11. Spieltag

Letztes Bundesliga-Spiel mit Stuttgarter Meistermannschaft: Langer kehrt aus Ruhestand zurück

Schalkes Nummer drei Michael Langer kehrt nach 13 Jahren wohl auf den Bundesliga-Rasen zurück. Weil Frederik Rönnow und Ralf Fährmann wahrscheinlich ausfallen.

Gelsenkirchen - Beinahe die Länge einer gesamten Fußball-Karriere stand er nicht mehr bei einem Bundesliga-Spiel auf dem Rasen. Am kommenden Wochenende ist es möglicherweise endlich soweit. Weil beim FC Schalke 04 das Verletzungspech zurückgekehrt ist.

VereinFC Schalke 04
CheftrainerManuel Baum
StadionVeltins Arena (Gelsenkirchen)
Kapazität62.271 Plätze

Schalkes Nummer zwei Ralf Fährmann ist wegen Knieproblemen weiterhin fraglich. Zu Wochenbeginn nahm er das Lauftraining wieder auf. Einen Wettlauf gegen die Zeit bestreitet auch Stammkeeper Frederik Rönnow. Der Däne hat sich nach Informationen der Bild eine Zerrung im Oberschenkel zugezogen.

Michael Langer (Schalke) feiert Bundesliga-Comeback nach 13 Jahren Pause

Am Freitag folgte dann die Bestätigung vom Verein: Schalke 04 muss möglicherweise auf beide Keeper verzichten. Am Sonntag gegen Bayer Leverkusen (18 Uhr/live im TV und Live-Stream) kann es somit zu einem Szenario kommen, das so wohl niemand mehr auf dem Schirm hatte. Michael Langer soll das Schalker Tor hüten, sollten sich Rönnow und Fährmann nicht rechtzeitig fit melden.

Das letzte Mal, dass Michael Langer in einem Bundesligaspiel auf dem Feld stand, ist 13 Jahre her. Im März 2007 stand Michael Langer das erste und einzige Mal in Deutschlands höchster Spielklasse zwischen den Pfosten. Der damalige österreichische Junioren-Nationalspieler trug das Trikot des späteren deutschen Meisters VfB Stuttgart.

Michael Langer (Schalke): Letzter Bundesliga-Einsatz mit Stuttgarter Meistermannschaft

Keine Frage: Michael Langer mangelt es an Spielpraxis. Schalkes Nummer drei hatte seinen letzten Einsatz in einem Pflichtspiel im Juli 2017 in der Euro-League-Qualifikation mit IFK Norrköping. Kurz darauf wechselte der heute 35-Jährige nach Gelsenkirchen und ist seitdem mehr Assistent und Unterstützer der Torhüter als ernsthafter Anwärter auf die Nummer eins.

Michael Langer könnte gegen Leverkusen im Schalker Tor stehen.

Cheftrainer Manuel Baum blickt dem Duell gegen Bayer Leverkusen mit Michael Langer gelassen entgegen. „Wer unsere Trainingseinheiten beobachtet, der würde Michael Langer ja nicht gerecht werden, wenn er behauptet, er sei nur für das Klima in der Mannschaft wichtig“, so Baum. Eine endgültige Entscheidung auf der Torwartposition ist noch nicht gefallen.

Michael Langer (Schalke): Manuel Baum hat vollstes Vertrauen in 36-Jährigen

Manuel Baum wolle noch abschließende Gespräche mit Frederik Rönnöw und Ralf Fährmann vor dem Spiel gegen Leverkusen führen. „Erst wenn wir da klar sind, werden wir uns überlegen, wer von der U23 als Torwart nachrücken könnte“, so Baum weiter, zumal mit Michael Langers Beförderung eine zwischenzeitige neue Nummer zwei im Schalker Kader nominiert werden muss.

Manuel Baum betont zudem, er hätte „überhaupt kein Problem“ mit Michael Langer in der Schalker Aufstellung. „Weil seine Leistungen einfach gut sind, er macht einen guten Eindruck. Er ist wirklich einer, der Schalke im Herzen trägt und sagt, er will mit aller Macht da raus“, sagt Baum.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare