Pro und Contra

Schalke oder BVB: Für wen steht im Derby mehr auf dem Spiel?

+
Schalke 04 und er BVB treffen am Sonntag zum 152. Mal in einem Pflichtspiel aufeinander.

Schalke empfängt Dortmund: Für wen steht im Revierderby am Sonntag mehr auf dem Spiel? Ein Pro und Contra.

Gelsenkirchen/Dortmund - Schalke gegen Borussia Dortmund bedeutet am Sonntag (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker): Der Zweite empfängt den Dritten. Für wen steht im 152. Pflichtspiel-Derby mehr auf dem Spiel?

Schalke: Es ist eine Weile her, dass Schalke mit einer besseren Tabellenplatzierung in das Derby gegangen ist als der Rivale aus Dortmund. Das kann sich mit einem schwarz-gelben Sieg bei aktuell nur einem Zähler Vorsprung jedoch schnell ändern.

Aber nicht nur deswegen steht bei den Königsblauen mehr auf dem Spiel. Unabhängig von der Tatsache, dass die Knappen den ohnehin überraschenden zweiten Rang verlieren könnten. Mit einer Niederlage im Derby können die Schalker dazu beitragen, dass der ungeliebte Nachbar seine bislang verkorkste Saison doch noch rettet – mit der Qualifikation für die Champions League. Und ebenso dazu, dass der BVB am Ende doch wieder vor Königsblau steht. - Marcel Guboff

Die fünf Schlüssel-Duelle im Revierderby

BVB: Unter dem Strich war es bisher eine enttäuschende Saison. Auf europäischer Bühne scheiterte das Team sowohl in der Champions als auch in der Europa League kläglich. Und in der Bundesliga befinden sich die Schwarz-Gelben nur, was die Platzierung angeht, auf Kurs.

51 Punkte nach 29 Spieltagen werden den BVB-Ansprüchen nicht gerecht. Deshalb ist das Revierderby für die Mannschaft die letzte große Chance, die verkorkste Saison zu retten.

Gerade nach dem 4:4 im ersten Aufeinandertreffen, bei dem Dortmund eine 4:0- Führung vergeigte. Ein Sieg auf Schalke würde die Fans halbwegs versöhnen. Angesichts des Potenzials ist es für die Borussia Pflicht, am Ende der Runde vor den „Blauen“ zu stehen. - Peter Schwennecker

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare