1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Mihael Zaper zu Schalke 04: Das Transfergerücht im Check

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Mihael Zaper soll sich mit Schalke 04 auf einen Wechsel geeinigt haben. Doch was ist dran am Transfergerücht? Nicht viel. Ein Check.

Gelsenkirchen - Die meisten Planstellen im Kader des FC Schalke 04 sind nach dem 2. Bundesliga-Spieltag bereits besetzt worden. Bis zum 1. September hat das aktuelle Transferfenster noch geöffnet. Trotz des erneut großen Umbruchs bei Königsblau soll noch etwas passieren. Nun schwappte ein Transfergerücht aus Kroatien rüber nach Deutschland. Doch was ist dran?

Mihael Zaper zu Schalke 04: Das Transfergerücht im Check

Die kommenden zwei Wochen würden spannend werden, betonte Schalkes Sportvorstand Peter Knäbel jüngst im Gespräch im TV bei Bild. „Auch mit maximalen Druck, das ist klar, weil wir natürlich noch tätig werden wollen. Vor allem, was die Abgaben betrifft“, sagte Knäbel. Unter anderem soll Großverdiener Amine Harit verkauft werden. Mit Marius Lode hatte S04 zudem einen weiteren Spieler von der Gehaltsliste gestrichen. Der Vertrag wurde aufgelöst. Die jährliche Ersparnis: rund eine Million Euro.

„Ob wir dann auch noch was zulegen, wird sich zeigen“, sagte Peter Knäbel bezüglich möglicher Neuzugänge. Einer davon soll Mihael Zaper sein. Laut dem Portal Index HR sollen sich S04 und der zentrale Mittelfeldspieler bereits auf einen Wechsel geeinigt haben. „Bis zum Schluss möchte ich nichts sagen, es laufen noch Verhandlungen zwischen dem einen und anderen Klub und dem Spieler“, wird Mihael Zapers Berater zitiert.

Schalke: Mihael Zaper würde Überangebot im Mittelfeld erweitern - Transfer-Check

Rund drei Millionen Euro soll Schalke 04 an Mihael Zapers aktuellen Klub NK Osijek überweisen. Realistisch? Nein. Zwar dürfte man in der Schalker Chefetage durchaus zufrieden sein mit der laufenden Transferperiode. Rund drei Millionen Euro für einen einzigen Spieler stehen aber nach wie vor nicht zur Verfügung. Nicht umsonst waren S04 bei Ko Itakura und Darko Churlinov finanziell die Hände gebunden.

Hinzu kommt das Schalker Überangebot im Mittelfeldzentrum. Rodrigo Zalazar dürfte ohnehin gesetzt sein. Dahinter kämpfen Danny Latza, Alex Kral, Tom Krauß, Florian Flick, Florent Mollet, Dong-gyeong Lee und Blendi Idrizi um die begehrten Plätze. Vielmehr besteht Bedarf auf den Außenbahnen bei Schalke 04 und damit eben dort, wo Mihael Zaper keinerlei Erfahrung vorweisen kann.

Klar ist aber auch: Die Fans von Schalke 04 dürfen weiterhin auf einen realistischeren Neuzugang hoffen. „Es melden sich aktuell Spieler, bei denen man sich eigentlich nicht vorstellen kann, dass sie bereit sind, für Schalke zu spielen“, sagte Sportdirektor Rouven Schröder. Dass es sich dabei um Julian Draxler handelt, ist ebenso unwahrscheinlich wie der Transfer von Mihael Zaper.

Auch interessant

Kommentare