Fußball-Bundesliga

Ticker: Schalke lässt sich von Fortuna Düsseldorf vorführen

+
Düsseldorfs Barkok (rechts) blockt den Schuss von Stambouli

Schalke 04 hofft im Heimspiel am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf auf den Befreiungsschlag. Ob es gelingt, erfahren Sie jetzt im Live-Ticker.

FC Schalke 04 - Fortuna Düsseldorf 0:4 (0:1)

FC Schalke 04: Nübel - Bruma, Sane, Nastasic (26. Skrzybski), Caligiuri, Bentaleb, Stambouli, Mendyl - Harit, Uth (77. Embolo) - Burgstaller (61. Kutucu)

Fortuna Düsseldorf: Rensing - Zimmermann, Ayhan, Kaminski, Gießelmann - Fink, Sobottka (71. Hoffmann), Lukebakio (85. Duksch), Barkok, Raman (76. Usami) - Kownacki

Schiedsrichter: Dr. Felix Brych

Tore: 0:1 Lukebakio (35., Handelfmeter), 0:2 Kownacki (62.), 0:3 Raman (68.), 0:4 Kownacki (84.)

Gelbe Karten: Burgstaller (17.), Uth (21.), Nastasic (35.), Mendyl (73.) // Sobottka (14.), Kownacki (42.)

Hier geht's zum Spielbericht.

17.25 Uhr: Die Spieler wandern mit gesenkten Köpfen gen Nordkurve, werden dort mit lautstarken Beschimpfungen und fliegenden Gegenständen von den Schalker Anhängern empfangen.

Schluss. In einer kurzen Drangphase zu Beginn der zweiten Hälfte verpasste die Fortuna dem Vizemeister durch das Kownacki-Tor zum 0:2 einen gehörigen Nackenschlag. Die Königsblauen brachen danach komplett ein und verloren letztlich auch in der Höhe verdient mit 0:4.

90. Minute. Die reguläre Spielzeit ist abgelaufen. Brych macht dem Elend ein Ende und pfeift pünktlich ab.

85. Minute: Der Torschütze zum 0:1 verlässt das Feld. Duksch bekommt von Trainer Funkel fünf Minuten reguläre Spielzeit geschenkt.

84. Minute: Tor für Düsseldorf: Ganz im Gegenteil, sie dürfen noch einmal. Kownacki erhöht am zweiten Pfosten auf 0:4 aus Schalker Sicht.

83. Minute: Düsseldorf lässt sich tiefer fallen und hat keinerlei Probleme, die 3:0-Führung zu verwalten.

77. Minute: Comeback für Embolo, der den blassen Uth ersetzt.

76. Minute: Zweiter Wechsel bei der Fortuna: Usami rein, Raman raus.

73. Minute: Gelb für Mendyl nach Foulspiel an Zimmermann.

71. Minute: Düsseldorf wechselt: Hoffmann ersetzt den Ex-Schalker Sobottka.

68. Minute: Tor für Düsseldorf. Katastrophaler Fehlpass von Stambouli. Lukebakio schaltet am schnellsten und bedient Raman, der mutterseelenallein aus 16 Metern ins rechte Eck versenken darf.

67. Minute: "Wir haben die Schnauze voll" schallt es von den Tribünen.

64. Minute: Die frühe Vorentscheidung? Schwer vorstellbar, dass die Königsblauen in der aktuellen Verfassung noch einmal zurückkommen.

62. Minute: Tor für Düsseldorf. Mendyl lässt sich auf Höhe des Mittelkreises von Raman vernaschen, der mustergültig durchsteckt auf Kownacki. Nübel ist machtlos im Eins-gegen-Eins.

61. Minute: Schichtwechsel: Kutucu kommt für Burgstaller in die Partie.

57. Minute: Die bringt nichts ein. Dennoch: Die Hausherren agieren deutlich zielstrebiger nach vorne. Die Einwechslung von Skrzybski bringt frischen Wind ins Offensivspiel.

56. Minute: Dicke Chance zum Ausgleich! Skrzybski schickt Harit in den Strafraum, seinen Abschluss aus acht Metern wird von Rensing zur Ecke pariert.

55. Minute: Mal ein Schalker Ansatz: Burgstaller setzt sich auf dem rechten Flügel gegen Gießelmann durch und bedient Skrzybski im Zentrum, der allerdings bei der Ballannahme entscheidend gestört wird.

52. Minute: Lukebakio kommt nach Diagonalpass von Fink aussichtsreich in Position, verstolpert allerdings den Ball. Glück für S04.

50. Minute: Uth und Mendyl behindern sich gegenseitig bei einer Skrzybski-Flanke. Da war mehr drin.

49. Minute: Still ist es geworden in der Veltins Arena. Die Nordkurve verweigert jegliche Unterstützung.

47. Minute: Mit dem Wechsel reagieren die Königsblauen offensiver im 4231-System. Mendyl und Caligiuri agieren als Außenverteidiger in der Viererkette.

46. Minute: Es geht weiter. Tedesco reagiert, nimmt den bereits verwarnten Nastasic runter. Für ihn kommt der deutlich offensivere Skrzybski in die Partie.

Halbzeit. Ideenlos, ängstlich, planlos. Unter einem gellenden Pfeifkonzert verlassen die Knappen den Rasen. Die Gäste verdienten sich mit laufender Spieldauer die Führung, legten sie mit schnellem Umschaltspiel doch gnadenlos die Schalker Schwächen in der Defensive offen. Offensiv sind die Hausherren nicht existent.

45. Minute: Es werden zwei Minuten nachgespielt.

44. Minute: "Wir wollen euch kämpfen sehen!" skandiert die Nordkurve. Zurecht, ist die Leistung der Königsblauen erneut besorgniserregend.

43. Minute: Der folgende Freistoß aus 25 Metern landet beispielhaft in der Düsseldorfer Mauer.

42. Minute: Kownacki sieht den gelben Karton, nachdem er Harit unsanft von den Beinen holt.

41. Minute: Unverdient ist die Führung nicht, sind die Schalker nach wie vor viel zu ungefährlich in der Offensive.

35. Minute: Tor für Düsseldorf: Der Stürmer bleibt ganz cool und verwandelt ins linke Eck. 0:1.

35. Minute: Videobeweis: Brych entscheidet auf Strafstoß. Lukebakio tritt an.

35. Minute: Kownacki schickt Raman auf die Reise, der Nastasic in der Mitte am Arm trifft. 

33. Minute: Schalke findet keinen Zugriff. Gießelmann flankt von links, Raman verzieht aus zehn Metern links vorbei.

28. Minute: Viel Aufregung, die dem Schalker Spiel nicht entgegen kommt. Nach wie vor wirkt die Elf ideenlos.

22. Minute: Videobeweis: Brych schaut sich das Ganze noch einmal an der Seitenlinie an und nimmt das Tor zurück. Weiter geht's mit Freistoß für die Knappen. Richtige Entscheidung, holte Raman den Schalker Spielmacher unsanft von den Beinen, bevor er den Ball traf.

21. Minute: Heftige Proteste! Uth sieht gelb wegen Meckerns, hatte er zuvor doch ein Foul an Harit von Raman gesehen, der das Tor schließlich einleitete.

20. Minute: Lukebakio trifft für die Gäste zum 0:1! Harit verliert den Ball am Mittelkreis, Raman steckt durch auf den gestarteten Düsseldorfer Goalgetter.

17. Minute: Die nächste Gelbe, diesmal für einen Schalker. Burgstaller nimmt gegen Zimmermann sein Bein zu hoch, wird nach dem Kopftreffer zurecht verwarnt.

16 Minute: Zimmermann bleibt nach hartem Einsteigen von Mendyl in der eigenen Hälfte liegen, kann aber weitermachen.

14. Minute: Sobottka holt sich die erste Verwarnung des Spiels ab nach taktischem Foul gegen Uth.

13. Minute: Die Gäste laufen bei gegnerischem Ballbesitz früh an, zwingen Nübel so immer wieder zu langen Bällen auf Burgstaller oder Uth.

10. Minute: Nach Foul an Bentaleb kommt Schalke zur ersten Halbchance: Caligiuri schlägt auf Sane, der aus 15 Metern seinen Kopfball nicht präzise genug platziert.

6. Minute: Unnötiger Ballverlust Mendyl, Sane passt auf und bügelt aus für seinen Linksverteidiger.

4. Minute: Barkok probiert's mal aus gut 20 Metern Torentfernung. Drüber.

3. Minute: Die Fortuna mit der ersten Freistoßgelegenheit aus 25 Metern. Der Ball fliegt an Freund und Feind vorbei.

1. Minute: Die Maske hält! Stambouli fährt die erste Grätsche des Spiels aus.

Anpfiff. Los geht's!

15.29 Uhr: Die Teams betreten den Rasen.

14.58 Uhr: Comeback für Embolo? Seit dem 11. November fiel der Schweizer wegen eines Mittelfußbruches aus, heute sitzt er zumindest wieder auf der Bank und verschafft Trainer Tedesco eine offensive Alternative.

14.49 Uhr: Nur zwei Zähler gab es für die Blau-Weißen in den letzten fünf Punktspielen. Sie schossen insgesamt nur ein Tor in den vergangenen vier Runden und feierten mit zwei die wenigsten Kopfballtore aller Klubs, kassierten aber die zweitmeisten Gegentreffer (zehn) per Kopf. 

14.41 Uhr: Die Königsblauen schossen in den letzten sechs Heimspielen gegen die Rheinländer insgesamt nur ein Tor vor der Pause. 

14.37 Uhr:  Die Fortunen verloren zwar nur eins der vergangenen vier Saison-Gastspiele, in denen sie sieben Punkte holten, mussten aber am 6. Februar mit einem 1:4 im Pokal-Achtelfinale auf Schalke die Segel streichen. 

14.31 Uhr: Schalkes Trainer Tedesco ändert seine Startelf im Vergleich zur Partie in Mainz auf vier Positionen: Stambouli, Mendyl, Harit und Burgstaller ersetzen Rudy, Mascarell, Oczipka und Skrzybski.

14.28 Uhr: Aufsteiger Fortuna holte in diesem Jahr mit zehn doppelt so viele Punkte wie der Vizemeister.

11.18 Uhr: Schalkes Trainer Domenico Tedesco hat angekündigt, die Spieler identifizieren zu wollen, die "für diese Situation gut und passend" sind. Wir haben den Check gemacht.

10.43 Uhr: Leiten wird das Duell zwischen Königsblau und der Fortuna Schiedsrichter Dr. Felix Brych.

9 Uhr: Hallo und willkommen zu unserem Live-Ticker. Schalke 04 ist gegen Fortuna Düsseldorf zum Siegen verdammt. Ob es gelingt? An dieser Stelle gibt es die Antwort.

FC Schalke 04 - Fortuna Düsseldorf: Bericht

Schalkes Trainer Domenico Tedesco hat vor der Bundesliga-Partie gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf an die Grundtugenden seiner Fußballprofis appelliert. "Ich glaube, über die Situation kann es keine zwei Meinungen geben. Jedem muss nach dem Spiel in Mainz klar sein, worum es geht: Wir brauchen Punkte. Die Mannschaft ist sich dessen bewusst", sagte Tedesco. 

Das deprimierende 0:3 am vergangenen Samstag in Mainz war das vierte Pflichtspiel des Tabellen-14. aus Gelsenkirchen in Serie ohne Sieg. Vizemeister Schalke hat seit dem 2:1 am 20. Januar gegen den VfL Wolfsburg kein Bundesliga-Spiel mehr gewonnen. Trotzdem dürfe jetzt keiner jammern, sondern jeder müsse die Situation so akzeptieren, wie sie sei, forderte Tedesco. 

Am wichtigsten ist für den 33-Jährigen, "dass wir aus diesem Stuss wieder rauskommen". Und dafür müsse seine Auswahl "Gas geben". Seine Aufgabe sei es aktuell, für die Begegnung am Samstag (15.30 Uhr) mit Aufsteiger Düsseldorf diejenigen Spieler zu identifizieren, die für diese spezielle Situation geeignet seien. Er selbst wolle gern "das letzte Korn Energie" für Schalke geben. 

Gegen Düsseldorf ist Innenverteidiger Benjamin Stambouli (28) nach seinem Jochbeinbruch wieder eine Option für Tedesco. Angeschlagen sind der 20 Jahre alte Mittelfeldmann Weston McKennie und der 30 Jahre alte Außenverteidiger Bastian Oczipka. (sid)

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare