Revierderby am 30. Spieltag

Ticker: Naldo hämmert den Ball ins Tor - Schalke holt den Derbysieg

+
Bejubeln das 1:0 gegen den BVB: Die Profis des FC Schalke 04.

Nach dem gefühlten Sieg im Hinspiel holt sich Schalke im Revierderby einen 2:0 Sieg. Unser Ticker zum Nachlesen. 

FC Schalke 04 - Borussia Dortmund 2:0 (0:0)

FC Schalke 04: Fährmann - Stambouli, Naldo, Kehrer - Caligirui, Goretzka (71. McKennie), Bentaleb, Schöpf - Harit (86. Di Santo), Burgstaller, Konoplyanka (75. Pjaca)

Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Sokratis, Toprak, Schmelzer (86. Götze) - Dahoud (79. Sancho), Sahin - Pulisic, Reus, Philipp (46. Schürrle) - Batshuayi

Schiedsrichter: Manuel Gräfe (Berlin) 

Tore: 1:0 Konoplyanka (50.), 2:0 Naldo (82.)

Gelbe Karten: Burgstaller (78.)/Piszczek (61.)

Live-Ticker aktualisieren

+++ Das sind die Bilder aus der Schalker Arena
Galerie

+++ Und hier die des Derbysiegers.

+++ Die Einzelkritik der Borussen.

+++ Fazit: Der FC Schalke 04 fährt einen verdienten Derbysieg ein. Die Königsblauen waren über weite Strecken die engagiertere Mannschaft und belohnen sich mit den Treffern von Konoplyanka und Naldo. Der BVB wacht viel zu spät auf und agiert dann kopflos. Ganz schwache Leistung von den Borussen.

Abpfiff!

90.+4 Minute: So ist es, Batshuayi wird aus der Arena getragen.

90.3 Minute: Das sieht nicht gut aus, Batshuayi muss wohl auf der Liege vom Platz getragen werden.

90.+1 Minute: Batshuayi ist durch, kann aber nicht genügend Tempo aufnehmen, so dass Stambouli per Grätsche klären kann. Anschließend muss der Belgier behandelt werden.

90.+1 Minute: Drei Minuten noch, dann ist Schalke Derbysieger.

90. Minute: Was man vom ebenfalls eingewechselten Schürrle nicht behaupten kann. "Schü" gelingt wenig bis nichts.

89. Minute: Sancho sorgt für viel Schwung im Dortmunder Angriffsspiel. Bislang aber ohne Erfolg, denn mal wieder scheitert Reus mit einem Versuch an Fährmann.

87. Minute: Schürrle zieht aus 20 Metern ab, Fährmann fängt locker.

87. Minute: Bei den Königsblauen kommt Di Santo für Harit.

86. Minute: Kehrer grätscht gegen Pulisic, Ecke BVB, bei dem Götze jetzt für Schmelzer in die Partie kommt.

85. Minute: Die Gelsenkirchener lassen den Ball in den eigenen Reihen laufen und werden vomm Publikum gefeiert. 

84. Minute: Das dürfte es gewesen sein, der Freistoßhammer von Naldo sollte den Schalkern drei wichtige Punkte für die Champions-League-Qualifikation bringen. 

82. Minute: Tooooooor für Schalke, Naldo hämmert den Ball ins Tor!

82. Minute: Schmelzer foult McKennie an der Strafraumkante, Freistoß S04.

81. Minute: Gute Chance für Batshuayi! Nach Piszczeks Flanke versucht es der Angreifer mit einem Flugkopfball, zielt aber zu ungenau.

80. Minute: Dahoud verlässt für ihn das Spielfeld.

79. Minute: Sancho wird gleich in die Partie kommen.

76. Minute: Reus versucht es aus der Distanz, aber zielt zu ungenau.

75. Minute: Was macht denn Schürrle da? Der Nationalspieler dringt in den Strafraum ein, aber statt den Ball abzuspielen, haut er ihn aus spitzem Winkel Richtung Tor. Das war zu wenig.

74. Minute: Caligiuri flankt zu Konoplyanka, der den Ball volley neben das Tor schießt. Anschließend ist Ende, Pjaca ersetzt den Ukrainer.

71. Minute: Gute Chance für die Borussen! Reus zimmert den Ball in die Strafraummitte, Pulisic nimmt das Leder direkt. Der Ball fliegt aber über das Gehäuse.

69. Minute: Sahin grätscht Schöpf um, Freistoß Schalke.

68. Minute: McKennie wird bei Schalke gleich in die Partie kommen.

66. Minute: Reus zieht im Strafraum ab, zielt aber zu ungenau, so dass Fährmann den Ball locker aufnehmen kann.

65. Minute: Mittlerweile machen die Gäste immerhin den Anschein, noch ein Tor erzielen zu wollen. Die Körpersprache ist da, die Aktionen sind etwas zielstrebiger als zu Beginn des zweiten Durchgangs. Doch im letzten Drittel mangelt es an Ideen und Präzision, um Fährmann ernsthaft in Gefahr zu bringen.

63. Minute: Reus bringt den Ball scharf in die Mitte, aber Batshuayi fliegt am Tor vorbei.

62. Minute: Burgstaller zieht von der Strafraumkante ab, zielt aber viel zu ungenau.

61. Minute: Piszczek kann Harit nur mit einem Trikotzieher stoppen und sieht Gelb.

58. Minute: Fehlpass Batshuayi, der damit eine Kontersituation der Schwarz-Gelben zunichte macht.

55. Minute: Nächste Aktion des BVB, diesmal findet Batshuayi aber keinen Abnehmer in der Mitte.

54. Minute: Reus schickt Pulisic auf die Reise, Naldo ist aber dazwischen und klärt zum Eckball. Schürrles Hereingabe landet aber im Aus.

53. Minute: Schmelzer ist neben der Spur. Statt zum Einwurf zu klären eskortiert der BVB-Kapitän den Ball zur Ecke, die aber nichts für Schalke einbringt. Sinnbildlich.

52. Minute: Insgesamt geht der Treffer in Ordnung, S04 war die engagiertere Mannschaft.

50. Minute: TOR FÜR DEN FC SCHALKE! Fehler bei Schmelzer, dann schickt Caligiuri Konoplyanka zieht aus 14 Metern ab und lässt Bürki keine Chance-

49. Minute: Konoplayanka geht an Sokratis vorbei. Doch der Grieche fällt und bekommt einen Freistoß, Glück für den BVB.

47. Minute: Kehrer stoppt Pulisic auf der rechten Seite.

46. Minute: Schürrle fügt sich mit einem gelungenen Pass und mit einem Fehlpass ein. 

Anpfiff!

+++ Für ihn bleibt Philipp draußen.

+++ André Schürrle wird gleich in die Partie kommen.

+++ Gleich geht es weiter!

+++ Gündogan: "Ich drücke dem BVB auch als gebürtiger Gelsenkirchener die Daumen. Ich hoffe, dass die Dortmunder das Spiel gewinnen und am Ende der Saison die Champions-League-Qualifikation klar machen. Sie müssen aber mit mehr Drang nach vorne spielen und die Durchschlagskraft muss größer werden."

+++ Ex-Borusse Gündogan bei Sky: "Beide Mannschaften haben sich neutralisiert. Schalke hat eine klarere Philosophie. Es war kein attraktives Spiel, lebt aber von der Spannung."

+++ Fazit: Nach schwungvollem Beginn beider Teams ist die Partie immer weiter verflacht. Schwach war vor allem das, was von den Borussen kam. Spielerisch kam bis auf ein Reus-Freistoß von der Stöger-Elf nichts. Schalke hingegen macht eine ordentliche Partie, ist besser im 152. Revierderby.

Halbzeit!

45.+1 Minute: Konoplayanka geht an Piszczek vorbei, zieht ab und verfehlt den Dortmunder Kasten nur knapp. 

45. Minute: Dortmund schleppt sich in die Halbzeit. Eine mittlerweile erschreckend schwache Vorstellung des BVB.

43. Minute: Ecke für Schalke, aber die Hereingabe von Caligiuri bringt keine Gefahr.

42. Minute: Findet wohl auch Peter Stöger, der die Dortmunder Auswechselspieler zum Aufwärmen geschickt hat.

41. Minute: Von den Schwarz-Gelben kommt gar nichts mehr, sie stehen hinten drin und überlassen den Hausherren den Spielaufbau. Das ist zu wenig. 

39. Minute: Burgstaller kommt sogar an den Ball, braucht aber zu lange. Findet auch sein Trainer Tedesco, der den Österreicher lautstark zum schnelleren Abschluss auffordert.

38. Minute: Wieder einmal gibt es Freistoß, dieses Mal für Schalke. Caligiuri wird den Ball von rechts reinbringen.

36. Minute: Caligiuri zieht an Schmelzer vorbei, doch sein Schuss prallt an der Dortmunder Defensive ab.

35. Minute: Burgstaller erwischt Schmelzer mit den Sohle, auch hier hätte Gräfe pfeifen müssen, auch hier reagiert der Schiedsrichter nicht.

33. Minute: Sokratis rammt Konoplayanka um, doch Gräfe entscheidet auf Weiterspielen. Fragwürdige Entscheidung, das hätte wohl Freistoß für den S04 geben müssen.

32. Minute: Schalke ist etwas konsquenter in den Zweikämpfen und sind deshalb wieder die spielbestimmende Mannschaft.

30. Minute: Das Tempo ist etwas abgeflacht, die Fehlerquote ist höher geworden. 

27. Minute: Jetzt haben sich die Dortmunder nachhaltig befreien können, erarbeiten sich aber keine Chance.

25. Minute: Aber Kehrer bekommt nicht genügend Druck hinter den Ball von Caligiuri.

25. Minute: Jetzt gibt es Freistoß für Schalke!

24. Minute: Stambouli legt Philipp, Freistoß aus 35 Metern. Reus nimmt Maß, Fährmann fliegt und wehrt ab. Sehenswerte Szene!

23. Minute: Gräfe spielt mit! Der Unparteiische wird von Schmelzer angeschossen, die Borussen bleiben aber in Ballbesitz. 

21. Minute: Das war nichts: Schöpfs Einwurf landet im Seitenaus, Abstoß BVB.

20. Minute: Wieder klärt Toprak gegen Burgstaller. Der Schalker Druck nimmt zu!

18. Minute: Nächste gute Chance für Königsblau, aber Toprak kann den Schuss aus kurzer Distanz von Burgstaller gerade noch so abwehren.

16. Minute: Sahins Ellenbogen landet in Burgstallers Gesicht, Freistoß Schalke.

15. Minute: Es hat sich eine muntere Partie entwickelt. Es geht zügig rauf und runter, ein interessantes Spiel.

13. Minute: Naldo passt gut auf und luchst Batshuayi den Ball ab. Wichtiger Ballgewinn für die Schalker!

11. Minute: Schöpf legt Pulisic, doch Gräfe Pfeife bleibt stumm, kein Freistoß für die Gäste.

10. Minute: Schöpf dribbelt sich mit dem Ball ins Aus.

9. Minute: Schmelzers Flanke wird von Caligiuri abgewehrt, Einwurf BVB.

7. Minute: Die Hausherren werden stärker diesmal kommt Harit zum Abschluss, doch der Ball fliegt weit über das Tor.

5. Minute: Riesenchance für Schalke! Schöpf marschiert, wird nicht angeriffen, zieht ab. Bürki macht sich lang und wehrt gerade noch so ab.

5. Minute: Reus findet den Kopf von Sahin, der aber nicht genügend Druck hinter den Ball bekommt.

4. Minute: Konoplyanka flankt in die Mitte, findet aber keinen Abnehmer. Auf der anderen Seite gibt es eine Ecke für den BVB.

3. Minute: Dortmund ist in den ersten Augenblicken die präsentere Mannschaft.

1. Minute: Kehrers Ball zu Fährmann ist zu kurz, Pulisic ahnt das, doch Fährmann kann klären.

Anpfiff!

+++ Die Hütte is voll:

+++ Gute Nachricht kurz vor dem Anpfiff: Bislang ist es überwiegend friedlich rund um das Derby geblieben: 

+++ Für Schiedsrichter Manuel Gräfe ist es das vierte Revierderby. Die Bilanz der bisherigen Partien spricht für die Borussia, die unter dem Berliner zwei Siege einfuhr. Der S04 konnte ein Duell unter der Leitung von Gräfe für sich entscheiden.

+++ Die "Knappen" gewannen ihre letzten fünf Pflicht-Heimspiele und erzielten dabei immer das 1:0, in den letzten beiden nach torloser erster Halbzeit.+

+++ Die Dortmunder blieben in ihren letzten vier Pflicht-Gastspielen sieglos, verloren aber auch nur eins der 14 Ligaspiele mit Trainer Peter Stöger (0:6 in München am 31. März).

+++ Ein Blick in die Arena:

+++ Bürki macht warm:

+++ Michy Batshuayi erzielte in den letzten vier Spielen vier Treffer und ist mit sieben Toren zweitbester Rückrunden-Torschütze.

+++ In den letzten elf Derbys auf Schalke trafen immer beide Teams ins Netz, aber in den letzten 14 Duellen der beiden Klubs schoss kein Joker ein Tor.

+++ Watzke: "Ich glaube nicht, dass es wieder so ein Spiel wie in der Hinrunde wird. Ich denke, dass es eine engagierte Partie wird."

+++ Watzke: "Es war mir klar, dass Niko Kovac zu Bayern geht. Wir haben einen Trainer."

+++ BVB-Boss Watzke bei Sky: "Die Spieler müssen im Kampfmodus sein."

+++ Schalke verlor keins der letzten drei Heimspiele gegen den BVB, siegte aber auch nur in zwei der letzten sieben (jeweils 2:1).

+++ Stöger über Sahin: "Er hat wenig Möglichkeiten bekommen, in der Vorwoche hat er es aber gut gemacht. Er ist ein Stratege. Wir hoffen, dass wir viel Ballbesitz haben. Er hat sich die Chancen verdient. Nuri ist ein außergewöhnlicher Fußballspieler, kann die Jungs einteilen."

+++ Stöger: "Die Jungs haben die Qualität, auch gegen Schalke bestehen zu können."

+++ Stöger: "Es braucht viel Laufarbeit, Kreativität, wir müssen dagegenhalten, wenn es nicht läuft. Wir haben ein paar Ideen, die wir gut umsetzen müssen."

+++ Stöger: "Batshuayi ist ein Knipser. In der Box ist er richtig gut. Er ist aber auch noch entwicklungsfähig. Bei der Ballsicherung, der Erkennung der Laufwege."

+++ Stöger bei Sky: "Das ist von der Emotionalität mein größtes Spiel."

+++ Tedesco über den in die Mannschaft gerückte Konopayanka: "Kono sorgt immer für Torgefahr."

+++ Tedesco: Wir wollen die perfekte Mischung aus ballsicheren Spieler und Spielern, die marschieren"

+++ Tedesco: "Wenn es einen guten Moment für eine Niederlage gab, dann in Hamburg. Es war emotional und taktisch nicht gut."

+++ S04-Trainer Tedesco am Sky-Mikrofon über das 4:4 im Hinspiel: Die Erinnerung ist da, aber das Spiel heute hat mit dem aus der Hinrunde nichts zu tun. Wir haben genug Motivation."

+++ Das Derbyfieber steigt! In knapp 30 Minuten geht's los.

+++ Die Schalker Bank: Nübel (TW), McKennie, Oczipka, Meyer, Pjaca, Di Santo, Teuchert.

+++ Auf Seite der Blau-Weißen wünscht der an den UD Levante (Spanien) ausgeliehene Coke viel Glück:

+++ Prominenter Gast in Gelsenkirchen: Ex-S04-Angreifer Raúl.

+++ So sah es bei der Ankunft der Hausherren in der Schalker Arena aus:

+++ Das sind die Wechseloptionen für Dortmunds Trainer Peter Stöger:

+++ Der BVB geht mit der gleichen Mannschaft wie schon beim 3:0 im letzten Spiel gegen den VfB Stuttgart ins Rennen. Mario Götze muss sich somit erneut mit einem Platz auf der Bank begnügen.

+++ Schalke Trainer Domenico Tedesco ändert die Startelf im Revierderby gegen Borussia Dortmund im Vergleich zur 2:3-Niederlage in Hamburg auf drei Positionen: Yevhen Konoplyanka rückt für den verletzten Breel Embolo rein, Alessandro Schöpf für Matiha Nastasic und Nabil Bentaleb für Max Meyer.

+++ Auch Dortmunds frühere Tormaschine Pierre-Emerick Aubameyang hat sich geäußert: 

+++ Ein beliebter Ex-Borusse hat seinen ehemaligen Mannschaftskollegen Glück für das Derby gewünscht:

+++ Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat vor dem Revierderby in einem Interview ambitionierte Ziele für den BVB definiert. Außerdem hat sich sein Schalker Gegenüber Christian Heidel zu einer möglich Wachablösung des S04 im Revier geäußert.

+++ Für alle BVB-Fans, die sich mit dem Auto auf den Weg in die aus Dortmunder Sicht "verbotene Stadt" machen, hier die Anreiseinfos der Polizei Gelsenkirchen:

+++ Hallo und willkommen zum Live-Ticker des 152. Pflichtspiel-Revierderbys. Anstoß ist am Sonntag um 15.30 Uhr.

Vorbericht

Das Ruhrgebiet steht Kopf! Der FC Schalke 04 empfängt am Sonntag (ab 15.30 Uhr) Borussia Dortmund. Zwar geht es - wie immer - "nur" um drei Punkte. Doch die Zähler spielen für die Fans beider Mannschaften im Revierderby nur eine Nebenrolle. Es geht vor allem um die Vormachtstellung im Pott. 

Dazu würde den Hausherren bereits ein Remis genügen. Denn mit einem Punkt rangieren die Königsblauen vor dem BVB. Außerdem gingen die Schalker bereits nach der wilden Aufholjagd im Hinspiel (4:4) zumindest als gefühlter Sieger aus der Partie. 

Die Schmach des Kräftemessens aus der Hinrunde ist auch noch bei Dortmund-Außenstürmer Christian Pulisic präsent. „Natürlich brenne ich auf den Derbysieg. Nach dem 4:4 im Hinspiel will ich dieses Mal unbedingt gewinnen. Wir fahren dahin, um das Spiel zu gewinnen", so Pulisic im Gespräch mit BVB total!

Betont nüchtern blickt dagegen der blau-weiße Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb auf das prestigeträchtige Duell: "Wir behalten einen kühlen Kopf und sind fokussiert, damit wir das Derby mit voller Konzentration angehen können."

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Verpassen Sie keine Nachricht zu Borussia Dortmund und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare