S04 seit zehn Spielen ohne Sieg

David Wagner auf Schalke unter Beschuss: Alarmierende Aussage von Jochen Schneider

Schalke-Trainer David Wagner gerät nach der Niederlage in Düsseldorf noch mehr unter Beschuss.
+
Schalke-Trainer David Wagner gerät nach der Niederlage in Düsseldorf noch mehr unter Beschuss.

Schalke 04 befindet sich im freien Fall. Trainer David Wagner muss viel Kritik einstecken. Sportvorstand Jochen Schneider trifft alarmierende Aussagen.

Gelsenkirchen - Der freie Fall vom FC Schalke 04 (alle Artikel unter RUHR24.de)* hält gnadenlos an. Auch beim nächsten Abstiegskandidaten verloren die "Knappen", und das auch noch verdient, wie RUHR24.de* berichtet.

Nach der Niederlage bei Fortuna Düsseldorf steht Trainer David Wagner (48) noch mehr unter Beschuss und die Reaktion von Sportvorstand Jochen Schneider (49) ist alarmierend*. Muss der 48-Jährige womöglich bald seinen Hut in Gelsenkirchen nehmen?

Die Königsblauen haben nach der zweimonatigen Corona-Zwangspause alle drei Partien verloren. Seit zehn Spielen hat der S04 nun nicht mehr gewonnen und das bei einem Torverhältnis von 3:24!

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare