Verletzung aus Bochum-Test

Nastasic zeigt seine Wunde am Kopf - und scherzt darüber

Matija Nastasic hat sich beim Sieg von Schalke 04 im letzten Testspiel gegen den VfL Bochum verletzt. Der Innenverteidiger zeigt seine krasse Wunde und scherzt.

  • Matija Nastasic hat sich am Kopf verletzt.
  • Beim Testspiel von Schalke 04 gegen den VfL Bochum musste der Verteidiger früh ausgewechselt werden.
  • Via Instagram zeigte Nastasic seinen "kleinen" Kratzer (Update vom 11. September, 12.01 Uhr).

Update vom 11. September, 13.07 Uhr: Matija Nastasic (27) hat wieder gut lachen. Nach seiner Verletzung aus dem Testspiel gegen Bochum hat sich Schalkes Innenverteidiger offenbar wieder gut erholt. Die Folgen sind aber immer noch sichtbar.

Denn der Tritt gegen seinen Kopf hat einen großen Cut hinterlassen. Er zeigte sie bei Instagram - war dabei aber wieder zu Scherzen aufgelegt. „Nur ein ‚kleiner' Kratzer", schrieb Nastasic dazu. Dabei ziert sie den Großteil seines Hinterkopfes.

Wie Trainer David Wagner berichtete, musste Nastasic mit 20 Stichen genährt werden. Aufgrund seiner Verletzung ist er keine Option für die Schalker Aufstellung am Sonntag im DFB-Pokal gegen Schweinfurt. Der Innenverteidiger fällt aus.

Schock für Schalke: Nastasic am Kopf verletzt - Das ist der Stand der Dinge

Update vom 7. September, 16.21 Uhr: Die Sorgenfalten am vergangenen Wochenende waren groß im Lager von Schalke 04. Verteidiger Matija Nastasic hatte sich im Testspiel gegen VfL Bochum am Kopf verletzt. Der 27-Jährige wurde anschließend ausgewechselt und ins Krankenhaus gebracht.

Nun jedoch gibt es eine erste Entwarnung. Wie Schalke 04 am Montag vermeldet, muss Matija Nastasic lediglich wenige Tage pausieren, ehe er in den Spielbetrieb zurückkehrt. Zudem bedankte sich der Schalker Verteidiger per Foto bei den zahlreich eingegangenen Genesungswünschen.

Matija Nastasic (Schalke) im Testspiel gegen Bochum am Kopf verletzt

Hamm - Schlechte Nachrichten für Schalke 04! Innenverteidiger Matija Nastasic (27) hat sich im letzten Testspiel der Königsblauen am Kopf verletzt. Eine genaue Diagnose lag noch nicht vor.

„Matija ist gerade ins Krankenhaus gefahren und muss am Kopf genäht werden", erklärte Cheftrainer David Wagner (48) unmittelbar nach dem 3:0-Sieg der Schalker im Testspiel gegen den VfL Bochum.

Schalkes Matija Nastasic hat sich im Testspiel gegen Bochum verletzt (Archivfoto).

Nastasic im Schalker Testspiel von Bochums Ganvoula getroffen

Nastasic war nach 10 Minuten von Bochums Stürmer Silvère Ganvoula (24) mit dem Fuß am Kopf getroffen worden. Nach längerer Behandlung verließ Nastasic - versehen mit einem Turban - den Platz und marschierte sofort Richtung Kabine. Für ihn kam in der 12. Minute der Partie Nassim Boujellab (21) ins Spiel.

"Das sah nicht gut aus", meinte Boujellab, der Schalkes Sieg im letzten Testspiel der Sommer-Vorbereitung 2020 gegen den VfL Bochum mit seinem (25.) Treffer einleitete.  Die weiteren Tore für die Königsblauen erzielten der stark aufspielende Mark Uth (33.) und Amine Harit (39.).

Rubriklistenbild: © Tim Rehbein/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare