Testspiel-Blamage und Transfer-Probleme

Schalke 04 droht wieder Unruhe: Aussagen von Amine Harit lassen tief blicken

Amine Harit hat im Dezember seinen Vertrag beim FC Schalke 04 verlängert.
+
Amine Harit hat im Dezember seinen Vertrag beim FC Schalke 04 verlängert.

Ein Transfer von Amine Harit würde dem FC Schalke 04 viel Geld bringen. Seine Zukunft beim S04 ist zumindest unklar. Jetzt gibt es neue Aussagen.

Gelsenkirchen – Die peinliche 4:5-Niederlage des FC Schalke 04 im Testspiel gegen den SC Verl ist angesichts der frühen Vorbereitung nicht das größte Problem der Königsblauen, wie RUHR24.de* berichtet. Vielmehr müssen sich die "Knappen" darüber Sorgen machen, wann endlich Bewegung in eigenen die Transferpläne kommt (alle S04-Artikel auf RUHR24.de*).

Der Wechsel von Weston McKennie zu Hertha BSC ist erst einmal geplatzt. Verkaufen die Königblauen womöglich sogar ihren Kreativkopf? Amine Harit selbst heizt die Transfer-Gerüchte rund um Schalke 04 mit neuen Aussagen* an. 

Klar ist: Der offensive Mittelfeldspieler zählt neben Weston McKennie und Ozan Kabak zu den wertvollsten Spielern im Team. Und mit zweistelligen Millionen-Einnahmen könnte sich der verschuldete S04 wenigstens nach einem Rechtsverteidiger und Mittelstürmer umschauen. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare