Nach Nullnummer in Berlin

Schalke und Hertha mit Rasen-Zoff! Wagner reagiert auf Klinsmannns spöttischen Konter

Hertha-Coach Jürgen Klinsmann (links) und Schalkes Trainer David Wagner sind in der Frage der Berliner Rasen-Qualität unterschiedlicher Meinung.
+
Hertha-Coach Jürgen Klinsmann (links) und Schalkes Trainer David Wagner sind in der Frage der Berliner Rasen-Qualität unterschiedlicher Meinung.

Schalkes Trainer David Wagner kritisierte den Rasen-Zustand in Berlin. Hertha-Coach Jürgen Klinsmann reagierte - woraufhin Wagner nur noch schmunzeln konnte.

  • Schalkes Trainer David Wagner beklagte sich nach der Nullnummer in der Bundesliga bei Hertha BSC über die Qualität des Rasens.
  • Berlins Coach dementierte vehement und forderte Schalke förmlich zum Tiki-Taka auf.
  • Vor dem Achtelfinale im DFB-Pokal verwies Wagner nur auf ein Sprichwort.

Gelsenkirchen - Die Nullnummer in der Bundesliga zwischen Hertha BSC und Schalke 04 am Freitagabend lieferte recht wenige Höhepunkte und sorgte aus sportlicher Sicht auch nicht wirklich für Diskussionsstoff. Anders war es aber bei den Reaktionen nach der Partie.

Auslöser des Ganzen war David Wagner. Schalkes Cheftrainer hatte sich nach dem 0:0 in Berlin über den Zustands des Rasens im Berliner Olympiastadion gewundert und beschwert. Der Tenor: Das Niveau sei unter dem Standard gewesen.

"Wir haben gehofft, dass der Platz gewässert ist und du wenigstens ein bisschen kombinieren kannst", sagte Schalkes Coach. "Dass sie den Platz nicht wässern und du einen trockenen Platz kriegst, auf dem du gar nicht kombinieren kannst, das hat uns überrascht."

Rasen-Zoff zwischen Schalke und Hertha: Klinsmann kontert Wagner

Es sollte wohl (auch) eine Erklärung dafür sein, dass sich die Schalker gegen eine mehr als destruktive Hertha schwer tat. Das habe dem Ganzen nicht geholfen. Spielerischer Glanz? Kaum vorhanden.

Die Antwort von Jürgen Klinsmann ließ (auf Nachfrage) nicht lange auf sich warten. "Totaler Quatsch, das stimmt nicht", entgegnete der Coach der Berliner. Klinsmann, der im Vorfeld bereits ein Startelf-Detail verraten hatte, legte mit Blick auf das erneute Duell im DFB-Pokal am Dienstag auf Schalke (20.45 Uhr/im Live-Ticker sowie live im TV) nach: "Sie können ja dann Pokal am Dienstag zu Hause gegen uns Tiki-Taka spielen."

Auf der Pressekonferenz vor dem Achtelfinale wurde dann wiederum Wagner mit Klinsmanns Reaktion auf die Rasen-Kritik konfrontiert. Diesmal hatte Schalkes Trainer nur ein müdes Schmunzeln dafür übrig. Er entgegnete: "Meine Frau pflegt in solchen Situationen immer zu sagen: 'Was störts die Eiche, wenn die Sau sich an ihr reibt?' Dementsprechend möchte ich das nicht kommentieren."

Neben dem Rasen-Zoff war auf der PK vor dem Pokal-Match auf Schalke auch die personelle Situation und damit auch die mögliche Aufstellung gegen Hertha BSC ein Thema.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare