Siegloses Königsblau

Manuel Baum vor Entlassung auf Schalke? Huub Stevens bringt Nachfolger ins Spiel

Manuel Baum hat die Wende auf Schalke bislang nicht geschafft. Steht der Trainer vor dem Aus? Die Frage der möglichen Entlassung ist für S04 ein Dilemma.

Update vom 18. Dezember, 10.16 Uhr: Das ging fix! Schalke hat offenbar reagiert und Trainer Manuel Baum gefeuert. Ein Nachfolger für die nächsten zwei Spiele steht wohl schon fest.

Manuel Baum vor Entlassung auf Schalke? Huub Stevens bringt Nachfolger ins Spiel

Hamm - Nein, die lange Negativserie des FC Schalke 04 mit nun 28 Spielen ohne Sieg in der Bundesliga hat Manuel Baum gewiss nicht alleine zu verantworten. Zur Wahrheit gehört jedoch: Unter dem neuen Trainer läuft es nicht besser beim Traditionsklub aus Gelsenkirchen. Was auch dazu führt, dass Manuel Baum selbst auf einen Negativ-Rekord „hinarbeitet“.

NameManuel Baum
Geboren30. August 1979 in Landshut
Größe1,72 Meter
AmtTrainer FC Schalke 04

Manuel Baum: Negativ-Rekord als Trainer auf Schalke - Entlassung ein Thema?

Denn: Als erster Trainer in der Klub-Geschichte von Schalke 04 ist er mit zehn Spielen ohne Sieg gestartet. „Mit solchen Statistiken beschäftige ich mich nicht“, erklärte Trainer Manuel Baum nach der niederschmetternden 0:2-Niederlage am Mittwoch gegen den SC Freiburg. Fast schon trotzig behauptete er: „Statistiken über meine Person interessieren mich nicht.“ Auch generell müsse man sich über ihn keine Sorgen machen.

Doch die Zahlen in seiner bisherigen Amtszeit auf Schalke sprechen eine klare Sprache - und zwar gegen Trainer Manuel Baum. Seine bisherige Bilanz bei S04 in besagten zehn Spielen: vier magere Unentschieden, 7:24 Tore, letzter Tabellenplatz, allerhöchste Abstiegsgefahr.

Da drängt sich die Frage auf: Steht Manuel Baum auf Schalke schon wieder vor dem Aus? Lag Sportvorstand Jochen Schneider bei der Wahl des Trainers (schon wieder) daneben, nachdem er zu lange an David Wagner festgehalten hatte?

Manuel Baum auf Schalke vor der Entlassung? Huub Stevens bringt Nachfolger ins Spiel

Das Problem des Sportvorstandes: Entlässt er Manuel Baum als Trainer auf Schalke, dürfte es auch um seine Person wesentlich unruhiger werden - auch wenn er mit vielen Altlasten seiner Vorgänger zu kämpfen hat. Mehr denn je ist der Aufsichtsrat gefragt und gefordert.

Das Gremium um dessen Vorsitzenden Jens Buchta und Jahrhunderttrainer Huub Stevens müssen für sich entscheiden: Trauen sie Manuel Baum (und Jochen Schneider) die Wende und den Klassenerhalt in der Bundesliga zu - oder müssen sie personelle Konsequenzen ziehen?

Einer hat sich offenbar bereits klar gegen Manuel Baum positioniert: Huub Stevens habe Aufsichtsratschef Jens Buchta laut Bild bereits zu Beginn der Woche vorgeschlagen, den Friedhelm Funkel den Job als Trainer auf Schalke anzuvertrauen. Das Argument: Der 67-Jährige verfüge über die nötige Erfahrung im Abstiegskampf.

Huub Stevens bringt Friedhelm Funkel als Nachfolger von Manuel Baum als Trainer auf Schalke ins Spiel

Huub Stevens soll den Vorschlag, Friedhelm Funkel als Nachfolger von Manuel Baum ins Spiel zu bringen, auf Initiative einiger Ex-Spieler - vor allem aus der Eurofighter-Generation - gemacht haben.

Friedhelm Funkel neuer Trainer auf Schalke? Aufsichtsrat-Mitglied Huub Stevens soll sich für den Routinier als Nachfolger von Manuel Baum ausgesprochen haben.

Allerdings: Spricht sich der Aufsichtsrat gegen Manuel Baum aus, wäre dies auch ein Votum gegen Jochen Schneider. Die mögliche Entlassung eines Trainers liegt in der Verantwortung des Managers. Der wiederum kann nur vom Aufsichtsrat gefeuert werden.

Was ein vorzeitiges Aus von Manuel Baum unwahrscheinlich machten könnte: Schalke hat immense Schulden, die finanziellen Zwänge sind groß. Zusätzlich zum Ende September gefeuerten David Wagner und Manuel Baum noch einen dritten Trainer zu bezahlen, wäre für die Königsblauen wohl zu teuer. 

Manuel Baum auf Schalke vor dem Aus? Endspiel-Charakter gegen Arminia Bielefeld

Und wenn Geld da ist, wäre Schalke gut beraten, dieses in den S04-Kader zu investieren. Denn die Mannschaft hat in den vergangenen Wochen zu oft bewiesen: Es fehlt ihr nicht nur an Klasse, sondern in Teilen wie gegen Freiburg sogar an der nötigen Leidenschaft.

Doch was bringen neue Spieler, wenn Trainer Manuel Baum ganz offensichtlich zu den aktuellen Schalker Profis keinen Bezug findet? Noch ein Indiz für die Fehlbesetzung auf dem Posten des Chefcoaches und die Notwendigkeit einer Entlassung? Der nach dem Aus von Wagner ebenfalls gehandelte Dimitrios Grammozis hätte - rein spekulativ - vielleicht eher die Leidenschaft bei den Königsblauen neu entflammen können.

Nach der Nachricht, dass Ex-Coach Domenico Tedesco seinen Vertrag bei Spartak Moskau nicht verlängern wird, dürfte einige Fans von einer Rückkehr träumen lassen. Für einen Neuanfang im Sommer? Doch es dürfte eher unwahrscheinlich sein, dass Domenico Tedesco (so schnell) zu Schalke 04 zurückkehrt.

Ohnehin müssen sich die Königsblauen erst einmal mit der nahen Zukunft beschäftigen. Es geht einzig und allein um den Klassenerhalt. Die Partie am Samstag gegen Arminia Bielefeld in der eigenen Arena hat bereits Endspiel-Charakter.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Guido Kirchner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare