Ticker zum Nachlesen

Schalke gewinnt nach zweifachem Rückstand in Augsburg

+
Der Treffer von Amine Harit bescherte Schalke 04 den Sieg in Augsburg.

Schalke ist trotz eines schlechten Auftritts nach zuletzt drei sieglosen Bundesliga-Partien wieder erfolgreich. In Augsburg verliert S04 aber Salif Sané verletzt. Ticker zum Nachlesen.

FC Augsburg - FC Schalke 04 2:3 (1:1)

FC Augsburg: Koubek - Lichtsteiner, Jedvaj, Uduokhai, Max - Khedira, Baier (Gregoritsch, 85.), Richter (Oxford, 68.), Vargas, Niederlechner (Iago, 78.) - Finnbogason

Ersatzbank: Luthe - Framberger, Gouweleeuw, Iago, Oxford, Gregoritsch, Hahn, Moravek, Cordova

FC Schalke 04: Nübel - Kenny, Kabak, Sané (Caligiuri, 8.), Oczipka - Mascarell - McKennie, Serdar - Harit - Uth (Burgstaller, 85.), Raman (Schöpf, 75.)

Ersatzbank: Schubert - Matondo, Kutucu, Boujellab, Caligiuri, Burgstaller, Reese, Schöpf, Mercan

Schiedsrichter: Patrick Ittrich

Tore: 1:0 Baier (38.), 1:1 ET Lichtsteiner  (45. +1), 2:1 FE Finnbogason (59.), 2:2 Kabak (71.), 2:3 Harit (82.)

Gelbe Karten: Baier (70.), Khedira (90.), Vargas (90. +4) // Caligiuri (24.), Mascarell (36.), Schöpf (90. +3), Nübel (90. +5)

FC Augsburg - FC Schalke 04: Bericht

Glücklich lagen sich die Schalker Spieler in den Armen. Minutenlang feierten sie in der Kurve vor ihren Fans, nachdem Amine Harit den extrem effektiven Schalkern einen schmeichelhaften Auswärtssieg beim FC Augsburg beschert hatte.

Der 22 Jahre alte Marokkaner erzielte am Sonntagabend zum Abschluss des 10. Spieltags der Fußball-Bundesliga nach einem bösen Aussetzer des eingewechselten FCA-Profis Reece Oxford in der 82. Spielminute das Siegtor zum 3:2 (1:1) für die Königsblauen, die mit 18 Punkten Anschluss an die vorderen Plätze halten. Ein großer Wehrmutstropfen war dabei allerdings die Knie-Verletzung von Salif Sané.

Zuvor hatten die Gäste nach zwei Freistößen mit einem Eigentor von Stephan Lichtsteiner (45.+1) und Ozan Kabak (71.) zweimal eine Augsburger Führung ausgeglichen. Die Treffer von Kapitän Daniel Baier (38.) und Torjäger Alfred Finnbogason, der einen Handelfmeter verwandelte (60.), reichten für einen lange dominanten FCA nicht mal zu einem Remis.

"Wir sind extrem glücklich darüber. Wir sind nach zwei Rückständen wieder zurückgekommen und machen dann noch den Siegtreffer. Ich glaube in diesem Spiel ist fast alles gegen uns gelaufen, was gegen einen laufen kann", meinte Schalkes Coach David Wagner.

"Wenn man die erste Hälfte sieht, da haben wir es verpasst", sagte FCA-Trainer Martin Schmidt nach der Partie bei Sky: "Das 1:1 vor der Pause war sehr unglücklich", klagte er: "Wir hätten mehr verdient."

Die erste Spielhälfte gehörte bis auf die Nachspielzeit exklusiv den Augsburgern. Sie war wieder zu sehen, diese frühere FCA-Dynamik mit aggressiven Zweikämpfen, hoher Laufbereitschaft und wuchtigen Offensivaktionen. Ein Treffer als Belohnung war allerdings viel zu gering.

Harit schießt Schalke zum schmeichelhaften Sieg in Augsburg

Marco Richter schoss zweimal gefährlich (2./4.). Florian Niederlechner scheiterte nach einem feinen Zusammenspiel mit Richter an Schalke-Torwart Alexander Nübel, der den Schuss an den Kopf bekam und so abwehrte (27.). Das überfällige 1:0 erzielte dann Baier aus rund 17 Metern am Ende eines schnellen Angriffs, den der Kapitän selbst mit einem klasse Pass auf Finnbogason einleitete.

Schalke enttäuscht lange Zeit

Und Schalke? Enttäuschte lange Zeit. Die Gäste agierten schlampig im Aufbau und verloren defensiv früh an Stabilität durch die frühe Auswechslung des Abwehrhünen Salif Sané, der nach einem Schlag gegen das Knie mit der Bahre abtransportiert werden musste. Weston McKennie rückte aus dem Mittelfeld notgedrungen in die Innenverteidigung.

Immerhin war der eingewechselte Daniel Caligiuri maßgeblich am 1:1 beteiligt. Nach einem unnötigen Foul von FCA-Verteidiger Tin Jedvaj an Benito Raman schlug Caligiuri den Freistoß scharf von der linken Seite vor das Augsburger Tor. FCA-Verteidiger Stephan Lichtsteiner verlängerte den Ball mit dem Kopf unglücklich und unhaltbar ins eigene Tor. Das 1:1 zur Pause war für Schalke sehr schmeichelhaft.

Elfmeter nach Videobeweis für Augsburg

Im Glück war dafür nach dem Seitenwechsel der FCA. Finnbogason schoss Schalkes Außenverteidiger Bastian Oczipka den Ball aus kurzer Distanz an den Arm. Schiedsrichter Ittrich entschied zunächst auf Eckball, korrigierte die Entscheidung aber nach Videobeweis. Der deutlich formverbesserte Finnbogason verwandelte sicher vom Punkt.

Schalke musste wieder reagieren - und tat das erneut nach einem Freistoß. Baier hatte diesmal Caligiuri gefoult. Caligiuri schlug den Ball wieder präzise in den Strafraum, wo Kabak unbedrängt einköpfte. Und Schalke legte sogar nach. Oxford spielte einen schlimmen Fehlpass in der der eigenen Hälfte. Harit umkurvte Jedvaj und FCA-Torwart Tomas Koubek und schloss dankbar ab. Schalke jubelte, Augsburg war entsetzt.

Live-Ticker zum Nachlesen:

20.09 Uhr: Das war der heutige Live-Ticker. Vielen Dank für Ihr Interesse! Bis zum nächsten Mal!

20.06 Uhr: "In der ersten Halbzeit haben wir verpasst, das eine oder andere Tor vorzulegen, um etwas Ruhe reinzubringen", sagte FCA-Coach Martin Schmidt bei Sky: "Wir waren zu wenig effektiv, zu wenig präzise in der Box. Wir brauchen zu viele Chancen, um ein Tor zu schießen. Am Ende muss man sagen: Nach zwei Standard-Gegentoren und einem großen Fehler von uns eine bittere Niederlage."

20.01 Uhr: Schalke gewinnt nach drei Bundesligaspielen wieder eine Partie. Damit rücken die Königsblauen auf Platz sechs vor und halten Anschluss an die Spitzengruppe der Bundesliga.

19.59 Uhr: Abpfiff! Der Unparteiische Patrick Ittrich beendet die Partie, welche ein hektisches Ende fand.

90. + 4 Minute: Vargas hebt in der Nähe des Schalker Strafraums sehr leicht ab. Nübel geht den Schweizer an. Beide sehen Gelb. Vargas für die Schwalbe, Nübel für die verbalen Nettigkeiten.

90. + 3 Minute: Schöpf besteht auf einen Eckball, bekommt diesen aber nicht. Der Österreicher wirft vor Wut den Ball weg und sieht die Gelbe Karte. Er wird es bei diesem Ergebnis verkraften können.

90. + 2 Minute: Augsburg versucht nochmal alles nach vorne zu werfen, aber Schalke macht das klug.

90. Minute: Khedira erstickt einen Schalker Konter im Keim mit einem Foul, sieht dafür jedoch die Gelbe Karte.

90. Minute: Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

89. Minute: Schalke spielt das jetzt ruhig herunter.

86. Minute: Vor dem Führungstreffer stand noch Kutucu zur Einwechselung bereit. Nachdem Harit S04 in Front schoss entschied sich Wagner jedoch für eine Einwechslung von Burgstaller.

85. Minute: Wechsel auf beiden Seiten. Bei Schalke kommt Burgstaller für Uth. Bei den Augsburgern ersetzt Gregoritsch Baier.

82. Minute: TOOOOOOOOOR FÜR SCHALKE! 2:3! Harit! Oxford spielt einen üblen Fehlpass, Harit schnappt sich das Leder, tanzt Jedvaj aus und chippt den Ball über Koubek ins Tor! Weltklasse Tor vom Marokkaner!

78. Minute: Wieder wechselt Augsburg. Wieder kommt für einen Offensivspieler ein Defensivakteur. Niederlechner geht, Iago kommt.

77. Minute: Die Zuschauer peitschen ihre Teams nochmal nach vorne! Für beide ist hier noch alles drin.

75. Minute: Schöpf kommt für Raman. Ist hier noch der Sieg für Schalke drin?

72. Minute: Kurios! Der letzte verbleibende Innenverteidiger köpft die Schalker zum Ausgleich.

71. Minute: TOOOOOOOOOR FÜR SCHALKE! 2:2! Kabak! Durch das Foul von Baier git es Freistoß, den Caligirui in die Mitte bringt. Kabak lässt den Ball über die Stirn tropfen und trifft ins Augsburger Tor.

70. Minute: Baier will Caligiuri den Ball abnehmen, trifft aber nur den Schalker. Es gibt Gelb.

68. Minute: Augsburg sichert hinten ab. Oxford kommt für Richter.

66. Minute: S04 hat zwei Ecken in Folge, beide stellen die Gastgeber nicht vor unlösbare Probleme.

65. Minute: Kenny bringt einen Ball flach in die Mitte, aber Jedvaj ist vor Uth am Ball und klärt nach außen.

61. Minute: Es war das neunte Mal, dass Finnbogason zu einem Elfmeter antrat. Der Augsburger Stürmer verwandelte alle.

59. Minute: Tor für Augsburg! 2:1! Finnbogason! Der Isländer tritt an und trifft sicher ins rechte Eck.

58. Minute: Elfmeter für Augsburg! Strittig aber wohl im Sinne der Regen.

58. Minute: Patrick Ittrich guckt sich die Szene in der Wiederholung an.

57. Minute: Finnbogason flankt in die Mitte und Oczipka bekommt den Ball deutlich an die Hand. Ittrich sagt: Kein Handspiel! Aber Köln prüft die Szene.

54. Minute: Jetzt mal Schalker Powerplay! S04 schnürt die Augsburger um den eigenen Sechzehner ein. Im Endeffekt kommt es jedoch nicht zu Torgefahr und der FCA kann den Ball mit etwas Geduld locker klären.

49. Minute: Richter sorgt für das erste Ausrufezeichen des zweiten Durchgangs! Sein Schuss mit links geht nur etwa einen Meter am Schalker Gehäuse vorbei.

47. Minute: Harit verliert den Ball im Mittelfeld, aber Augsburg kann den Angriff nicht ausspielen.

19.08 Uhr: Weiter geht es. Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine.

+++ Es ist übrigens schon das dritte Mal in dieser Saison, dass Schalke von einem Eigentor profitiert.

18.52 Uhr: Halbzeit. Schalke profitiert kurz vor der Halbzeit von einem Eigentor. Das Unentschieden zur Halbzeit ist schmeichelhaft.

45. + 5 Minute: Lichtsteiner flankt in die Mitte, aber Baier und Khedira sind sich uneinig und verlieren den Ball.

45. + 3 Minute: Caligiuri foult Vagas. Der Schalker muss aufpassen. Er hat schon Gelb. Schiedsrichter Patrick Ittrich ermahnt ihn.

45. + 1 Minute: TOOOOOOOOOR FÜR SCHALKE! 1:1! Lichtsteiner verlängert einen Kopfball von Caligiuri ins eigene Tor. FCA-Schlussmann Koubek hat kaum eine Chance.

45. Minute: Es gibt fünf (!!!) Minuten Nachspielzeit.

45. Minute: Sei der Augsburger Führung findet das Spiel fast ausschließlich in der Hälfte der Gastgeber statt. Der FCA macht das aber klug, lehnt sich nicht zurück, sondern lauert auf Konter.

42. Minute: Augsburg spielt einen Konter schwach aus. Nübel kann die Hereingabe von Niederlechner einfach fangen.

41. Minute: Jetzt ist Schalke aufgewacht. Mascarell flankt in die Mitte, Kabak köpft knapp drüber.

38. Minute: Tor für Augsburg! 1:0! Baier! Finnbogason bekommt den Ball auf rechts, behält die Übersicht und spielt quer. Richter verpasst den Ball, aber Baier kann den Ball verwerten. Sein Schlenzer aus etwa 20 Metern ist sehr präzise. Es ist Baiers erstes Bundesligator seit Oktober 2016 - damals ebenfalls gegen S04.

37. Minute: Lichtsteiner flankt in die Mitte und Niederlechner nimmt den Ball artistisch per Seitfallzieher. Der Ball geht jedoch deutlich drüber.

36. Minute: Mascarell attackiert Finnbogason von hinten. Es gibt Gelb.

35. Minute: Abseits des Rasens gibt es Neuigkeiten zu Sané. Der Schalker Abwehrchef wird ins Krankenhaus gebracht.

33. Minute: Harit schickt Caligiuri steil, dieser hat aber keine Chance den Ball zu erreichen. Gleich zwei Augsburger sind vor dem Gelsenkichener am Ball.

30. Minute: Immer wieder wird Schalkes Abwehrreihe durch mangelnde Anspielstationen zu langen Bällen gezwungen.

27. Minute: Augsburg stellt Schalke bereits früh zu. S04 hat Probleme mit dem Spielaufbau.

24. Minute: Caligiuri verliert ein Laufduell gegen Vargas, zieht das Foul gegen den Schweizer und sieht dafür die Gelbe Karte.

20. Minute: David Wagner sieht die Gelbe Karte. Er hatte sich zu sehr beschwert.

18. Minute: Oczipka bricht mal auf links durch und legt für Raman vor. Dieser stand jedoch im Abseits.

16. Minute: Augsburg schaltet schnell. Nach einem langen Einwurf in den Sechzehner kommt Niederlechner an den Ball. Sein Pass kommt jedoch nicht bei Richter an. Schalke kann klären.

14. Minute: Schalke kontert, aber Harit will es zu schön machen. Sein Pass per Hacke kommt nicht an.

18.11 Uhr: Im DFB-Pokal treffen die Schalker auf Hertha BSC Berlin. Hier finden Sie die gesamte Übersicht.

10. Minute: Kabak ist der letzte gesunde Innenverteidiger der Schalker. An seiner Seite verteidigt jetzt McKennie. Caligiuri geht ins rechte Mittelfeld.

8. Minute: Caligiuri kommt für Sané. Gute Besserung an dieser Stelle an den Schalker Abwehrchef. Auch das Augsburger Publikum zollt dem Senegalesen Respekt und applaudiert aufmunternd, als dieser vom Platz getragen wird.

7. Minute: Es bewahrheitet sich. Sané wird vom Platz getragen. Vermutlich wird Caligiuri kommen.

5. Minute: Niederlechner trifft versehentlich Sané am Knie. Dieser muss behandelt werden. Muss S04 etwa schon früh wechseln?

4. Minute: Nächste Chance für den FCA. Wieder ist es Richter. Der U21-Nationalspieler zieht aus etwa 20 Metern mit links ab. Sein Schuss geht knapp rechts vorbei.

3. Minute: Beide Teams beginnen mit viel Engagement. Einen ersten Schuss von Richter muss Nübel parieren.

18.00 Uhr: Anstoß! Parallel beginnt ebenfalls unser Live-Ticker zur Auslosung des Achtelfinals im DFB-Pokal. Schauen Sie auch dort vorbei! 

+++ Am meisten unterscheiden sich beide Teams in puncto zugelassene Torchancen. Schalke ließ am zweitwenigsten zu (34), Augsburg die meisten (72).

+++ S04-Trainer David Wagner schätzt die Augsburger als sehr erfahren ein. "Das ist eine Mannschaft, die auch diese Saison sicher die Klasse halten wird.", so Wagner.

+++ Im Oktober blieb sowohl Schalke als auch der FCA ohne Bundesliga-Sieg. Augsburg wartet seit fünf, Königsblau seit drei Partien auf einen Sieg in der Meisterschaft.

+++ Der FCA gewann nur eines der 16 Bundesliga-Spiele gegen Schalke 04. Das war am 13. Dezember 2015 beim 2:1-Heimsieg. Der FCA hat selbst gegen Bayern einen höheren Sieganteil (12 Prozent) als gegen Schalke (6 Prozent).

+++ Und so beginnt der FCA: Koubek - Lichtsteiner, Jedvaj, Uduokhai, Max - Khedira, Baier, Richter, Vargas, Niederlechner - Finnbogason

+++ Schalkes Ersatzbank in Augsburg: Schubert, Matondo, Kutucu, Boujellab, Caligiuri, Burgstaller, Reese, Schöpf, Mercan

+++ Gar nicht im Schalker Kader sind Juan Miranda (Sprunggelenksprobleme) und Matija Nastasic (Achillessehnenprobleme), wie der Verein mitteilt. Dazu wurde Skrzybski erneut nicht nominiert.

+++ Das ist Schalkes Aufstellung: Nübel - Kenny, Kabak, Sané, Oczipka - Mascarell - McKennie, Serdar - Harit - Uth, Raman

+++ Das bedeutet, dass Wagner im Angriff wie schon auf der Alm auf das Sturm-Duo Raman/Uth setzt. Null-Tore-Stürmer Burgstaller bleibt erneut auf der Bank.

+++ Wer hätte das gedacht? Schalkes Trainer David Wagner ändert seine Startelf im Vergleich zum 3:2-Pokal-Erfolg unter der Woche in Bielefeld nur auf einer Position: Serdar rückt für Schöpf in die Anfangsaufstellung.

+++ Wenn Schalkes Auswärtsspiel in Augsburg um 18 Uhr angepfiffen wird, läuft parallel die Auslosung der Achtelfinal-Paarungen im DFB-Pokal. Die können Sie hier parallel im Ticker verfolgen.  

+++ Nach den Ergebnissen des Samstags kann Schalke 04 mit einem Sieg mindestens Sechster werden. Mit dann möglichen 18 Zählen wären die Königsblauen Punktgleich mit dem SC Freiburg, dem FC Bayern und RB Leipzig. Werfen Sie hier einen Blick auf die Tabelle.

+++ Hallo und willkommen zu unserem Live-Ticker. Nach zuletzt drei Bundesliga-Partien ohne Sieg will Schalke 04 zum Abschluss des 10. Spieltags beim FC Augsburg wieder dreifach punkten. Ob es gelingt, erfahren Sie hier an dieser Stelle.

FC Augsburg - FC Schalke 04: Vorbericht

Nach dem Erfolg im DFB-Pokal will der FC Schalke 04 auch in der Bundesliga wieder gewinnen. Nach zuletzt drei sieglosen Liga-Spielen mit zwei Remis und einer Niederlage soll am Sonntag beim Tabellen-17. FC Augsburg die Wende gelingen.

"Wenn wir unser Spiel ans Optimum bringen, bin ich sehr zuversichtlich", sagte Schalkes Coach David Wagner am Freitag. Mut macht dem Coach auch, dass beim Pokal-Erfolg bei Arminia Bielefeld (3:2) die Stürmer wieder getroffen haben - allen voran Doppeltorschütze Benito Raman. Beide Treffer bereitete Sturmpartner Marc Uth vor.

"Bemerkenswertestes war, dass Raman und Uth nicht nur gut harmoniert haben, sondern das auch defensiv-taktisch sehr gut gemacht haben", lobte Wagner das Duo. Ob einer der beiden für den zuletzt gesetzten Stürmer Guido Burgstaller in Augsburg wieder weichen muss, sagte Wagner nicht. Das sei abhängig vom Spielsystem. "Es ist aber auch wichtig, Impulse von der Bank zu bringen", sagte Wagner.

Die Augsburger hoffen derweil, ihren positiven Trend nach den Unentschieden gegen den FC Bayern München und den VfL Wolfsburg fortsetzen zu können.

"Die vergangenen beiden Ergebnisse waren gut, aber das Tabellenbild spricht aktuell eine andere Sprache", sagte Trainer Martin Schmidt. Mit nur einem Saisonsieg liegen die Augsburger auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Seine Mannschaft verspüre dennoch "einen positiven Rückenwind. Wir nehmen viel Positivität mit in die kommende Partie", versicherte Schmidt.

FC Augsburg - FC Schalke 04: Fakten zum Spiel

Situation: Die Augsburger sind Tabellenvorletzter, sammelten aber mit Remis gegen den FC Bayern und VfL Wolfsburg Selbstvertrauen. Schalke liegt auf Europa-Kurs, gewann aber in der Bundesliga zuletzt dreimal nicht.

Statistik: Der FC Augsburg gewann nur eines seiner 16 Bundesliga-Spiele gegen Schalke. Der einzige Sieg liegt schon fast vier Jahre zurück.

Personal: Bis auf Gruezo kann fast der gesamte Kader des FC Augsburg auf dem Rasen trainieren. Schalke setzt wohl auf dasselbe Aufgebot wie beim Pokalsieg in Bielefeld. Einzig Stambouli fehlt.

Besonderes: Philipp Max hat einen speziellen Bezug zu Schalke. Sein Vater Martin war 1997 Teil der legendären Eurofighter. Max junior spielte auch selbst bei den Königsblauen und galt im Sommer angeblich auch als Kandidat für einen Transfer ins Ruhrgebiet.

FC Augsburg - FC Schalke 04: Schiedsrichter

Der DFB hat Patrick Ittrich als Schiedsrichter für die Begegnung zwischen dem FC Augsburg und Schalke 04 angesetzt. Bislang leitete der 40-Jährige drei Partien mit königsblauer Beteiligung - alle drei haben die Schalker verloren.

An den Seitenlinien assistieren dem Referee die Assistenten Norbert Grudzinski und Sascha Thielert. Daniel Schlager fungiert als 4. Offizieller, im Kölner Keller haben die Video-Assistenten Tobias Reichel (VA) und Marcel Pelgrim (VA-A) Dienst.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare