Schalke 04

Mercan erhält Profi-Vertrag auf Schalke - Wagner nimmt Youngster in die Pflicht

+
Levent Mercan (rechts) erhält auf Schalke einen Profi-Vertrag.

Levent Mercan unterschreibt auf Schalke einen Profi-Vertrag. Für Trainer David Wagner fordert nun aber auch viel vom 18-Jährigen.

Gelsenkirchen - Schalke 04 hat Levent Mercan mit einem Profi-Vertrag ausgestattet. Der 18-Jährige schafft den Sprung aus der Knappenschmiede in die Bundesliga-Mannschaft. Er erhielt bei den Königsblauen nun einen bis Sommer 2023 gültigen Arbeitsvertrag.

"Norbert Elgert hat mir eine kleine Empfehlung mit auf den Weg gegeben: 'Guck dir den mal an'", wird Schalkes Cheftrainer David Wagner in der Mitteilung des Klubs zitiert: "Levent hat uns vom ersten Tag, den er bei uns mittrainiert hat, beeindruckt: durch sein Selbstbewusstsein in einem sehr positiven Sinne, seine Wissbegier, seinen Einsatz. Er hat sich diesen Vertrag verdient."

Mercan will sich sportlich entwickeln

Der 47-Jährige betonte aber auch: "Jetzt geht es für ihn erst richtig los. Levents Ziel muss es wie für jeden jungen Spieler sein, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Dafür bekommt er von uns jede Unterstützung."

Sportvorstand Jochen Schneider: "Wir freuen uns sehr über die Entwicklung von Levent Mercan und sein Bekenntnis zu Schalke 04."

Für Mercan sei mit dem Profi-Vertrag auf Schalke "ein Traum in Erfüllung gegangen", sagt er: "Mein größter Wunsch ist es, mich auf Schalke in den kommenden Jahren sportlich so zu entwickeln, dass ich ein Spieler werde, der in unserem Kader zu Einsätzen kommt und so in der Bundesliga Fuß fasst."

Erstes Tor im ersten Profi-Pflichtspiel

Mercan wechselte 2016 von Rot-Weiss Essen in die Schalker U17 und entwickelte sich zur festen Größe in der Knappenschmiede. Mit der U19 gewann er in der abgelaufenen Saison die Meisterschaft in der Bundesliga West. Im April debütierte der Mittelfeldspieler zudem in der deutschen U19-Nationalmannschaft im Testspiel gegen Dänemark (2:5).

Die aktuelle Vorbereitung begann er zunächst in der U23 der Königsblauen, ehe er im Juli zu den Profis rückte - zunächst, um die Trainingsgruppe für Wagner zu vergrößern. In der gesamten Zeit machte Mercan positiv auf sich aufmerksam.

In der 1. Runde des DFB-Pokals gab er gegen die SV Drochtersen/Assel sein Pflichtspiel-Debüt bei den Profis. In der zweiten Halbzeit eingewechselt, traf er zum 4:0-Zwischenstand und erzielte damit direkt sein erstes Tor. Seine Bundesliga-Premiere feierte der 18-Jährige eine Woche später am 17. August beim 0:0 gegen Borussia Mönchengladbach - ebenfalls als Einwechselspieler.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare