S04-Profi

Embolo beim Schweizer Sieg eingewechselt

+
Breel Embolo kam beim Schweizer Sieg nach 77 Minuten ins Spiel.

Die Schweiz steht vor der Qualifikation für die WM 2018 in Russland. Am Donnerstagabend gelang den Eidgenossen im Playoff-Hinspiel ein 1:0 in Nordirland. Mit dabei: Schalkes Breel Embolo.

Gelsenkirchen - Nach 77 Minuten durfte Breel Embolo in Belfast den Rasen betreten. Er half in der Schlussphase, den knappen Schweizer Vorsprung über die Zeit zu retten.

Die Gäste waren gegen die Nordiren durch einen verwandelten Handelfmeter des früheren Wolfsburgers Ricardo Rodriguez nach einer knappen Stunde in Führung gegangen.

Belfast #NirSui#bigvalon#2biggames#quickmaths#vatoslocos

Ein Beitrag geteilt von Breel Donald Embolo (@breelembolo97) am

Embolo und den Schweizern reicht im Rückspiel am Sonntag, 12. November, in Basel bereits ein Remis, um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft perfekt zu machen.

Lob von Naldo

In der Bundesliga kam Embolo bislang auf fünf Einsätze für die Königsblauen. Zuletzt wurde er beim 1:0-Sieg in Freiburg nach 79 Minuten eingewechselt. Schalkes Innenverteidiger Naldo lobte Embolo anschließend für seinen Einsatz in den Schlussminuten: "Er hat das super gemacht."

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare