S04 steht vor seiner JHV

„Pro-Rangnick-Gruppe“ großer Verlierer: Kandidaten für Schalke-Wahlen jetzt bekannt

Ulrich Paetzel und Frank Haberzettel bei einer Pressekonferenz.
+
Ulrich Paetzel (l.) und Frank Haberzettel, die Sprecher der Gruppe „FC Schalke 04 - Tradition und Zukunft“, hatten sich für den Aufsichtsrat beworben.

Nicht nur vor den Bundestagswahlen wird es politisch. Beim FC Schalke 04 ebenso. Die Auswahl der neuen Aufsichtsratskandidaten schlägt hohe Wellen.

Gelsenkirchen - Nicht nur auf dem Platz ist es beim FC Schalke 04 spannend. Ebenso daneben, schließlich werden bei der Mitgliederversammlung am 13. Juni fünf von elf Posten im Aufsichtsrat neu besetzt, wie RUHR24* berichtet.

Über 30 Bewerbungen gab es. Nun hat der Wahlausschuss die zehn Aufsichtsratskandidaten für den S04 bekannt gegeben. Die Mitglieder der „Pro-Rangnick-Gruppe“ sind die großen Verlierer. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare