Länderspiele

So kamen die Schalker international zum Einsatz

+
Erfolgreich für die U21, aber auch verletzt: Cedric Teuchert.

Nach zuletzt zwei Siegen in der Bundesliga in Folge haben sich insgesamt zehn Schalker auf den Weg zu ihren Nationalteams gemacht. Wir geben einen Überblick.

Gelsenkirchen - Die Trainingsgruppe von Domenico Tedesco ist aktuell überschaubar. Gleich zehn Spieler sind mit ihren Nationalteams unterwegs. Zwei kehrten jedoch frühzeitig zurück

Alexander Nübel stand für die deutsche U21 beim 2:1-Erfolg gegen Norwegen über die volle Distanz im Tor und verteidigte mit seinen starken Paraden den Sieg gegen die Skandinavier. Beim 2:0-Sieg gegen Irland saß Nübel auf der Bank.

Cedric Teuchert ebnete der deutschen U21-Nationalmannschaft den Einzug in die Endrunde der Europameisterschaft mit seinem Treffer zum 1:0. In der Folge sorgte er immer wieder für Gefahr in den norwegischen Abwehrreihen. Ausgewechselt wurde er erst in der 72. Minute. Das Spiel am Dienstagabend gegen Irland verpasste Teuchert. Er hatte sich gegen Norwegen eine Teilruptur der Hüftbeugersehne zugezogen.

Mark Uth feierte bei der schmerzhaften 0:3-Niederlage gegen die Niederlande sein Debüt im Nationaldress und wurde in der 68. Minute ausgewechselt. In Frankreich kam der Schalker nicht zum Einsatz.

Sebastian Rudy, der zweite Schalker, der das DFB-Trikot überstreifen sollte, saß in Amsterdam über die kompletten 90 Minuten auf der Bank - genau wie am Dienstagabend in Paris.

Guido Burgstaller stand beim 1:0-Erfolg über Nordirland 83 Minuten für Österreich auf dem Platz. Bei der 0:2-Niederlage gegen Dänemark am Dienstag kam er über 90 Minuten zum Einsatz.

Alessandro Schöpf, der zweite Österreicher in Diensten der Königsblauen, wurde in der 75. Minute eingewechselt und verstärkte die Außenbahn. Gegen Dänemark (0:2) bekam die Schöpf die Chance von Beginn an für Torgefahr zu sorgen, ausgewechselt wurde er in der 71. Minute.

Nabil Bentaleb führte Algerien zu einem 2:0-Erfolg über Benin. Im Rückspiel gegen das zentralafrikanische Land gab es eine 0:1-Niederlage, bei der Bentaleb in der 62. Minute ausgewechselt wurde.

Yevhen Konoplyanka schaffte mit der ukrainischen Landesauswahl einen Überraschungserfolg gegen Italien. In der 73. Minute ausgewechselt, hatte der 29-Jährige einige gute Aktionen bei dem 1:1 im Testspiel. Beim 1:0-Erfolg gegen Tschechien stand er am Dienstagabend über 70 Minuten auf dem Platz.

Hamza Mendyl wurde nach der Halbzeitpause eingewechselt und siegte mit den Marrokanern in der siebten Minute der Nachspielzeit äußerst knapp mit 1:0 gegen die Komoren. Beim 2:2 gegen den gleichen Gegner am Dienstag durfte Mendyl über 90 Minuten ran.

Salif Sané verpasste die Partie des Senegal gegen den Sudan (3:0) aufgrund von muskulären Problemen und kehrte frühzeitig zurück.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare