Keine Freigabe für U19-EM: Meyer zeigt Verständnis

+
Max Meyer

GELSENKIRCHEN - Der Schalker Jung-Nationalspieler Max Meyer (18) hat Verständnis dafür gezeigt, dass ihn der Fußball-Bundesligist nicht für die U19-EM in Ungarn abgestellt hat.

"Ich hätte gerne für Deutschland bei der U19-EM gespielt, aber Schalke hat anders entschieden. Und das finde ich auch richtig so. Wir befinden uns in einer wichtigen Phase der Vorbereitung und ich bin fester Bestandteil der Mannschaft", sagte Meyer dem kicker.

Die U19-Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) trifft bei der EM im Halbfinale am Montagabend in Budapest auf Österreich. - SID

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare