1. wa.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Martin Fraisl gibt Interview - am Ende lässt Schalkes Keeper die Bombe platzen

Erstellt:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

Martin Fraisl analysiert im Live-Interview Schalkes Remis beim HSV. Am Ende des Gesprächs verkündet der Torwart fast beiläufig eine wichtige Nachricht.

Hamm - Die Fragen beantwortete Martin Fraisl (28) souverän und ausführlich. Der Torwart von Schalke 04 hatte sich nach dem 1:1 beim Hamburger SV im Live-Interview bei Sky gestellt. Frühes Gegentor, immer besser in die Partie gefunden, das Spiel dominiert - aber dennoch „nur“ mit einem Punkt nach Hause gefahren.

FußballspielerMartin Fraisl
Geboren10. Mai 1993, Wolfsbach, Österreich
Größe1,87 m

Martin Fraisl gibt Interview - am Ende lässt Schalkes Keeper die Bombe platzen

„Wir waren klar die bessere Mannschaft“, analysierte Martin Friasl beim Pay-TV-Sender. Der Ausgleich durch Ko Itakura in der 86. Minute - Robert Glatzel hatte den HSV bereits nach 76 Sekunden in Führung gebracht - sei schlichtweg zu spät gefallen, um das Spiel noch zu drehen.

29 Torschüsse verbuchten die Statistiker zugunsten des S04-Kaders. Auf die Frage, wie sehr ein Simon Terodde da gefehlt hatte, meinte Schalkes Keeper: „Über Simon müssen wir nicht reden, er ist der beste Zweitliga-Spieler aller Zeiten. Aber die Spielleistung war so gut, dass wir auch ohne Simon Terodde hätten gewinnen müssen.“ Die wichtigste Statistik - das Ergebnis - hätte nicht gepasst, „aber der Rest war fabelhaft“, sagte Martin Fraisl.

Zum Abschluss des Interviews wollte Sky-Moderator Stefan Hempel das Ganze noch etwas weiter auflockern und fragte den Schalker Torwart mit Blick auf die anstehenden Weihnachtstage, was nun Zuhause auf ihn warte. Für alle Beteiligten wohl völlig unerwartet ließ der Österreicher dann die Bombe platzen - und verkündete eine schöne private Nachricht.

Schalkes Keeper Martin Fraisl verkündet: Partnerin Michaela zum zweiten Mal schwanger

Fast schon beiläufig, antworte Martin Fraisl auf die Frage: „Ein Babybauch.“ Womit der 28-Jährige bestätigte, dass er und seine Partnerin Michaela Schmetterling zum zweiten Mal Nachwuchs erwarten. „Außer die Familie und die engsten Freunde weiß es noch keiner“, sagte er. Was sich in diesem Moment schlagartig geändert hatte.

Zum ersten Mal Vater wurde Martin Fraisl bereits im Juni 2020, also seine Tochter Mia Fraisl zur Welt kam. Nun erwartet das Paar das zweite Kind.

Auch interessant

Kommentare