S04-Schiff wankt gewaltig

Hammer-Studie: Zukunft vom FC Schalke 04 durch Coronavirus besonders stark gefährdet

+
Der Finanzvorstand des FC Schalke 04, Peter Peters, präsentierte zuletzt für das Geschäftsjahr 2019 erhebliche Verluste.

Die Zukunft des FC Schalke 04 ist laut einer Studie besonders stark gefährdet. Das treffe in der Bundesliga neben dem S04 noch auf zwei weitere Klubs zu.

Gelsenkirchen - Eine Studie der Handelshochschule Leipzig um den Wirtschaftswissenschaftler Professor Dr. Henning hat sich mit den finanziellen Folgen des Coronavirus für die Vereine der Bundesliga auseinandergesetzt. Besonders der FC Schalke 04 ist nach Ansicht dieser Studie gefährdet*, berichtet *RUHR24.de.

Der Wirtschaftswissenschaftler wundert sich insbesondere beim S04 über die existenziellen Probleme. Der S04 sei in bestimmten Bereichen "gar nicht so schlecht aufgestellt, aber er bringt die PS nicht auf die Straße."

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare