgstaller!

3. Minute: Erster Torschuss für Istanbul. Der Ball geht weiter drüber.

2. Minute: Galatasaray nähert sich erstmals dem Schalker Tor, aber Sane blockt den Ball locker ab.

+++ ANPFIFF!

+++ Die Champions-League-Hymne erklingt, jetzt geht es endlich los!

+++ Die türkischen Fans machen hier bereits richtig Krach. Schwer zu schätzen, wie viele es wohl sind. Genauer lässt sich das wohl erst sagen, sollte Istanbul ein Tor schießen...

+++ Die jüngsten fünf Auswärtsspiele im Europapokal verlor Gala allesamt (10 der jüngsten 12, 2 Unentschieden). Den bislang letzten internationalen Auswärtserfolg gab es auf Schalke im Achtelfinale der UEFA Champions League 2012/13. Seit 14 Partien wartet Istanbul auf einen Sieg auf fremden Platz (2 Unentschieden, 14 Niederlagen).

+++ Galatasaray hat vier der vergangenen sieben Auswärtsspiele gegen deutsche Klubs für sich entschieden (dazu ein Unentschieden und zwei Niederlagen). Beim bislang letzten Gastspiel gegen ein Team aus der Bundesliga gab es ein 1:4 bei Dortmund in der Gruppenphase 2014/15.

+++ Der deutsche Vizemeister der Saison 2017/18 – die beste Platzierung der Knappen seit 2009/10 – nimmt erstmals seit 2014/15 wieder an der Gruppenphase der Königsklasse teil.

+++ Allerdings ist Schalke in sieben Europapokal-Heimspielen ungeschlagen (4 Siege, 3 Unentschieden).

+++ Schalke hat nur eine der vergangenen sechs Partien in der UEFA Champions League vor eigenem Publikum gewonnen (2 Unentschieden, 3 Niederlagen). In diesem Zeitraum kassierte Königsblau 18 Gegentore.

+++ Zum Auftakt der Gruppe D kam Königsblau zuhause nicht über ein 1:1 gegen Porto hinaus. Durch einen Treffer von Weston McKennie in der 88. Minute holte Schalke am zweiten Spieltag einen 1:0-Sieg bei Lokomotive Moskau.

+++ Das vorletzte Aufeinandertreffen endete mit einem Triumph für Galatasaray. Der Klub aus Istanbul setzte sich im Achtelfinale der UEFA Champions League 2012/13 dank einer starken Auswärtsleistung durch. Nach einem 1:1 in der Türkei gewann das Team von Fatih Terim in Gelsenkirchen mit 3:2 und zog in die Runde der letzten Acht ein. Umut Bulut markierte den Siegtreffer tief in der Nachspielzeit. Anschließend war für Galatasaray jedoch gegen Real Madrid Endstation.

+++ Fährmann ist erstmals nach seiner Verletzung wieder im Kader, nimmt aber ebenso auf der Bank Platz wie McKennie, Serdar, Bentaleb, Konoplyanka, Skrzybski und Naldo.

+++ Nach der Nullnummer in Istanbul kann Schalke fünf Punkte vorweisen und liegt damit einen Zähler vor den Türken, aber zwei Punkte hinter Spitzenreiter Porto. Lokomotive Moskau hat alle drei Spiele verloren und wäre mit einer weiteren Niederlage ausgeschieden, falls es in der Schalker Arena einen Sieger gibt. Falls Moskau zu einem Unentschieden bei Porto kommt und Schalke gewinnt, gäbe es für Moskau ebenfalls keine Chance mehr auf das Achtelfinale.

+++ Schalke und Galatasaray lieferten sich am 3. Spieltag eine chancenreiche Partie, konnten aber keine Tore erzielen. Beim Rückspiel in der Gruppe D dürfte sich andeuten, wo für beide Teams die Reise hingehen wird.

+++ Und so beginnen die Gäste aus der Türkei: Muslera - Linnes, Kabak, Aziz, Mariano - Badou, Donk - Rodrigues, Belhanda, Onyekuru - Gümüs.

+++ So spielt Schalke: Nübel - Stambouli, Sane, Nastasic - Caligiuri, Rudy, Schöpf - Uth, Harit - Embolo, Burgstaller.

+++ Die Aufstellungen sind da. Und im Vergleich zum 3:1-Sieg in der Bundesliga gegen Hannover 96 ändert Trainer Tedesco die Schalker Startelf auf zwei Positionen: Rudy ersetzt Bentaleb, Burgstaller spielt anstelle von Serdar.

+++ Hallo und herzlich Willkommen zur Königsklasse. Schalke 04 empfängt Galatasaray Istanbul und kann mit einem Sieg einen großen Schritt Richtung Achtelfinale machen.

FC Schalke 04 - Galatasaray Istanbul: Bericht

In der Bundesliga wieder im Aufholmodus, in der Champions League noch ungeschlagen: Vor dem kniffligen Heimspiel in der Königsklasse gegen Galatasaray Istanbul hat sich die Stimmung beim FC Schalke 04 merklich aufgehellt.

"Wir haben jetzt eine riesige Chance, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, um uns für das Achtelfinale zu qualifizieren", sagte Sportvorstand Christian Heidel vor dem Duell mit dem türkischen Meister am Dienstag (21 Uhr). "Wir freuen uns alle auf das Spiel in einem stimmungsvollen Stadion."

Gegen das Team von Trainer Fatih Terim, das in der Veltins-Arena auf die Unterstützung tausender türkischer Fans bauen kann, wollen die Königsblauen an die Leistung des 3:1 gegen Hannover 96 anknüpfen. Mit dem Heimsieg am Samstag bestätigte Königsblau seine steigende Form, zumal auch die Stürmer Mark Uth mit seinem ersten Treffer für Schalke und Breel Embolo ihre Torflaute beendeten. Erstmals nach knapp elf Monaten gelangen dem Team von Domenico Tedesco drei Tore in einem Bundesliga-Spiel.

Voll fokussiert: Bilder von Schalker Abschlusstraining vor Galatasaray-Heimspiel

Der Trainer lobte die Einstellung und den unermüdlichen Fleiß seiner Elf. Der 33-Jährige betonte aber auch, dass die zuletzt positive Serie mit nur einer Niederlage in den zurückliegenden acht Pflichtspielen das kräftezehrende Ergebnis harter Arbeit ist. "Die Mannschaft investiert sehr viel", meinte Tedesco. "Wir wissen aber auch, dass in gewissen Bereichen noch Luft nach oben ist."

Nach dem 1:1 gegen den FC Porto, dem 1:0 bei Lokomotive Moskau und dem 0:0 im Hinspiel in Istanbulist Schalke in der Gruppe D mit fünf Punkten als Zweiter hinter Porto (7) aussichtsreich im Rennen. Ein Sieg gegen Galatasaray (4) wäre vor den abschließenden Partien in Portugal und gegen Moskau (0) ein Meilenstein Richtung Achtelfinale. Tedesco warnte aber: "In der Gruppe ist es eng. Da kann jeder jeden schlagen."

Die derzeitige Schwäche der Türken, die ihre Tabellenführung in der Süper Liga inzwischen einbüßten und am Freitag nicht über ein 2:2 im Lokalderby gegen Fenerbahce hinauskamen, könnte Schalke zugute kommen. Seit vier Pflichtspielen ist Galatasaray ohne Sieg. Zudem wächst die Kritik am ehemaligen Bundesliga-Stürmer Eren Derdiyok. (dpa)

Champions League: Tabelle der Gruppe D nach drei Spieltagen

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Punkte

1.

FC Porto

3

2

1

0

5:2

7

2.

FC Schalke 04

3

1

2

0

2:1

5

3.

Galatasaray Istanbul

3

1

1

1

3:1

4

4.

Lokomotive Moskau

3

0

0

3

1:7

0

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare