Kritik am FC Schalke 04 nimmt zu

"Aus einem Esel kann man kein Rennpferd machen!" So reagieren Twitter-User auf das Schalker 0:0 in Mainz

Das Bundesliga-Spiel zwischen dem FSV Mainz 05 und dem FC Schalke 04 kassierte insbesondere von S04-Fans auf Twitter herbe Kritik.
+
Das Bundesliga-Spiel zwischen dem FSV Mainz 05 und dem FC Schalke 04 kassierte insbesondere von S04-Fans auf Twitter herbe Kritik.

Vernichtende Kritik von Twitter-Usern: Der FC Schalke 04 kassiert passend zu seiner ersten Krise in dieser Saison eindeutige Urteile nach dem 0:0 beim FSV Mainz 05.

Mainz - Es gibt im Fußball Spiele, die 0:0 enden und trotzdem den Zuschauer von seinem Sitz reißen. Das Bundesliga-Spiel zwischen dem FSV Mainz 05 und dem FC Schalke 04 gehörte aber definitiv nicht dazu, wie RUHR24.de* berichtet.

Nicht nur, dass beide zusammen 146 (!) Fehlpässe in 90 Minuten spielten: Die Torchancen ließen sowohl quantitativ als auch qualitativ zu wünschen übrig. 

Kein Wunder also, dass Twitter-User nach dem Spiel des FSV Mainz 05 gegen den FC Schalke 04 herbe Kritik am S04* äußerten. Immer häufiger wird auch Trainer David Wagner (48) genannt.

Der musste am Sonntag (16. Februar) mit ansehen, wie sein Team in der Bundesliga zum vierten Mal in Folge nicht gewinnen konnte (drei Unentschieden, eine Niederlage). Noch dazu gelang in demselben Zeitraum nur ein magerer Treffer.

rawi

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare