5. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Niederlechner besiegelt Schalkes Fehlstart

+

Schalke 04 verliert auch das fünfte Spiel: Beim SC Freiburg gibt es eine Niederlage. Der Ticker zum Nachlesen.

SC Freiburg - FC Schalke 04 1:0 (0:0)

SC Freiburg: Schwolow - Kübler (Stenzel, 19.), Gulde, Heintz, Günter - Koch, Höfler - Terrazzino (Gondorf, 75.), Sallai - Niederlechner (Lienhart, 68.) - Petersen

FC Schalke 04: Fährmann - Caligiuri, Sane, Nastasic, Mendyl - Bentaleb - Serdar, Konoplyanka (Schöpf, 69.) - Harit - Embolo (Burgstaller, 81.), Teuchert (Uth, 53.)

Schiedsrichter: Frank Willenborg

Tore: 1:0 Niederlechner (52.)

Gelbe Karten: Koch (33.), Sallai (77.) - Caligiuri (51.), Nastasic (55.), Mendyl (67.), Uth (77.)

Live-Ticker zum Nachlesen:

22.28 Uhr: Schalke verliert das fünfte Bundesligaspiel in Folge. Der Fehlstart in Gelsenkirchen ist nun traurige Gewissheit. Gewonnen haben heute die Freiburger, die deutlich mehr Herz und Leidenschaft in die Partie geworfen haben.

22.22 Uhr: Abpfiff! Freiburg-Trainer Streich sieht man die Freude über diesen Sieg an.

90. + 3 Minute: die Gäste formieren sich für den letzten Angriff. Fährmann schlägt den Ball nach vorne.

90. + 2 Minute: Schalke versucht vergeblich den Ball nach vorne zu treiben, aber immer ist ein Freiburger Bein dazwischen.

90. Minute: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

90. Minute: Schöpf bringt eine Flannke scharf auf Burgstaller. Dessen Direktabnahme geht knapp vorbei.

89. Minute: Ecke für Schalke durch Caligiuri. Auf Umwegen landet der Ball bei Uth. Der Ex-Hoffenheimer zieht ab, aber das Schiedsrichtergespann entscheidet abermals auf Abseits.

86. Minute: Freiburg wirft sich mit Herz und Leidenschaft in jeden Zweikampf. Schalke fällt Offensiv nichts ein.

84. Minute:Wieder ist es Bentaleb, der sich ein Herz nimmt und aus 30 Metern abzieht. Schwolow muss allerdings wieder nicht eingreifen.

83. Minute: Elf Freiburger stehen im Strafraum und klären den Ball. An dieses Bild kann sich Schalke wohl für den Rest der Partie gewöhnen.

81. Minute: Burgstaller kommt für Embolo ins Spiel.

79. Minute: Ein Freistoß von Gondorf findet Heintzs Kopf, dessen Abschluss landet aber genau in Fährmanns Armen.

77. Minute: Uth foult Sallai, dieser tritt anschließend - ob mit Absicht oder nicht - in Uths Gesicht. Schiedsrichter Willenborg entscheidet auf Gelb für beide. Man hätte aber wohl auch auf eine Tätigkeit für den Freiburger entscheiden können.

75. Minute: Bei Freiburg kommt Gondorf für Terrazino ins Spiel. Freiburg ist damit noch ein Stück defensiver ausgerichtet.

74. Minute: Die Schalker lassen langsam die Köpfe hängen. Freiburg ist in dieser Phase merklich stärker und entschlossener.

71. Minute: Harit verzückt die Fans mit einer Zidane-Drehung. Sein anschließender Pass auf Caligiuri ist allerdings zu ungenau.

69. Minute: Domenico Tedesco mit seinem zweiten Wechsel: Schöpf kommt für Konoplyanka.

68. Minute: Christian Streich bringt Lienhart für Niederlechner. Die Einwechslung des Innenverteidigers für den Stürmer setzt ein klares Zeichen.

67. Minute: Mendyl sieht nachdem er gegen eine Schiedsrichterentscheidung wettert die Gelbe Karte.

66. Minute: Niederlechner hat die Chance den Ball während eines Konters auf den völlig freistehenden Terrazino zu spielen. Bentaleb verhindert den Pass durch kluges Zweikampfverhalten.

62. Minute: S04 hat nun einen Freistoß aus etwa 25 Metern. Nastasic tritt an und verfehlt das Tor nur knapp. Der Ball geht einen halben Meter drüber.

60. Minute: Freiburg hat sich nun ein Chancenplus erarbeitet. Beide Teams kommen aber mit mehr Offensivdrang aus der Halbzeit.

55. Minute: Nastasic sieht nach einem Frustfoul an Niederlechner die Gelbe Karte.

53. Minute: Tedesco reagiert und verspricht sich nun durch die Einwechslung von Mark Uth gegen Cederic Teuchert mehr Offensivpower.

52. Minute: Tor für Freiburg! Niederlechner! Die Gastgeber gehen in Führung. Fährmann kann einen Distanzschuss von Günter nicht halten und Florian Niederlechner staubt in Gerd Müller Manier ab. Ein Tor genau in das Herz der Elf aus Gelsenkirchen.

51. Minute: Der Freiburger Linksaußen Sallai ist in den ersten Minuten der zweiten Hälfte ein wahrer Aktivposten im Spiel der Gastgeber.

50. Minute: Die Gangart hat sich im Vergleich zur ersten Halbzeit nicht geändert. Caligiuri sieht die Gelbe Karte nach einem harten Foul an Niederlechner.

46. Minute: Der erster Eckball der Partie für Schalke wird durch Konoplyanka ausgeführt. Nastasic trifft den Ball erst mit dem Oberschenkel, dann mit dem Bauch. Schwolow muss jedoch nicht eingreifen.

21.34 Uhr: Die zweite Halbzeit beginnt. Auf geht es in die zweite Hälfte.

21.20 Uhr: Schalke war ab der zweiten Hälfte des ersten Durchgangs die bessere Mannschaft und hatte zweimal die Chance in Führung zu gehen. Mendyl und Caligiuri scheitern jedoch beide am Freiburger Pfosten.

21.18 Uhr: Pause!

45. + 1 Minute: Wieder Pfosten für Schalke! Ein Freistoß von Caligiuri wird immer länger und geht am Ende an den Pfosten.  Schwolow wäre aber wohl parat gewesen.

45. Minute: Eine Minute Nachspielzeit!

44. Minute: S04 übernimmt nun langsam die Kontrolle über die Partie.

42. Minute: Schalkes Linksverteidiger Mendyl schaltet sich in der Offensive mit ein und trifft nach einem Pass von Konoplyanka aus spitzem Winkel nur den Freiburger Innenpfosten.

40. Minute: Ein Pass von Mendyl über den halben Platz findet seinen Weg zu Teuchert in den Strafraum. Dieser stand jedoch erneut im Abseits.

38. Minute: Nach einem Angriff von Freiburg hat Schalke eine Konterchance. Diese wird jedoch nicht ausgespielt und so schnapp sich Freiburgs Linksverteidiger Günter den Ball.

37. Minute: Mal wieder endet ein vielversprechender Angriff der Schalker mit einem Verlegenheitsschuss von Bentaleb aus knapp 30 Metern.

33. Minute: Die Zweikämpfe werden nun hektischer und vor allem härter. Freiburgs Koch sieht nach Trikothalten an Harit die Gelbe Karte.

31. Minute: Caligiuri bringt einen Freistoß aus etwa 40 Metern in den Strafraum. Gleich mehrere Schalker stehen parat um einzuköpfen. Der Schiedsrichter Assistent hebt jedoch früh die Fahne - Abseits.

29. Minute: Die Partie spielt sich weiter zwischen den beiden Strafräumen ab. Zu Torchancen kommen beide Mannschaften nur selten.

26. Minute: Freiburg hat nun mit einem Freistoß aus dem Halbfeld die Chance. Terrazino spielt den Ball auf den langen Pfosten, dort steht Petersen, dessen Volleyschuss jedoch weit über das Schalker Gehäuse geht.

23. Minute: Schalkes Mittelfeld hat sich mittlerweile zu einer engen Raute formiert. Bentaleb spielt als "Sechser" und Harit ist im offensiven Mittelfeld anzutreffen.

21. Minute: Freiburgs Defensivreihe wird durch frühes Anlaufen der Schalker Offensivakteure immer wieder unter Druck gesetzt.

19. Minute: Jetzt ist es soweit. Stenzel kommt für Kübler in die Partie. Beim Linksverteidiger besteht der Verdacht auf eine Gehirnerschütterung.

17. Minute: Freiburg bereitet früh einen Wechsel vor. Lukas Kübler kann wohl nicht weiterspielen und soll durch Pascal Stenzel ersetzt werden.

15. Minute: Ein ball flutscht durch Schalkes Defensivreihe, Niederlechner nimmt Fahrt auf und will quer zu Sallai legen. Caligiuri bekomt im letzten Moment seinen Fuß dazwischen und verhindert schlimmeres.

12. Minute: Beide Teams sind darauf bedacht, ein strukturiertes Aufbauspiel aufzuziehen. Der Ball rollt oft durch die Abwehrreihen der Teams.

9. Minute: Nun kommt auch Freiburg zur ersten Chance, nach einem Querpass durch den Sechzehner der Schalker steht Marco Terrazino völlig frei und zieht ab. Fährmann muss jedoch nicht eingreifen, der Ball geht über das Tor. Da war definitiv mehr für Freiburg drin.

5. Minute: Abseitstor für Schalke! Teuchert steht nach einem Schuss von Emobolo deutlich im Abseits, bevor er den Ball einschießen kann. Das Schiedsrichtergespann reagiert schnell und lässt das Tor nicht zählen.

3. Minute: Die ersten Sekunden sind geprägt von langen Bällen und kleineren Fouls.

20.30 Uhr: Schiedsrichter Frank Willenborg eröffnet mit seinem Pfiff die Begegnung. Freiburg stößt an.

20.25 Uhr: In fünf Minuten beginnt die Partie im Schwarwald-Stadion. Der Gastgeber hat Rückenwind durch den ersten Saisonsieg am Samstag gegen den VfL Wolfsburg. Es bleibt abzuwarten, ob Schalke heute dennoch punkten kann.

+++ Die Schalker Ersatzbank: Nübel, Mascarell, Uth, Rudy, Burgstaller, Schöpf und Naldo

+++ Die weiteren Änderungen im Vergleich zum 0:2 gegen die Bayern: Anstelle von Alessandro Schöpf, Weston McKennie, Sebastian Rudy, Franco Di Santo und Mark Uth spielen Amine Harit, Nabil Bentaleb, Suat Serdar, Yevhen Konoplyanka und Cedric Teuchert.

+++ Das ist mal eine Überraschung. Trainer Tedesco verzichtet in Freiburg auf Naldo und setzt auf eine Viererkette mit Hamza Mendyl als Linksverteidiger.

+++ Hallo und willkommen. Nach vier Niederlagen in Folge will Schalke den Bock am Dienstag beim SC Freiburg umstoßen. Ob es gelingt, erfahren Sie hier im Live-Ticker.

SC Freiburg - FC Schalke 04: Bericht

Als Vize-Meister der vergangenen Saison mit entsprechenden Zielen in die aktuelle gestartet. Doch auf Schalke laufen sie aktuell weiterhin den Ansprüchen hinterher.

Das 0:2 am Samstag gegen den FC Bayern war die vierte Liga-Pleite im vierten Spiel. Damit steigt der Druck vor der Auswärtsaufgabe am Dienstag beim SC Freiburg (20.30 Uhr) nicht unwesentlich.

"Wir wissen natürlich um die Situation und müssen die Reset-Taste drücken und anfangen zu punkten", sagt Sportvorstand Christian Heidel: "Das ist allen klar."

Genauso wie die Tatsache, dass die Partie im Schwarzwald-Stadion keine einfache wird. "Es wird ein harter Kampf, in den wir alles reinwerfen müssen", erklärt Daniel Caligiuri.

Anstoß in Freiburg ist am Dienstag um 20.30 Uhr, wir berichten an dieser Stelle im Live-Ticker.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare