S04-Verteidiger sorgt sich um Kollegen

Schalke-Profi Matija Nastasic über Coronavirus-Krise: "Ich hoffe von ganzem Herzen, ..."

+
Schalke-Profi Matija Nastasic sorgt sich wegen des Coronavirus.

Matija Nastasic (FC Schalke 04) sorgt sich wegen des Coronavirus um seine Kollegen. Der S04-Verteidiger hat viele Mitspieler aus der serbischen Nationalmannschaft, die in Italien spielen.

Gelsenkirchen - Das Coronavirus* hat die Welt fest im Griff. Im Sport findet somit nahezu auch nichts mehr statt, wie RUHR24.de* berichtet.

Der FC Schalke 04* befindet sich daher auch schon längst im Home-Office. Die Spieler haben entsprechendes Equipment nach Hause geschickt bekommen, um sich dort fit halten zu können.

Der Vorteil: Die Spieler haben mehr Zeit für ihre Familien. Das findet zum Beispiel Matija Nastasic vom FC Schalke 04 gut, dennoch hat der serbische Nationalspieler wegen des Coronavirus vor allem für Italien eine inständige Hoffnung*.

Ob die aber so schnell eintritt? Derzeit sieht es eher so aus, als ob die weltweite Pandemie ihren Höhepunkt noch nicht erreicht hat.

rawi

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare