20. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Dezimierte Schalker verlieren spät gegen Gladbach

+
Schalke und Salif Sane (links) unterlagen das Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach.

Schalke 04 verliert das Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach, Eine Notbremse von Alexander Nübel brach Königsblau am Ende das Genick. Ticker zum Nachlesen.

FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach 0:2 (0:0)

FC Schalke 04: Nübel - Caligiuri, Sane, Nastasic, Oczipka - Bentaleb, Rudy (75. Matondo) - Serdar, McKennie, Konoplyanka (62. Fährmann) - Uth

Borussia Mönchengladbach: Sommer - Lang, Ginter, Elvedi, Wendt - Strobl (68. Kramer) - Zakaria (78. Neuhaus), Hofmann (83. Herrmann) - Hazard, Stindl, Plea

Schiedsrichter: Marco Fritz 

Tore: 0:1 Kramer (85.), 0:2 Neuhaus (90.+1)

Gelbe Karten: Bentaleb / Ginter, Strobl

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Schalkes Nübel (59./Notbremse)

FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach: Ticker zum Nachlesen

Abpfiff! Borussia Mönchengladbach gewinnt das Topspiel auf Schalke. Am Ende durchaus verdient. Schalke hielt nach dem Platzverweis von Nübel zunächst gut dagegen, spätestens nach dem 0:1 war der Glaube, hier noch etwas zu holen, endgültig verflogen. Es ist spekulativ, was bei Elf-gegen-Elf für Königsblau drin gewesen wäre, es hatte jedoch lange nach einem nicht unverdienten Remis  ausgesehen. Somit bleibt Schalke neun Zähler hinter Rang sechs, während Gladbach der Gewinner des Spieltags ist. Die Borussia holte als einzigte Top-drei-Mannschaft einen Dreier und verdrängt die punktgleichen Bayern von Rang zwei, ist damit nun erster BVB-Jäher (sieben Zähler Rückstand).

Schalkes Niederlage  gegen Mönchengladbach in Bildern

90.+2 Minute: Schalke ist stehend k.o., spätestens nach dem 0:1 war die Luft endgültig raus.

90.+1 Minute: Tor für Gladbach. Das ging einfach. Stindl auf Hazard. Hazard auf Neuhaus. Caligiuri und Oczipka kommen zu spät, der Gladbacher netzt ein.

87. Minute: Bitter für Schalke, aber bei der Überlegenheit der Gladbacher eine Frage der Zeit. Auch wenn dieser Treffer sicher vermeidbar war.

85. Minute: Tor für Gladbach. Die Borussia schiebt sich die Kugel in und her. Bis Hazard sie auf der linken Seite bekommt. Er tanzt Matondo auf einfachste Weise aus, passt ins Zentrum. Die Kugel landet bei Kramer, der den Ball aus 16 Metern ins rechte Eck schlenzt. Neuhaus fälscht minimal ab. Keine Chance für Fährmann. Und direkt eine Lehrstunde für Matondo.

83. Minute: Bei Schalke steht derweil Mendyl bereit. Tedesco setzt in der Schlussphase offensichtlich auf Tempo.

83. Minute: Erneuter Wechsel bei Gladbach: Hofmann geht, Herrmann kommt.

81. Minute: Fährmann fängt eine Flanke von Fährmann ab.

80. Minute: Ein Schalker Konterversuch scheitert. McKennie bleibt hängen.

78. Minute: Gladbach wechselt: Zakaria geht, Neuhaus kommt.

77. Minute: Es hat aktuell etwas von Powerplay, was die Gladbacher hier in Überzahl veranstalten. Bislang lässt Schalke nichts zu.

75. Minute: Wechsel bei Schalke. Der erst in dieser Woche verpflichtete Matondo gibt sein Debüt. Tedesco schenkt das hier noch nicht ab.

73. Minute: Klasse! Fährmann reagiert beim Freistoß von Stindl blitzschnell und verhindert den möglichen Rückstand.

72. Minute: Gelb für Bentaleb und Freistoß für Gladbach 18 Meter vor dem Schalker Tor.

71. Minute: Elvedi scheint erst überrascht, dass er den Ball bekommt. Aus der Drehung zieht er dann ab. Kein Problem für Fährmann.

70. Minute: Bislang hält Schalke in Unterzahl gut mit.

69. Minute: Zakaria köpft nach einer Flanke von rechts über das Schalker Tor. Aber es war ohnehin Abseits. 

68. Minute: Wechsel bei Gladbach. Kramer kommt für Strobl.

66. Minute: Schalke protestiert. Das Stadion - zumindest alle in Königsblau - wollen ein Foul von Elvedi an McKennie gesehen haben. Aber das war zu wenig. Der Schalker zieht schon vorher am Trikot seines Gegenspielers.

65. Minute: Die Nordkurve haut noch einmal alles raus. Die Fans wissen, was die Mannschaft jetzt braucht.

65. Minute: Beinahe die unverhoffte Konterchance für Schalke. Aber Zakaria ist vor Serdar zur Stelle.

63. Minute: Hazard schießt den Freistoß knapp über das Tor.

62. Minute: Für Gladbach gibt es übrigens einen Freistoß aus 17 Metern.

62. Minute: Es hat eine Weile gedauert. Fährmann ist nun auf dem Rasen, Konoplyanka geht dafür raus. Schalkes Kapitän gibt sein unverhofftes Comeback in Spiel drei nach seiner Degradierung.

59. Minute: Rote Karte für Nübel! Gladbach kontert, Hazard ist nach einem langen Ball durch und marschiert alleine auf den Schalker Keeper zu. Nübel wartet kurz vor der 16-Meter-Linie. Eine Berührung ist da. Notbremse. Vertretbare Entscheidung. Aber: Wo ist da die Verteidigung? Die Nordkurve startet Sprechchöre für den Youngster. Fährmann macht sich bereit.

58. Minute: Schalke ist aktuell die aktivere Mannschaft, findet aber die entscheidende Lücke gegen eine kompakte Borussia Nicht.

55. Minute: Nastasic köpft den Ball nach einem Freistoß von Hofmann aus der Gefahrenzone.

54. Minute: Gladbach kontert. Aber Caligiuri unterbindet das Zuspiel von Zakaria auf Plea.

54. Minute: Nastasic lauert nach der Ecke von Oczipka, kommt aber nicht heran.

53. Minute: Schalke schafft es nach vorne. Konoplyanka startet. Zakaria grätscht dazwischen. Immerhin Ecke für Königsblau.

51. Minute: Auf der anderen Seite Plea aus 20 Metern. In die Arme von  Nübel.

50. Minute: Konoplyanka gegen Hazard. Der Schalker zieht etwas nach innen und versucht es aus 16 Metern. Vorbei am kurzen Pfosten.

49. Minute: Serdar legt im Gladbacher Strafraum per Hacke auf Uth ab. Dessen versuch wird von zwei Borussen abgeblockt, den Abpraller schnappt sich Sommer.

48. Minute: Nanu? Nach einem Rückpass von Sané wirft sich ein Gladbacher in den Schuss des Schalker Keepers. Zakaria bekommt die Kugel 16 Meter vor dem Tor auf den Fuß. Aber Der Schuss ist zu unplatziert, kein Problem für Nübel.

47. Minute: Wenn die Gladbacher den Ball haben, geht es in der Regel schnell nach vorne. Hazard auf Stindl, Stindl auf Zakaria. Aber dessen Hereingabe ins Zentrum blockt Sané ab.

46. Minute: Auf geht's in den zweiten Abschnitt. Beide Teams machen personell erst einmal unverändert weiter.

Halbzeit! Das Schalker Publikum applaudiert, es ist zufrieden mit dem 0:0, das durchaus leistungsgerecht ist. Weder Schalke noch Gladbach gehen hier erhöhtes Risiko, haben Respekt. Beide hatten ihre kleinen Drangphasen, beide hatten ihre Torchance. Schalke tut sich insgesamt etwas schwerer in der Offensive, aber in dem über weite Strecken mäßigen Topspiel haben beide Mannschaften Luft nach oben.

45. Minute: Nübel fängt den Kopfball von Ginter nach einer Gladbacher Ecke von Hazard sicher ab.

41. Minute: Jetzt sieht auch Strobl für ein taktisches Foul Gelb. Er zieht Rudy am Trikot. Es ist seine dritte in der laufenden Saison.

40. Minute: Das Stadion jubelt, die Tormusik wird bereits abgespielt - aber falscher Alarm. Der Freistoß von Caligiuri ist gut, aber nicht gut genug. Der Ball streift das Außennetz. 

39. Minute: Ginter sieht nach einem (taktischen) Foul gegen Konoplyanka Gelb. Freistoß für Schalke gut 20 Meter vor dem Tor.

37. Minute: Wieder ein Freistoß für Schalke. Diesmal halbrechts, Diesmal Caligiuri. Nastasic köpft, kein Problem für Sommer. 

36. Minute: Freistoß von Oczipka aus dem linken Halbfeld. McKennie köpft im Strafraum, aber nicht aufs Tor.

34. Minute: Platz für einen Schalker Angriff. Oczipka auf Konoplyanka. Der Ukrainer macht sein Ding, zieht von links nach innen. Schuss. Ginter blockt das Ganze ab.

31. Minute: Hazard und Rudy geraten an der Seitenlinie kurz mal aneinander. Aber die erhitzten Gemüter kühlen genauso schnell wieder ab,

29. Minute: Beide Teams legen das Hauptaugenmerk aktuell wieder auf die Defensive und Sicherheit im Spiel.

27. Minute: Schalkes Ersatzspieler begeben sich zum Aufwärmen. Muss erst einmal nichts heißen.

25. Minute: Es ist wieder etwas bedächtiger geworden. Vieles passiert derzeit zwischen den Strafräumen.

23. Minute: Wir schauen auf die Statistik: Schalke gewinnt 51 Prozent der Zweikämpfe, und bei den Torschüssen steht es 3:3. Die Zahlen spiegeln also das Geschehen auf dem Platz gut wider: eine bislang ausgeglichene Angelegenheit.

20. Minute: Stark. Caligiuri stoppt den Gegenstoß-Versuch von Zakaria auf Höhe der Mittellinie. So langsam kommt mehr Tempo in das Duell.

20. Minute: Keim schlechter Versuch. Oczipka zieht nach innen, passt im Gladbacher Strafraum auf Nastasic. Strobl greift ein.

19. Minute: Schalke kontert. Will es zumindest. Strobl wirft sich mit allem, was er hat, in den Pass von Serdar.

18. Minute: Wieder macht Gladbach das super. Zakaria und Stindl spielen Doppelpass. Zakaria läuft ein, jält aus acht Metern drauf. Abgefälscht zur Ecke.

16. Minute: Die Torraum-Szenen mehren sich so langsam. Konoplyanka flankt von links, Uth köpft aus zehn Metern jedoch über das Tor.

15. Minute: Die Kontrahenten begegnen sich hier mit großen Respekt. Schalke versucht, die Borussia etwas eher zu stören und unter Druck zu setzen.

14. Minute: Huii! Das war knapp. Stindl schießt die Kugel nach einem flotten Gladbacher Angriff aus 17 Metern knapp über das Tor. Der letzte Pass kam von Zakaria.

13. Minute: Schalke kombiniert sich Meter für Meter nach vorne. BIs Strobl bei Uth dazwischen geht.

12. Minute: Sané köpft eine Freistoß-Hereingabe von Hofmann aus dem Halbfeld aus der Gefahrenzone.

11. Minute: Caligiuri versucht es aus 20 Metern. Am linken Pfosten vorbei.

9. Minute: Hazard auf Stindl. Der Gladbacher kommt nicht mehr richtig heran.

8. Minute: Diesmal ein Schalker Angriff über rechts. Caligiuri trifft den Ball nicht richtig. Seine Flanke landet in den Zuschauerrängen hinter dem Gladbacher Tor.

6. Minute: Wendt kommt nach einem Ball  von Hazard aus halblinker Position zum Abschluss. Sané rettet zur Ecke.  

5. Minute: Königsblau greift an, Konoplyanka startet, zieht ins Zentrum, will Rudy mitnehmen. Aber der Ukrainer verschätzt sich bei seinem Pass. Missverständnis.

3. Minute: Schalke will aufbauen. Aber die Borussia macht gut dicht. Es geht nur sehr bedächtig nach vorne. Kein Risiko zu diesem Zeitpunkt.

1. Minute: Direkt zu erkennen: Im Spiel gegen den Ball ist McKennie neben Uth erster Verteidiger.

Anpfiff! Schiedsrichter Fritz gibt die Partie frei.

+++ Die Borussen gewannen drei der letzten vier Partien, spielten in fünf der letzten sechs Runden zu Null und sind als einziges Team in der Rückrunde noch ohne Gegentor.

+++ Die Elf vom Niederrhein Elf gewann mit dem 1:0 in Leverkusen zum Rückrundenstart nur eins der letzten vier Gastspiele, in denen sie insgesamt nur zwei Treffer erzielte.

+++ Der Vize-Meister, der in den letzten sieben Duellen mit Gladbach vier Elfmetertore bejubelte, schoss in den jüngsten drei Partien das 1:0 und verbuchte daraus mit sieben Punkten und sieben Toren die beste Serie der Saison.

+++ Schalke verlor zwei der vergangenen drei Saison-Heimspiele und blieb zu Hause nur einmal, beim 1:0 gegen Mainz am 29. September, ohne Gegentor.

+++In den bis dato letzten 15 Duellen auf Schalke traf in beiden Teams kein Joker ins Netz.

+++ Dennoch stehen für die Fohlen gegen Königsblau mit 134 die drittmeisten Punkte zu Buch.

+++ In der vergangenen Saison konnten die Gladbacher einen Platzverweis für Nabil Bentaleb in der zwölften Minute nicht zum Sieg nutzen. Das damalige 1:1 war das bislang letzte Heim-Remis der Knappen in der Liga.

+++ Auf eigenem Platz verloren die Königsblauen aber nur eins der letzten 22 Treffen mit den Borussen, als Patrick Herrmann am 27. April 2014 zum 1:0 traf.

+++ Die Schalker gewannen keins der vergangenen sechs Duelle inklusive zweier Begegnungen in der Europa League, die sie aber mit zwei Remis für sich entschieden.

+++ Und so beginnt die Borussia: Sommer - Lang, Ginter, Elvedi, Wendt - Strobl - Zakaria, Hofmann - Hazard, Stindl, Plea.

+++ So startet Schalke: Nübel - Caligiuri, Sane, Nastasic, Oczipka - Bentaleb, Rudy - Serdar, McKennie, Konoplyanka - Uth.

+++ Stambouli, Skrzybski und Schöpf, die sich vergangene Woche in Berlin verletzt haben, muss Schalkes Trainer ohnehin ersetzen. Und genau diese drei Positionen ändert er: Bentaleb, McKennie und Serdar rücken dafür in die Anfangsformation der Königsblauen.

+++ Hallo und willkommen zum Topspiel des 20. Spieltags. Schalke 04 hat den Liga-Dritten Borussia Mönchengladbach zu Gast. Verfolgen Sie das Duell hier im Live-Ticker.

FC Schalke 04 - Borussia Mönchengladbach: Vorbericht

Eines ist natürlich auch Domenico Tedesco nicht entgangenen. "Gladbach spielt eine sehr gute Saison“, sagt der Cheftrainer von Schalke 04 vor dem Duell mit der Borussia am Samstagabend in der heimischen Arena. "Es ist eine Mannschaft mit hoher individueller Qualität und guten Fußballern. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie oben steht."

Doch die Königsblauen wollen ihre kleine Serie von drei ungeschlagenen Partien in Serie ausbauen und gehen die Aufgabe entsprechend selbstbewusst an. "Wir sind gut drauf. Man spürt, dass wir mehr Selbstvertrauen haben", meint Tedesco.

Das wird aber kein einfaches Unterfangen: Mit nur 18 Gegentoren stellt die Elf von Chefcoach Dieter Hecking gemeinsam mit RB Leipzig die beste Defensive der Liga. In der Rückrunde sind die Fohlen sogar noch ohne Gegentor: Sie starteten mit einem 1:0 bei Bayer Leverkusen sowie einem 2:0 gegen den FC Augsburg ins neue Jahr.

"Die Schalker sind gut in die Rückrunde gestartet. Im ersten Spiel haben sie Wolfsburg mit viel Mentalität 2:1 niedergerungen, beim 2:2 in Berlin waren sie für mich einen Tick besser als die Hertha – das sagt alles über die Schwere unserer Aufgabe aus", erklärt Hecking: "Schalke wird hoch motiviert sein, gegen uns ihre bestmögliche Leistung abzurufen. Wir werden erneut an unsere Leistungsgrenze gehen müssen, um auch dort zu punkten. Wir sind mit zwei Siegen hervorragend in die Rückrunde gestartet, aber das ist kein Ruhekissen. Wir müssen weiter kontinuierlich punkten, und das wollen wir natürlich auch auf Schalke."

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare