16. Spieltag

Ticker: Schalke verliert das Heimspiel gegen Leverkusen

+
Schalkes Nabil Bentaleb (links) unterlag Leverkusen um Karim Bellarabi.

Schalke 04 hat das Krisen-Duell gegen Bayer Leverkusen 1:2 verloren. Ein Punkt wäre in einer schwachen Partie mindestens möglich gewesen. Hier gibt es den Live-Ticker zum Nachlesen.

FC Schalke 04 - Bayer Leverkusen 1:2 (1:2)

FC Schalke 04: Fährmann - Caligiuri, Sané, Nastasic, Oczipka - Stambouli, Bentaleb (54. Serdar) - Schöpf (70. Konoplyanka), Harit - McKennie, Wright (54. Skrzybski)

Bayer Leverkusen: Hradecky - Weiser, Tah, Dragovic (60. Jedvaj), Wendell - Baumgartlinger, Kohr - Bellarabi (89. Sven Bender), Havertz, Bailey - Alario (70. Volland)

Schiedsrichter: Deniz Aytekin

Tore: 0:1 Dragovic (26.), 0:2 Alario (35.), 1:2 Wright (45.+2)

Gelbe Karten: Harit, Stambouli, Serdar, McKennie / Bellarabi, Baumgartlinger, Hradecky, Weiser

Der Live-Ticker zum Nachlesen

Abpfiff! Schalke verliert, einige Anhänger pfeifen. Bitterer Abend für Königsblau. Hier wäre mehr möglich gewesen, die Chancen waren durchaus vorhanden im zweiten Durchgang. Fußballerisch war es von beiden Teams ein mauer Auftritt, auch Bayer enttäuschte.

90.+4 Minute: Hier riecht es schwer nach Schalker Niederlage. Die letzten Sekunden laufen.

90.+2 Minute: Weiser köpft, Fährmann fängt. Weiter 1:2.

90. Minute: Die Nachspielzeit beträgt 04 Minuten!

89. Minute: Letzter Wechsel der Partie: Herrlich bringt Sven Bender für Bellarabi.

87. Minute: Die Ecke landet bei Sané, der hat viel Zeit, schießt aber klar übers Tor.

87. Minute: Die Uhr tickt. Skrzybski holt eine Ecke raus.

85. Minute: Gegenseite: Bailey versucht es aufs kurze Eck, der Ball geht übers Schalker Tor.

84. Minute: Caligiuri aus der zweiten Reihe! Der Strahl geht rechts vorbei.

82. Minute: Der Druck nimmt zu. Skrzybski wackelt Wendell aus, zieht ab - der Ball geht links vorbei.

81. Minute: Die nächste Ecke verpufft, Bellarabi kontert, McKennie zieht das taktische Foul - Gelb.

80. Minute: Ecke Schalke, McKennie zieht ab, Kohr blockt.

78. Minute: Bellarabi flankt, Volland versucht, Havertz zu bedienen - Schalke klärt.

76. Minute: Hoffnungslos müssen die Königsblauen nicht sein. Vor allem, weil Leverkusen nichts für die eigentlich nötige Entlastung unternimmt.

73. Minute: Konoplyanka!!!! Das muss es doch sein. Tah lädt Schalke ein, Skrzybski spielt den Ukrainer frei, der ist auf und davon, macht aber noch einen Schlenker und vergibt kläglich.

71. Minute: Leverkusen über rechts, Bellarabei gibt Gas. Sané will klären, legt aber für Volland auf, der im letzten Moment geblockt wird.

70. Minute: Wechsel-Zeit: Herrlich bringt Volland für Alario. Tedesco zieht seine letzte Option: Konoplyanka kommt für Schöpf.

68. Minute: Hradecky weiß, dass es ein langer Weg für Leverkusen ist und lässt sich beim Abstoß ewig Zeit. Aytekin hat genug: Gelb gegen Bayers Keeper.

68. Minute: Endlich Torgefahr! Schöpf steckt für Skrzybski durch, der will den Ball ins lange Eck schaufeln - knapp vorbei.

67. Minute: Flanke Sané, Kopfball Nastasic - kein Problem für Hradecky.

66. Minute: Und wieder Gelb: Diesmal gegen Bayers Baumgartlinger. Leverkusen ist alles andere als souverän. 

63. Minute: Jetzt gibt es auch die erste Gelbe Karte gegen Bayer. Bellarabi sieht sie, nachdem er Harit gefoult hatte. Der anschließende Freistoß ist an Harmlosigkeit mal wieder nicht zu überbieten.

60. Minute: Fußballerisch ist das hier weiter - passend zum Motto des Tages - deutlich unter Tage. Die Spannung bleibt. Und die Zuschauer sind aufgrund von Aytekins Entscheidungen jetzt auch wieder voll dabei.

58. Minute: Weiser bringt Harit zu Fall, Aytekin verzichtet auf die Gelbe Karte, die hier durchaus möglich gewesen wäre. Der Unmut wächst: Denn im Gegenzug sieht Serdar die Verwarnung.

54. Minute: Stambouli sieht nach einem Foul im Mittelfeld Gelb. Tedesco wechselt: Torschütze Wright und Bentaleb gehen, Steven Skrzybski und Suat Serdar kommen.

52. Minute: Caligiuri erobert die Kugel gegen Wendell und bedient Schöpf. Dessen Schuss-Flanke landet fünf Meter vor dem Tor bei Harit, der aber viel zu lange zögert - kein Abschluss.

50. Minute: Leverkusen kontert über den ansonsten blassen Havertz. Die Flanke findet einen Schalker.

47. Minute: Wechsel gibt es keine. Schalke wirkt aber entschlossen.

46. Minute: Weiter geht's auf Schalke!

Halbzeit! Das fußballerische Niveau passt sich dem Tabellenstand beider Teams an. Aber: Spannung ist vorhanden. Schalke tut sich nach vorne extrem schwer, Leverkusen ist auch nicht viel besser. Doch Bayer nutzte zwei Einladungen. Der späte Anschlusstreffer durch Wright gibt den Königsblauen Hoffnung für den zweiten Durchgang.

45.+2 Minute: Tor für Schalke! 1:2! Eine Ecke von links köpft McKennie Richtung Tor. Wright stellt den Fuß rein - und erzielt in seinem vierten Bundesliga-Spiel seinen ersten Treffer.

45. Minute: Eine Minute Nachspielzeit.

44. Minute: Bentaleb bringt einen Freistoß aus 40 Metern als Flanke - wieder nichts.

42. Minute: Schalke versucht, offensive Lösungen zu finden. Es bleibt aber beim Versuch.

39. Minute: Puh, ob die Königsblauen hier noch einmal zurückfinden können. Leverkusen hatte über 20 Minuten kein offensichtliches Interesse, offensiv tätig zu werden. Dann aber nahm Bayer die Schalker Einladungen an. Die Anhänger der Königsblauen pfeifen ihr Team jetzt aus!

35. Minute: 0:2! Alario trifft für Leverkusen. Die Schalker Verunsicherung ist greifbar. Wendell schlägt den Ball Richtung Strafraum. Alario nimmt ihn mit dem Rücken zum Tor an, dreht sich um Nastasic und schließt zentral ab. Fährmann lässt den Ball passieren - klarer Torwartfehler.

31. Minute: Harit geht in den Strafraum, kommt gegen Kohr zu Fall. Elfmeter? Nein! Aytekin entscheidet auf Schwalbe und zeigt Gelb gegen den Schalker. Ein Strafstoß war es nicht, Gelb ist aber übertrieben.

29. Minute: Schalkes Antwort? Nein. Stambouli setzt den Ball deutlich drüber.

27. Minute: Tor! 1:0 für Leverkusen. Nach Überprüfung des Videobeweises zählt der Treffer von Dragovic doch. Die richtige Entscheidung, der Österreicher stand auf gleicher Höhe mit den Königsblauen. Die Bayer-Führung geht nach den letzten Minuten in Ordnung.

26. Minute: Leverkusen trifft! Doch Dragovic steht im Abseits. Bailey zieht aus 23 Metern ab, der Innenpfosten rettet Fährmann. Der Nachschuss geht am Schalker Keeper vorbei ins Netz. Das Tor zählt aber nicht.

23. Minute: Das hätte die Leverkusener Führung sein müssen. Schöpf und Stambouli sorgen für einen unfassbaren Ballverlust, Dominik Kohr läuft frei auf Fährmann zu - und setzt den Ball links vorbei.

23. Minute: Caligiuris Klärungsversuch ist mangelhaft. Wendell kommt zum Abschluss, Fährmann hält aber sicher.

21. Minute: Und die bislang beste Chance: McKennies Kopfball wird von Bayer-Keeper Hradecky sicher entschärft.

21. Minute: Schalke glänzt nicht, erarbeitet sich keine Möglichkeiten am Fließband. Schalke macht aber den besseren Eindruck.

17. Minute: Der auffälligste Akteur der Anfangsphase ist McKennie. Wieder lässt er mehrere Leverkusener stehen, Schöpf kommt an den Ball. Der Abschluss des Österreichers ist aber extrem harmlos.

17. Minute: Wo wir gerade über Bailey sprechen: Erinnern Sie sich noch daran, wie der Jamaikaner vergangene Saison aufgespielt hat? Heute darf er nach Wochen des Formtiefs mal wieder auf links ran.

15. Minute: Starkes Solo von McKennie über rechts, der den gewiss nicht langsamen Bailey stehen lässt. Die Flanke des Schalkers findet aber keinen Abnehmer.

12. Minute: Jetzt aber: Caligiuri spielt Schöpf frei, dessen Flanke findet den völlig blanken McKennie. Der US-Amerikaner erwischt den Ball aber nur mit der Schulter. Caligiuris Nachschuss geht deutlich vorbei.

10. Minute: Abseits des Rasens ist hingegen Gänsehaut garantiert. "Glück" - "Auf" schallt es im Wechselgesang durch die Arena. 

8. Minute: Bisheriger Höhepunkt: Streit um einen Einwurf in Höhe der Mittellinie. Der Assistent entscheidet pro Schalke.

6. Minute: Leverkusen jetzt erstmals tief in der Schalker Hälfte. Wendell spielt aber einen Fehlpass.

4. Minute: Der Gastgeber spielt in Richtung Nordkurve. Die Teams tasten sich ab - Selbstbewusstsein scheint zunächst ein überschaubar vorhandenes Gut zu sein auf dem Rasen.

2. Minute: Schalke spielt mit einer Viererkette. Stambouli agiert neben Bentaleb auf der Sechs.

18.33 Uhr: Anpfiff!

+++ Wow. Das Steiger-Lied vom Ruhrkohle-Chor. Emotionen pur auf Schalke.

+++ Es wird sentimental. Schalke-Boss Clemens Tönnies: "Schalke und der Bergbau sind unzertrennlich. Deswegen sind wir stolz drauf, dass wir heute diesen denkwürdigen Abend zelebrieren dürfen."

+++ Anlässlich des endgültigen Aus des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet laufen die Profis des 1904 von Bergarbeitern gegründeten Traditionsklubs Schalke im gegen Bayer Leverkusen mit Spezialtrikots auf, die mit insgesamt 26 Zechennamen versehen sind. Der Verein hat 2000 Bergleute eingeladen. Mit dem Bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop wird am 21. Dezember offiziell die letzte Zeche im Revier geschlossen.

+++ Den Königsblauen, deren Trainer Domenico Tedesco sein 50. Bundesliga-Spiel absolviert, gelang als einzigem Team noch kein Tor nach Eckball oder Freistoß. Siebenmal lagen sie zur Pause zurück, öfter passierte das nur Schlusslicht Hannover (neunmal).

+++ In den jüngsten fünf Pflichtaufgaben verbuchten sie genau einen Treffer und in den letzten drei Ligapartien ohne Sieg nur zwei Punkte.

+++ Die Schalker gewannen vier der vergangenen fünf Pflicht-Heimspiele, erzielten in zehn Saison-Aufgaben zu Hause aber nur vier Treffer in Halbzeit eins.

+++ Zwölf Duelle der beiden Klubs wurden mit Treffern in den letzten fünf Minuten entschieden.

+++ Bayer verbuchte gegen die Blau-Weißen mit 110 die zweitmeisten Punkte, aber mit elf auch die meisten Platzverweise. Beim 1:1 am 9. April 1996 mussten gleich drei Leverkusener vorzeitig vom Feld.

+++ Die Königsblauen gewannen zwar ihre letzten beiden Auftritte in der BayArena, aber keins der letzten vier Heimspiele gegen die Werkself. Zudem stehen aus dem letzten Dutzend Treffen auf Schalke nur zwei Siege für die Platzherren zu Buche.

+++ Wir tippen mal auf diese Formation: Fährmann - Stambouli, Sané, Nastasic - Caligiuri, Bentaleb, Oczipka - Schöpf, Harit - Wright, McKennie.

+++ Auf fünf Positionen ändert Tedesco seine Startelf: Naldo, Rudy, Serdar, Skrzybski und Teuchert rücken für Nastasic, Bentaleb, Schöpf, McKennie und Wright in die Anfangsformation.  

+++ Hallo und willkommen. Vier Tage nach dem Remis in Augsburg steht für Schalke 04 das Heimspiel gegen Bayer Leverkusen an. Wir berichten an dieser Stelle im Live-Ticker.

FC Schalke 04- Bayer Leverkusen: Bericht

Die Situation ist alles andere als zufriedenstellend auf Schalke. Statt nach den fünf Niederlagen zu Beginn der Saison die große Aufholjagd zu starten, dümpeln die Königsblauen weiterhin im unteren Tabellendrittel herum. Auch aus der angekündigten Maximal-Ausbeute von neun Punkten aus den letzten drei Hinrunden-Partien ist nichts geworden. Nach einer schwachen ersten Halbzeit reichte er nur zu einem 1:1 in Augsburg.

Umso wichtiger werden nun die Begegnungen zuhause gegen Bayer Leverkusen (18 Punkte) und am Samstag beim VfB Stuttgart (14), damit die Königsblauen (15) - nur drei Punkte vom Relegationsplatz entfernt - sich etwas Luft verschaffen.

Doch was für Schalke gilt, trifft auch auf Leverkusen zu: Die Werkself, genauso wie die Knappen mit Europa-Ansprüchen, liegen weit hinter den Erwartungen zurück. Und auch für Bayer-Trainer Heiko Herrlich wird die Luft allmählich jünger. Mögliche Nachfolger werden bereits gehandelt.

"Ich glaube, meine Befindlichkeit ist jetzt nicht so wichtig", sagte der 47-Jährige. Stattdessen wolle auch er sich auf das Wesentliche konzentrieren. Der Druck auf ihn sei da, räumte Herrlich ein: "Aber ich empfinde das hier immer noch als erträglich", bemerkte Herrlich. Bayer ist bei 18 Zählern aus 15 Spielen weit vom Saisonziel Champions League entfernt und hat schon sieben Begegnungen verloren.

In der Arena wird darüber hinaus der Abschied vom Steinkohle-Bergbau im Vordergrund stehen. "Es wird sehr emotional. Wir wissen, welche Bedeutung dies für die Region hat", sagte Schalkes Trainer Domenico Tedesco zum Ende des Industriezweigs Steinkohlebergbau, den die Königsblauen unter anderem mit Sondertrikots würdigen. "Aber wir müssen unseren Fokus primär auf den Sport richten und wollen die drei Punkte."

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare