Revierderby

Achtung, BVB! Schalkes Derby-Held Naldo verrät seinen Masterplan - Wieso dieser funktionieren könnte

Wenn einer weiß, wie man ein Revierderby gegen den BVB gewinnt, dann ist es Schalkes neuer Co-Trainer Naldo. Für das Spiel bei Borussia Dortmund hat er einen Plan.

Hamm - Den meisten Fans von Schalke 04 bereiten die Erinnerungen wohl noch immer Gänsehaut. Der großgewachsene Brasilianer Naldo stieg zum Kopfball hoch und netzte zum historischen 4:4-Ausgleich im Dortmunder Signal-Iduna-Park ein. Und das nach einem 0:4-Rückstand von S04. Mittlerweile sitzt Naldo auf der Trainerbank der Knappen - und hat für das anstehende Revierderby am Samstag einen Masterplan erarbeitet.

VereinFC Schalke 04
TrainerManuel Baum
StadionVeltins Arena (Gelsenkirchen)

Naldo weiß, wie man Borussia Dortmund ins Tal der Tränen stürzt. Rund ein halbes Jahr nach seinem wuchtigen Kopfball holte er seinen rechten Hammer raus und sicherte S04 per direkt verwandeltem Freistoß quasi die Vizemeisterschaft im direkten Duell mit dem BVB. Nach 20 Bundesligaspielen in Folge ohne Sieg sehnt sich der aktuelle Schalker Kader nach einem Erfolg. Mit Naldos Hilfe soll es ausgerechnet im Revierderby (18.30 Uhr/live im TV, Stream und im Live-Ticker) klappen mit den drei Punkten.

Schalke 04: Naldos Masterplan für das Revierderby beim BVB

Wie die Sport Bild erfahren haben will, wurde Naldo von Schalkes Cheftrainer Manuel Baum beauftragt, sich im Training um Standards zu kümmern. Zumal der 1,98 Meter große Ex-Profi als Experte auf diesem Gebiet bekannt ist. Ganze 21 seiner 46 Bundesliga-Tore erzielte Naldo per Kopf. Hinzu kommen acht direkt verwandelte Freistöße.

„Sein Spezial-Gebiet sind die Standards, da kann er uns ganz genau sagen, wie wir zu stehen haben, wie wir uns verhalten sollen“, sagte Schalkes Stürmer Mark Uth. Am vergangenen Sonntag gegen Union Berlin (1:1) hatte es bereits geklappt mit einem Tor nach ruhendem Ball. Goncalo Paciencia nickte wuchtig am ersten Pfosten ein.

Schalke 04: Naldos Masterplan - So will S04 den BVB im Revierderby schlagen

Naldo soll dafür sorgen, dass Schalke 04 bereits im Revierderby gegen den BVB wieder mehr Torgefahr nach Standards ausstrahlt. Ein logischer Ansatz, zumal es aus dem Spiel heraus noch holpert und stolpert bei Königsblau. Naldos Masterplan könnte ausgerechnet gegen Borussia Dortmund aufgehen, weil eine alte Schwäche des BVB möglicherweise zurückgekehrt ist.

Historisch: Schalkes Naldo köpfte im Revierderby gegen den BVB zum 4:4 ein.

Der BVB hat noch immer mit Problemen nach gegnerischen Standards zu kämpfen. Augsburgs Felix Uduokhai nutzte das aus, Lazio Roms Luiz Felipe ebenso. In der abgelaufenen Saison hatte Borussia Dortmund mühsam am Defensiv-Verhalten gearbeitet. 15 Gegentore nach Standards in 2019 waren deutlich zu viel. Eine Mischung aus Raum- und Manndeckung schien das Problem gelöst zu haben.

Nun jedoch kann Schalke 04 beim ungleichen Duell gegen den BVB neuen Mut gewinnen. „Naldo ist jemand, der bei Standards extrem gefährlich war und überragend verteidigen konnte“, so Schalkes Stürmer Steven Skrzybski. Der neue Co-Trainer ist eben nicht nur dafür da, die wacklige Defensive zu stabilisieren und für gute Laune zu sorgen.

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare