Neuer S04-Sportvorstand?

Inklusive krasser Folgen: Gruppe hinter Ralf Rangnick plant drei Schritte auf Schalke

Ralf Rangnick schaut gefasst.
+
Ralf Rangnick soll neuer Sportvorstand des FC Schalke 04 werden. Eine Gruppe hinter dem 62-Jährigen plant bereits weitere Schritte beim S04.

Kehrt Ralf Rangnick ein drittes Mal zum FC Schalke 04 zurück? Eine Gruppe verfolgt dieses Ziel und plant bereits den Einstieg des Sportvorstand. Die Folgen wären heftig.

Gelsenkirchen – Die mögliche Rückkehr von Ralf Rangnick zum FC Schalke 04 schlägt hohe Wellen. Aufgrund des drohenden Bundesliga-Abstiegs drohen dem S04 sowieso gravierende Veränderungen in der Mannschaft. So soll es eine XXL-Streichliste geben, wie RUHR24.de* berichtet.

Um den möglichen neuen Sportvorstand gab es intern bereits Zoff bei seiner Aufsichtsratssitzung. Doch eine Gruppe hinter Ralf Rangnick plant drei Schritte auf Schalke*. Die Folgen wären krass, für den gesamten Verein. Denn die Gruppierung hat wohl ein genaues Ziel. *RUHR24.de ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN-MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare