Profi-Unterbau

Schalkes U23 steigt auf – und die Profis bekommen es nicht mit!

+
Cedric Teuchert ist mit der U23 des FC Schalke 04 in die Regionalliga aufgestiegen.

Es gibt sie doch noch, die guten Nachrichten auf Schalke. Die U23 ist nach ihrem 7:0 bei den SF Siegen in die Regionalliga aufgestiegen.

Update, 23. April, 13.14 Uhr: Einen Tag nach dem Aufstieg der Schalker U23 hat sich Benjamin Stambouli vor dem Revierderby den Fragen der Journalisten gestellt – und dabei offenbart, dass die S04-Profis gar nichts vom Aufstieg ihres eigenen Nachwuchses mitbekommen haben.

Ob die Profis den Aufstieg in die Regionalliga mitbekommen hätten, wollte einer der anwesenden Reporter wissen. "Nein", lautet Stamboulis Antwort. Kurios dabei: Seine Teamkameraden Cedric Teuchert oder auch auch Ahmed Kutucu haben sogar am Aufstieg der U23 aktiv mitgewirkt.

Bericht: Schalke-U23 steigt in Regionalliga auf

Gelsenkirchen – Die U23 des FC Schalke 04 hat am Montag unter Coach Torsten Fröhling den Aufstieg in die Regionalliga perfekt gemacht. In der Oberliga triumphierte der Profi-Unterbau mit 7:0 gegen die SF Siegen – und kann nun nicht mehr von den Aufstiegsplätzen verdrängt werden.

Einen großen Anteil an dem Sieg hatten unter anderem Cedric Teuchert und Ahmed Kutucu, die je einen Doppelpack erzielten. Zuvor hatte bereits Haji Wright, der auch schon bei den Profis aushalf, zur Führung getroffen. Die beiden weiteren Treffer setzten Richard Weber und Benedikt Zahn.

Lesen Sie auchSchalke vor dem Derby: Viel Verzweiflung, wenig Hoffnung

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare