Transfer im Winter?

Topteam der Premier League hat Schalkes Salif Sané wohl weiter auf dem Zettel

Leicester City beschäftigt sich offenbar weiter mit einem Transfer von Schalke-Verteidiger Salif Sané.
+
Leicester City beschäftigt sich offenbar weiter mit einem Transfer von Schalke-Verteidiger Salif Sané.

Mit seinen starken Leistungen beim FC Schalke 04 hat Salif Sané (29) seinen Vorgänger Naldo (37), von dessen Derby-Treffern einmal abgesehen, weitestgehend aus dem Gedächtnis der S04-Fans verdrängt. Das ist offenbar auch Leicester City nicht verborgen geblieben.

Gelsenkirchen - Salif Sané hat bis zu seiner Verletzung eine starke Saison für den S04 gespielt. Defensiv ließ der Senegalese kaum etwas zu, offensiv war er bei Standard-Situationen eine gefährliche Waffe. Leicester City hat deshalb offenbar ein Auge auf Salif Sané geworfen, *wie RUHR24.de berichtet. Der Tabellenzweite der Premier League müsste bei einem Transfer allerdings tief in die Tasche greifen. 

*RUHR24.de gehört zum bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk.

cke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare