Finanzielle Lage beim S04 angespannt

Alexander Jobst mahnt auf Schalke: So ernst ist die Lage trotz der Liga-Fortsetzung

Alexander Jobst muss den FC Schalke 04 als Vorstand für Marketing und Kommunikation durch eine schwere Krise führen.
+
Alexander Jobst muss den FC Schalke 04 als Vorstand für Marketing und Kommunikation durch eine schwere Krise führen.

Trotz Bundesliga-Fortsetzung ist die Lage beim FC Schalke 04 weiter kritisch. S04-Vorstandsmitglied Alexander Jobst mahnt beim Blick in die Zukunft.

Gelsenkirchen - Die Bundesliga greift die Saison ab dem 16. Mai wieder auf. Viele Klubs atmen auf, da so wichtige TV-Gelder fließen und eine mögliche Existenzbedrohung abgewendet kann. Zumindest vorerst, wie RUHR24.de* berichtet. 

Denn Alexander Jobst (46) mahnt, dass die finanzielle Lage beim FC Schalke 04 trotz Bundesliga-Fortsetzung kritisch bleibt*. Kein Wunder, angesichts der Schieflage bei den "Knappen".

Der FC Schalke 04 (alle Artikel unter RUHR24.de)* muss demnach weiter bangen, liquide zu bleiben. Wegen der wegfallenden Dauerkarten-Einnahmen, drohen für die nächste Saison 15 Millionen Euro wegzubrechen.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare