Wechsel-Gerüchte

Schalke gibt Matthew Hoppe ab: Transfer nach Spanien fix - die Details

Matthew Hoppe verlässt Schalke 04 zum Ende des Transfer-Fensters: Der Wechsel des wertvollsten S04-Stürmers nach Spanien ist fix. Das sind die Details.

Update vom 31. August, 22.57 Uhr: Jetzt ist der Transfer fix: Matthew Hoppe verlässt den FC Schalke 04 und wechselt zu RCD Mallorca. Beim spanischen Erstligisten unterschrieb der Stürmer aus den USA einen Vierjahresvertrag, wie S04 am Montagabend kurz vor Ende des Transfer-Fensters bekannt gab. „Über die weiteren Modalitäten des Transfers vereinbarten alle beteiligten Parteien Stillschweigen“, heißt es auf der Klub-Homepage.

Nach Informationen der Funke Mediengruppe überweist der Verein von der Urlaubsinsel 3,5 Millionen Euro nach Gelsenkirchen. Durch Bonuszahlungen könne sich die Summe aber noch erhöhen. „Der wirtschaftliche Rahmen des Angebotes war so, dass wir es in unserer aktuellen finanziellen Situation annehmen mussten“, wird Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder in einer Mitteilung des Vereins zitiert. „Matthew ist ein klasse Junge, hätte es in den kommenden Wochen allerdings schwer gehabt, als Startspieler auf die Einsatzzeiten zu kommen, die er sich persönlich vorstellt.“

Matthew Hoppe: Transfer von Schalke zu Mallorca offenbar fix

Update vom 31. August, 21.09 Uhr: US-Nationalstürmer Matthew Hoppe wird den FC Schalke 04 zum Schluss des Transfer-Fensters offenbar verlassen. Wie der italienische Journalist und Transfer-Experte Fabrizio Romano am Montagabend auf Twitter schrieb, wechselt der 20-Jährige nach Spanien zu RCD Mallorca. Laut Romano ist der Deal fix. Beim Kurznachrichtendienst kursiert zudem ein Video, das Hoppe auf dem Vereinsgelände des spanischen Erstligisten zeigt.

Eine offizielle Bestätigung des Transfers von Matthew Hoppe steht bei beiden Vereinen noch aus. In Spanien ist das Transfer-Fenster noch bis 23:59 Uhr geöffnet, während es in Deutschland bereits geschlossen ist. Schalke kann also keinen Ersatz mehr für den torgefährlichsten Stürmer der vergangenen Saison verpflichten - es sei denn, es handelt sich um einen vertragslosen Spieler.

Matthew Hoppe: Transfer von Schalke nach Mallorca? Gespräche laufen

Update vom 31. August, 16.40 Uhr: Das Transfer-Fenster ist nur noch wenige Stunden geöffnet. Trotzdem könnte es passieren, dass Schalke seinen wertvollsten Stürmer ziehen lässt. Matthew Hoppe, dessen Marktwert laut transfermarkt.de auf 4,5 Millionen Euro taxiert wird, könnte es zum RCD Mallorca nach Spanien ziehen. Laut spanischen Medienberichten sei Mallorcas Sportdirektor an Matthew Hoppe als Ergänzungsspieler interessiert.

Allerdings ist es bis dato fraglich, ob Schalke 04 seinen Schützling ziehen lassen wird. Für eine Ablösesumme von 3 Millionen Euro, die derzeit im Raum steht, wird Rouven Schröder vermutlich nicht schwach werden. Bei einer angemessenen Summe würde S04 seinem Youngster aber wohl keine Steine in den Weg legen. Nach ESPN-Infos laufen die Gespräche über einen Wechsel von Hoppe auf die Mittelmeerinsel aktuell noch auf Hochtouren.

Everton mit Interesse an Matthew Hoppe - Verkauft Schalke seinen Youngster?

Update vom 16. August, 15.40 Uhr: Matthew Hoppe gehört bei Schalke 04 zu den Kandidaten, die den Verein bei einem entsprechenden Angebot noch in den kommenden Wochen verlassen dürfen. Mit Simon Terodde, Marius Bülter, Marvin Pieringer und Co. ist S04 in der Spitze gut besetzt. Königsblau spekuliert deshalb darauf, bei einem Transfer von Matthew Hoppe Einnahmen zu generieren - und der Plan könnte gar aufgehen.

Wie der Journalist Ekrem Konur berichtet, soll der FC Everton ein Transfer-Angebot von rund 2,4 Millionen Euro für Matthew Hoppe vorbereiten. Der US-Amerikaner hatte kürzlich mit der Nationalmannschaft den Gold-Cup gewonnen und stand im Finale gegen Mexiko 120 Minuten auf dem Rasen. Seitdem fehlte er Schalke 04 krankheitsbedingt.

Schalke 04: Transfer von Matthew Hoppe? Verein bereitet Millionen-Angebot vor

Update vom 5. August, 14.13 Uhr: Matthew Hoppe könnte Schalke in diesem Sommer noch verlassen. Sportdirektor Rouven Schröder könne „nicht ausschließen, dass bei der Personalie Matthew Hoppe noch einmal Bewegung in den Transfermarkt kommt“, sagte er. Dazu bestätigte er, dass sich „der eine oder andere Verein“ bereits nach dem US-Amerikaner erkundigt habe. „Ein schriftliches Angebot liegt uns aber noch nicht vor.“

Schalke plant wohl Transfer von Matthew Hoppe - Ablöse bereits festgelegt

Update vom 5. August, 9.27 Uhr: Nach seinem Erfolg mit der US-Nationalmannschaft beim Gold Cup kehrt Matthew Hoppe (20) auf Schalke zurück. Aber für wie lange? Der Stürmer gilt bei den Kandidaten als einer von vielen Verkaufskandidaten. Zumindest dann, wenn der Preis stillt.

Der Bild zufolge haben die Schalker Matthew Hoppe (Vertrag bis Sommer 2023) ein Preisschild in Höhe von acht Millionen Euro umgehängt. Klubs aus England, Italien und auch Rissland sollen bei den Königsblauen bereits wegen des US-Amerikaners und der fälligen Ablöse angefragt haben, heißt es weiter.

Für Schalke wäre das seit langem wieder ein Plus-Geschäft: Die Königsblauen holen Matthew Hoppe 2019 ablösefrei von der Barca Academy Casa Grande (Arizona) nach Gelsenkirchen. Der Marktwert des Angreifers liegt laut transfermarkt.de bei 4,5 Millionen Euro.

Erst Gold-Cup-Party, dann Abschied von Schalke? Stürmer weckt Begehrlichkeiten

[Erstmeldung] Hamm - Die Karriere von Matthew Hoppe hätte im Jahr 2021 wohl nicht steiler bergauf gehen können. Im Januar wurde er fester Bestandteil des Profi-Kaders von Schalke 04. Kurz darauf feierte er einen Dreierpack gegen die TSG Hoffenheim. In den vergangenen Wochen prägte der Name Matthew Hoppe immer wieder die Schlagzeilen. Der Grund: Schalkes Stürmer startete beim Gold-Cup voll durch.

NameMatthew Hoppe
Geboren13. März 2001, Yorba Linda, Kalifornien, Vereinigte Staaten
Größe1,90 Meter
ElternTom Hoppe, Anna Hoppe

Schalke 04: Transfer von Matthew Hoppe wird wohl immer wahrscheinlicher

Matthew Hoppe gehörte beim Gold-Cup zum Stammpersonal der USA. Ein Tor und eine Vorlage steuerte der 20-Jährige im Turnier bei. Am Sonntag reckte er dann die begehrte Trophäe in den Himmel. Die US-Nationalmannschaft setzte sich im eigenen Land gegen Titelverteidiger Mexiko durch. Miles Robinson erzielte in der Verlängerung in der 117. Minute den entscheidenden Treffer im Finale beim Turnier des nord- und mittelamerikanischen Kontinentalverbandes CONCACAF.

Schalkes Matthew Hoppe hatte ebenfalls die Führung auf dem Fuß, wurde aber in der 71. Minute im letzten Moment im Strafraum geblockt. Eine frühzeitige Rückkehr nach Gelsenkirchen steht erst einmal nicht auf dem Plan. Matthew Hoppe tritt nun den verdienten Urlaub an. Ob er anschließend das Trikot des FC Schalke 04 tragen wird, ist offen.

Matthew Hoppe: Wechsel in diesem Sommer oder Verbleib bei Schalke 04?

Denn in den kommenden Wochen könnte Bewegung in die Personalie kommen. Der rasante Aufstieg von Matthew Hoppe ist zahlreichen europäischen Klubs nicht verborgen geblieben. Englische Medien berichten, der FC Everton und FC Arsenal sollen Interesse an einem Transfer von Matthew Hoppe haben.

Und Schalke 04? Der Gelsenkirchener Traditionsklub wird wohl grundsätzlich gesprächsbereit sein. Wie der Kicker spekuliert, ist Matthew Hoppe nicht unverkäuflich bei S04. Zumal mit Simon Terodde und Marius Bülter die beiden Stürmer-Positionen im System von Trainer Dimitrios Grammozis besetzt zu sein scheinen. Beide trafen jüngst beim 3:0-Erfolg gegen Holstein Kiel. An der Leistung hatten einige S04-Fans dennoch etwas auszusetzen. Wie Schalke nun mit Hoppe im Schatten von Terodde und Bülter plant, fasst RUHR24.de* zusammen.

Dahinter warten Marvin Pieringer und Bleron Krasniqi auf ihre Chance. Matthew Hoppes Marktwert liegt aktuell bei 4,5 Millionen Euro. Sollte ein entsprechendes Transfer-Angebot auf dem Tisch von Sportdirektor Rouven Schröder landen, wird er möglicherweise die Ablösesumme dankend abnehmen, um den finanziell angeschlagenen Verein weiter in die richtige Richtung zu schieben. *RUHR24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare